Suchergebnis

Cetin Kara hört nach der Saison auf

LAUTERBACH (mp) - Spielertrainer Cetin Kara wird den Fußball-Bezirksligisten Kickers Lauterbach zum Saisonende verlassen. "Wir haben miteinander gesprochen und sind übereingekommen, dass wir uns im gegenseitigen Einvernehmen trennen werden", sagte Gerhard Broghammer, der Vorsitzende des Vereins. "Cetin Kara sucht einfach nochmal eine neue Herausforderung". Aber wohin Kara wechseln wird, der schon beim FC 08 Villingen und beim SV Zimmern spielte, steht noch in den Sternen: "

Generationswechsel nach 30 Jahren

Einen Generationswechsel hat es an der Spitze des Männergesangvereins Bösingen gegeben: Nach zwei Jahrzehnten Vorstandstätigkeit hat Wolfgang Kammerer am Freitagabend das Amt an den 30-jährigen Gerhard Broghammer abgegeben.

"Ich freue mich und bin erleichtert, dass ich ab sofort nur noch als Sänger bei einem gut geführten und musikalisch hoch stehenden Chor freitags in die Singstunde kommen kann", sagte Kammerer unter großem Beifall der Sängerschar.

Cetin Kara hört nach der Saison auf

LAUTERBACH (mp) - Spielertrainer Cetin Kara wird den abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten Kickers Lauterbach zum Saisonende verlassen. "Wir haben miteinander gesprochen und sind übereingekommen, dass wir uns im gegenseitigen Einvernehmen trennen werden", sagte Gerhard Broghammer, der Vorsitzende des Vereins. "Cetin Kara sucht einfach nochmals eine neue Herausforderung". Aber wohin Kara wechseln wird, der schon beim FC 08 Villingen und beim SV Zimmern spielte, steht noch in den Sternen: "

Pokale für die besten Nachwuchsringer

TENNENBRONN (sz) - Das Ringerjahr des KSV Tennenbronn schloss am Freitag endgültig mit dem Rückblick der Jugendabteilung. Schülerleiter Gerhard Broghammer und der Leiter der Mädchengruppe Hermann Flaig hatten ihre Schützlinge mit Eltern zur Jahresabschlussfeier eingeladen. 17 Turniere und 28 Schülermannschaftskämpfe bestritten die Nachwuchsringer im vergangenen Jahr. Dazu kamen etliche kameradschaftliche Unternehmungen, wie die Maiwanderung, ein Seifenkistenrennen, Hallenbadbesuche und ein Ausflug in den Holidaypark in Hassloch in der Pfalz.

Kampfrichter stehen erneut vor einer schwierigen Saison

Die Kampfrichter hatten beim Ringen ein schwieriges Sportjahr 2016 zu bewältigen. Dies ging aus dem Bericht von Kampfrichter-Referent Claudio Bibbo (KSK Furtwangen) beim Bezirkstag des Bezirks I Südbaden hervor.

Dank Einsatz der Kampfrichter wurden Aktiven-Kämpfe besetzt

Bereits vor dem Saisonstart Anfang September sei klar gewesen, dass nicht alle Jugendkämpfe mit lizenzierten Kampfrichtern besetzt werden können. Deshalb sei der vor Jahren eingeführte Regelabend mit der Pflichtteilnahme für Jugendleiter und Jugendtrainer ...

Jahr 2002 bleibt in guter Erinnerung

Rainer Broghammer blickte am Mittwoch auf sein erstes Jahr als Vorsitzender beim Mandolinen-Orchester Hardt zurück - für ihn und den Verein ging ein arbeitsintensives Jahr zu Ende, das positiv in Erinnerung bleibt.

Broghammer bedankte sich für die gute Zusammenarbeit besonders auch bei seinem Vorgänger Martin Haberstroh. Im musikalischen Bereich habe der Dirigent Walter Heinz wieder hervorragende Arbeit geleistet.

Das Frühjahrskonzert kam bei den Besuchern sehr gut an;

Kritik am Probenbesuch

BÖSINGEN - Ehrenmitglied Hubert Hezel wurde am Freitag für seine 50-jährige passive Mitgliedschaft im Männergesangsverein "Frohsinn" geehrt. 20 Jahre aktives Mitglied im Verein ist Helmut Ohnmacht.

Von unserem Mitarbeiter Bernhard M. Gentner

Mangelnder Probenbesuch war aus Sicht von Dirigent Manfred Mink im ersten Vereinshalbjahr des Männergesangvereins "Frohsinn" Bösingen das Hauptproblem. Mit anwachsendem Druck durch bevorstehende Auftritte seien aber dann auch eingeschobene Sonntagsproben in Vollbesetzung ...

Optimale Mannschaftsstärke für die Ortsgröße

Im Gasthaus "Waldhof" kam die Feuerwehr Hardt zur Jahresversammlung zusammen.

Nach einem Abgang umfasse die Mannschaftsstärke 31 Aktive, so Kommandant Klaus Haberstroh in seinem Bericht, 12 Kameraden seien in der Alterswehr und 12 gehören der Jugendfeuerwehr an.

Im vergangenen Jahr schlugen weniger Einsätze, nämlich 6 (Vorjahr:  10) und auch weniger Einsatzstunden (92 statt 221), zu Buche. Die Teilnahme an den 20 Übungen lag bei 82 Prozent.

Mehr Strafen bei den Ringern

(lh) - Beim Bezirkstag der südbadischen Ringer des Bezirks Schwarzwald-Bodensee im Trainingszentrum des AC Villingen haben die Verantwortlichen kritisch auf die Verbandsrunde zurückgeblickt. So gab es zwei gelbe und drei rote Karten, über 30 Ordnungsgelder und 15 Strafanzeigen. Dies war gegenüber den Vorjahren deutlich mehr.

Der Bezirksvorsitzende Bernd Imhof (Triberg) prangerte besonders die teilweise schlechte Zahlungsmoral der Vereine an und bat diese, über das sportliche Verhalten nachzudenken.

Am Sonntag leidet der Besuch des Römerfests nach einem guten Auftakt

Das zweite Römerfest in Ennetach war am ersten Samstag unerwartet gut besucht. Das Spektakel eines Fackelzugs römischer Legionäre hoch zum ehemaligen Kastell hatte viele Besucher angelockt. Am Sonntagvormittag beim Frühschoppen war das Wetter noch bestens. Beim Frühschoppen auf dem Festgelände gleichzeitig zum Patrozinium der katholischen Kirchengemeinde lachte die Sonne noch vom Himmel. Aber kurz vor 15 Uhr kippte das Wetter. Regenschauer setzten dann dem Römerfest nach und nach ein Ende.