Suchergebnis

Roter Teppich

Grammy-Awards zwischen Trash und Glamour

Skurril oder mit Stil: Die Stars haben für ihren Auftritt bei den Grammy-Awards wieder Kreativität bewiesen. Der Überraschungssieger des Abends war hingegen optisch eher unscheinbar.

Die Grammy Awards

Zum 55. Mal sind am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles die Grammys verliehen worden. In insgesamt 81 Kategorien werden unter anderem Sänger und Bands unterschiedlicher Musikstile ausgezeichnet. (Fotos: dpa)

Grammy-Chef wegen «unfairen Wettbewerbs» verklagt

Los Angeles (dpa) - Die mächtigsten Musikproduzenten in Los Angeles sind in einen spektakulären Gerichtsstreit verwickelt. Dick Clark, Produzent der «American Music Awards» hat seinen Rivalen Michael Greene, Veranstalter der «Grammy Awards» wegen «unfairen Wettbewerbs» verklagt. Das berichten US-Medien. Demnach heißt es in der Anklageschrift, Greene halte Popstar Michael Jackson davon ab, bei den American Music Awards im Januar in Los Angeles aufzutreten.

Marc Anthony bei den Latin Grammys ausgezeichnet

Las Vegas/Berlin (dpa) - Sänger Marc Anthony (45) ist bei den Latin Grammy Awards ausgezeichnet worden. Der Ex-Mann von Jennifer Lopez bekam den Preis am Donnerstag in Las Vegas für sein Lied „Vivir Mi Vida“.

Album des Jahres wurde „Vida“ von Draco Rosa. Der amerikanisch-kubanische Rapper Pitbull erhielt einen Preis in der Kategorie „Best Urban Performance“.

Auf der Bühne im Mandalay Bay Events Center standen auch Stars wie Enrique Iglesias (38), Ricky Martin (41) und Carlos Santana (66).

Riesenhut von Pharrell Williams sorgt für Aufsehen

Los Angeles (dpa) - Musiker und Produzent Pharrell Williams (40) hat mit seinem überdimensionalen Hut für viel Aufsehen bei den Grammy Awards gesorgt.

Während der Verleihung am Sonntagabend in Los Angeles wurden für die dunkelbraune Kopfbedeckung mehrere Accounts bei Twitter angelegt - der erfolgreichste davon kam bis zum Ende der Show auf mehr als 11 500 Follower. Dort wurden unter anderem Vergleiche mit den Zauberhüten bei Harry Potter gezogen und dutzende Bilder des Huts sowie Fotomontagen gepostet.

Bon Jovi

Bon Jovi geben Wunschkonzert

London (dpa) - Bon-Jovi-Fans dürfen sich aussuchen, welchen Song die US-Band bei den diesjährigen Grammy Awards spielen wird. Die Musiker, die am 31. Januar bei der Preisverleihung auftreten werden, möchten per Internet über den Titel abstimmen lassen.

Das berichtet der „Daily Express“ in seiner Online-Ausgabe. Auf einen Preis können Bon Jovi ebenfalls hoffen. Die Rockmusiker sind für ihr Stück „We Weren't Born To Follow“ in der Kategorie „Beste Pop Performance“ nominiert.