Suchergebnis


Leonard Fetz und Alpla HC Hard belegen am Ende Platz fünf.

Platz fünf beim Alpe Adria Cup in Brixen

Österreichs sechsfacher Handballmeister Alpla HC Hard Hard belegte beim Alpe Adria Cup in Brixen (Italien) den fünften Platz. Im Viertelfinale am Freitag mussten sich die Roten Teufel vom Bodensee, bei denen Gerald Zeiner, Lukas Herburger, Thomas Weber, Luca Raschle, Domagoj Surac, Konrad Wurst und Risto Arnaudovski fehlten, dem RMK Krka aus Slowenien ganz knapp mit 26:27 (9:14) geschlagen.

In der Platzierungsrunde um die Ränge fünf bis acht gewannen die Vorarlberger ihre beiden Partien gegen die italienischen Erstligisten SSV Bozen ...

Alpla Hard und Dominik Schmid sind gefordert.

Trainingsauftakt der Roten Teufel

Der Titelverteidiger der Handball Liga Austria, Alpla HC Hard, ist am Montag in das Jahr 2018 gestartet. Cheftrainer Petr Hrachovec musste beim Trainingsauftakt auf Spielmacher Gerald Zeiner und Kreisläufer Lukas Herburger verzichten. Beide bereiten sich mit der österreichischen Nationalmannschaft auf die am Freitag beginnende EM 2018 in Kroatien vor.

Nach seiner Schienbeinverletzung ist Kreisläufer Domagoj Surac wieder mit von der Partie.

 Hards Torhüter Golub Doknic und seine Teamkollegen bereiten sich auf die Bonusrunde der öterreichischen spusu Liga vor.

Rote Teufel testen gegen Schweizer Erstligisten

Die Handballprofis von Alpla HC Hard sind in der vergangenen Woche in die Vorbereitung für die Ende Januar beginnende Bonusrunde in der österreichischen spusu Liga eingestiegen. Bis dahin stehen für die Schützlinge von Alpla-Cheftrainer Klaus Gärtner drei Testspiele auf dem Programm.

Laut Pressemitteilung stehen Gärtner während der Vorbereitungszeit Dominik Schmid, Boris Zivkovic, Gerald Zeiner und Max Hermann nicht zur Verfügung. Die drei Spieler sind bei der Handball-WM im Einsatz und werden somit gegen die Testgegner St.


Manuel Schmid und Hard unterliegen im Testspiel mit 25:32.

Personalsorgen bei Hard

Alles andere als eine leichte Aufgabe für Neo-Cheftrainer Klaus Gärtner, Handballtrainer von Alpla Hard. Dem 43-Jährigen fehlen in der Vorbereitungsphase laut Pressebericht derzeit gleich sieben Leistungsträger.

So mussten am Samstagnachmittag für das Testspiel beim Schweizer Erstligisten TSV Fortitudo Gossau die Teamspieler Gerald Zeiner, Boris Zivkovic, Dominik Schmid sowie Ivan Horvat, Thomas Weber, Luca Raschle und Risto Arnaudovski verletzungsbedingt passen.


Ist in der kommenden Woche im Länderspieleinsatz: Hard-Spielmacher Gerald Zeiner (vorne).

Handball: Im Halbfinale geht es für Hard gegen Westwien

Nach Alpla HC Hard, HC Fivers WAT Margareten und Sparkasse Schwaz Handball Tirol steht seit Freitagabend die SG Insignis Handball Westwien als vierter Halbfinalist der Play-offs in der Handball Liga Austria (HLA) fest.

Das Team aus der Bundeshauptstadt setzte sich in drei Viertelfinalpartien (27:35, 32:31 n.V., 26:22) laut Vereinsbericht etwas überraschend gegen UHK Moser Medical Krems durch und trifft nun am 11. Mai auf das Ländle-Team.


U20-Spieler Daugirdas Dilys erzielt drei Tore für die Roten Teufel.

