Suchergebnis

Schmuck eignet sich nicht als Geldanlage

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ketten, Ringe, Armbänder Broschen - Schmuck sieht vor allem gut aus. Als Geldanlage eignet er sich hingegen nicht. Darauf weist Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin.

„Große Wertsteigerungen kann man bei Schmuck nicht erwarten“, warnt Georg Tryba. Im Gegenteil: Denn bei einem Verkauf zähle nur der Materialwert. „Und das ist in der Regel weniger, als viele Verbraucher erwarten.“

Der Materialwert mache bei Schmuck oft nur die Hälfte aus, erläutert der Verbraucherschützer.

Elektrogeräte: Garantieverlängerung oft unnötig

Düsseldorf (dpa/tmn) - Beim Kauf von Elektrogeräten muss nicht gleich eine Zusatzversicherung oder Garantieverlängerung abgeschlossen werden. Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen sagt: Das sei oft überflüssig.

Oft bekommen Kunden, die sich zum Beispiel einen neuen Fernseher oder eine neue Kamera zulegen wollen, das Angebot spezieller Zusatzversicherungen oder Garantieverlängerungen gegen Aufpreis. Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät vor schnellen Vertragsabschlüssen ab - oft sei das ...

Konsolen und Co. mit HDMI-Kabel verschenken

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer zu Weihnachten Blu-ray-Player und ähnliche Geräte verschenkt, kauft am besten ein HDMI-Kabel dazu. Denn oft liefern die Hersteller nicht die passenden Strippen mit, erklärt Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Konsolen und Blu-ray-Player werden nicht immer mit HDMI-Kabel geliefert. Für den Verbraucher sei das nicht immer klar ersichtlich: „Das Problem ist, dass es manchmal auf der Packung steht und manchmal nicht.

Ergebnis einer Preissuchmaschine

Schnäppchen im Onlinehandel hinterfragen

Vorsicht bei vermeintlichen Schnäppchen im Onlinehandel am „Black Friday“ oder „Cyber Monday“: Denn die versprochene Rabatte sind häufig keine, warnt Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

„Viele Rabatte basieren auf unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) des Herstellers.“ Doch schon ohne Rabatte liegen die realen Verkaufspreise im Handel meistens unter dieser Herstellerempfehlung.

Tryba rät deshalb vor dem Kauf zum Preisvergleich, um einen Überblick über den üblichen Preis eines Produktes zu ...

Ebay-Konto missbraucht

Ebay-Kunden haften nicht für Konto-Missbrauch

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ebay-Kunden haften nicht, wenn jemand unbefugt Angebote einstellt. Das betrifft auch Familienmitglieder. So urteilte der Bundesgerichtshof. Trotzdem sollten eBay-Mitglieder sorgsam mit ihren Zugangsdaten umgehen, sagte Webexperte Georg Tryba.

„Jeder muss für sich entscheiden, wie weit er geht“, sagte Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mit Blick auf Lebenspartner oder Familienmitglieder. Um Missverständnisse oder sogar Prozesse zu vermeiden, sei es aber sinnvoll, wenn jeder seinen ...

Online-Shop

Individualisierte Produkte: Rückgabe oft ausgeschlossen

Für individualisierte Produkte entfällt im Onlinehandel häufig das Rückgaberecht. Zwar gilt hier grundsätzlich ein Widerrufsrecht für 14 Tage - die Ware darf währenddessen ohne Nennung von Gründen zurückgeschickt werden.

„Aber Händler haben die Möglichkeit, das bei individualisierten Produkten auszuschließen“, erklärt Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Denn die auf den Besteller zugeschnittene Ware - etwa ein Fußballtrikot mit dem eigenen Namen auf der Rückseite - lässt sich nicht noch anderen Kunden ...

Haltbarkeitsdatum bei Putzmitteln ist meist unnötig

Düsseldorf (dpa/tmn) - Einige bekannte Handelsketten sorgen beim Verbraucher für Verwirrung: Sie lassen auf für sie produzierte Haushaltsreiniger und Waschmittel ein Mindesthaltbarkeitsdatum aufdrucken. Verbraucherschützer sagen: Das ist unnötig.

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum, wie es bei Lebensmitteln üblich ist, ist bei Putzmitteln überflüssig. Denn diese würden auch nach Jahren weder „schlecht“, noch verlören sie ihre Wirkung, erklärt Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

Warnung vor neuartigen Internet-Auktionshäusern

Sie heißen Hammerdeal, Luupo oder Rabattschlacht und locken mit Neuwagen oder Edel-Uhren zum Spottpreis. Doch Verbraucherschützer warnen jetzt vor den neuartigen Internet-Auktionshäusern, bei denen - anders als bei eBay - bereits für die einzelnen Gebote bezahlt werden muss.

«Diese Auktionen sind wie Glücksspiele», sagte der Sprecher der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen, Georg Tryba, dem Magazin «Focus». Die Angebote seien «keinesfalls dazu geeignet, gezielt günstig einzukaufen».

Elektronik auf Pump: Auch zinslos nicht ohne Risiko

Ob Flachbild-TV, Spielekonsole oder Kaffeevollautomaten - derzeit versuchen viele Elektromärkte ihre Ware mit einer Null-Prozent-Finanzierung unter die Leute zu bringen.

Das beobachten Verbraucherschützer mit Sorge: „Da könnte mancher Kunde den Überblick verliert“, warnt Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Am Ende droht die Überschuldung. Denn angesichts der günstig erscheinenden Monatsraten werden statt einem bestimmten Gerät gleich mehrere Produkte gekauft.

Neuartige Auktionshäuser im Web: Verbraucherschutz warnt

Sie heißen Hammerdeal, Luupo oder Rabattschlacht und locken mit Neuwagen oder Edel-Uhren zum Spottpreis. Doch Verbraucherschützer warnen jetzt vor den neuartigen Internet-Auktionshäusern.

Denn bei diesen Angeboten muss - anders als bei eBay - bereits für die einzelnen Gebote bezahlt werden. „Diese Auktionen sind wie Glücksspiele“, sagte der Sprecher der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Georg Tryba, dem Magazin „Focus“. Die Angebote seien „keinesfalls dazu geeignet, gezielt günstig einzukaufen“.