Alpla HC Hard unterliegt knapp

Im ersten Vorbereitungsspiel vor eigenem Publikum hat Alpla HC Hard knapp verloren. Ohne die Nationalspieler Gerald Zeiner, Daniel Dicker, Konrad Wurst sowie die Verletzten Boris Zivkovic und Roland Schlinger gegen den TSV St. Otmar St. Gallen musste sich das Team denkbar knapp mit 30:31 (14:18) geschlagen geben.

Rund 15 Minuten verlief die Partie ausgeglichen. Dann setzten sich die Ostschweizer, in deren Reihen mit Torwart Michal Shejbal (Krems) sowie den Linkshändern Julian Rauch und Vedran Banic (beide Bregenz) gleich drei ...


Gerald Zeiner und Alpla HC Hard haben im Pokal das Nachsehen.

Alpla HC Hard unterliegt im ÖHB-Achtelfinale

Im Achtelfinale des ÖHB-Cups hat der Alpla HC Hard bei SG Insignis Handball Westwien mit 32:33 verloren. Im ersten Pflichtspiel von Neuzugang Dominik Schmid lagen die Roten Teufel Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit fünf Toren in Führung.

Von Anpfiff an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die Führung wechselte wiederholt. Keinem der Kontrahenten gelang es vorerst jedoch, mehr als ein Tor vorzulegen. Erst in der 26. Minute gelang Neo-Teamspieler Thomas Weber mit seinem Treffer zum 15:13 die erste Zwei-Tore-Führung im Spiel.


Linksaußen Luca Raschle trifft nur zweimal für die „Roten Teufel“.

Finaleinzug: Die Entscheidung fällt im dritten Spiel

In der Best-of-three-Halbfinalserie der Handball Liga Austria (HLA) zwischen Alpla HC Hard und SG Insignis Handball Westwien steht es 1:1. Nach dem klaren 30:20 (15:13)-Heimerfolg am Donnerstag mussten sich die Harder am Sonntagabend in der Südstadt denkbar knapp mit 29:30 (14:14) geschlagen geben. Somit gibt es am Sonntag, 21. Mai, ein Entscheidungsspiel in der Sporthalle am See in Hard. Anpfiff ist dann um 19.05 Uhr.

Nach dem 2:2 (3. Minute) zogen die Schützlinge von Alpla-Cheftrainer Petr Hrachovec kontinuierlich weg.


Trifft sechsmal gegen Westwien: Alpla-Linksaußen Thomas Weber.

Alpla HC Hard ringt Westwien mit 29:28 nieder

In der vierten Runde der Oberen Play-offs in der Handball Liga Austria (HLA) hat der Alpla HC Hard am Freitagabend nach hartem Kampf bei der SG Insignis Handball Westwien mit 29:28 (12:15) gewonnen. Für den Tabellenführer aus dem Ländle war es der erste Sieg in der Südstadt seit knapp zwei Jahren.

In der Startphase gaben auf beiden Seiten die Abwehrreihen den Ton an. Beide Teams boten sich von Anpfiff an ein Duell auf Augenhöhe. Mitte der ersten Halbzeit stand es 7:7, in Minute 20 erzielte Gerald Zeiner von der Siebenmeterlinie die ...

Präsentierte sich zuletzt in bestechender Form: Alpla-Torhüter Golub Doknic (rechts).

Die „Roten Teufel“ wollen Platz eins verteidigen

Im Topspiel der 15. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria (HLA) hat Tabellenführer Alpla HC Hard am Samstag, 3. Dezember (ab 19 Uhr) den dritten UHK MoserMedical Krems in der Sporthalle am See zu Gast. Nach der 22:30-Auswärtsniederlage am vergangenen Samstag bei Meister HC Fivers WAT Margareten ist der Vorsprung des derzeitigen Spitzenreiters aus dem Ländle auf zwei Punkte geschmolzen.

Für den fünffachen HLA-Champion geht es um die Verteidigung der Tabellenführung und Wahrung der weißen Weste in der Sporthalle am See.