Suchergebnis

Kreissozialamt auf dem Prüfstand

Die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg untersucht die Organisation des Kreissozialamts. Der Verwaltungsausschuss hat am Montag einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Helmut Heine, bei der GPA Abteilungsleiter kommunale Verwaltungsorganisation, erklärte dem Gremium, wie es zu dem nun erteilten Auftrag gekommen ist. Danach hat es bei der überörtlichen Prüfung des Kreissozialamts im Jahr 2001 "einige Anstände im Bereich der Sachbearbeitung" gegeben.

Sondersitzung zu GPA-Vorwürfen

AULENDORF (saz) - Der Aulendorfer Gemeinderat versammelt sich am Montag um 18 Uhr im Ratssaal des Schlosses zu einer öffentlichen Sondersitzung. Hauptthema sind die weiteren Ergebnisse der GPA-Untersuchungen zu umstrittenen Vorgehensweisen der Stadtverwaltung. Bekanntlich krisitierte der Gemeinderat in der Vergangenheit immer wieder die Alleingänge von Bürgermeister Heinzler (z. B. bei der Planungsvergabe für die Umgehungsstraße, die bis auf weiteres nicht gebaut werden kann).

Dickes Plus für die Haushalte der Südwest-Kommunen

Karlsruhe (dpa/lsw) - Nach zwei mageren Jahren mit großen Haushaltslöchern haben die Städte und Kommunen im Südwesten 2011 wieder deutlich mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Im vergangenen Jahr verbuchten sie ein Plus von rund 1,65 Milliarden Euro, teilte die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) am Mittwoch in Karlsruhe mit. Grund für die guten Zahlen seien die „stark gestiegenen Einnahmen aus der Gewerbesteuer, die gute Konjunktur, historisch niedrige Zinsen und Zurückhaltung bei den Investitionen“, sagte GPA-Chef Klaus Notheis.

Der GPA-Bericht kommt ins Netz

Amtsverweser Edgar Schaz reagiert auf die Kritik in der Bürgerversammlung. Dort wurde gefordert, den Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das tut Edgar Schaz nun früher als vorgesehen. So wird der allgemeine Teil des Berichts noch heute auf die Internetseite der Stadt (www.aulendorf.de) gestellt. Der Innenteil des Berichts wird in der kommenden Woche folgen - abgesehen von jenen Passagen, die Persönlichkeitsrechte berühren.

GPA-Bericht steht im Mittelpunkt

AULENDORF (rei) - Am Montag ist Gemeinderatssitzung (Ratssaal, Schloss, 18 Uhr). Im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung steht der Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA). Weiter geht es um Entschädigungen für das Einlegen von Leitungen in Grundstücke und um den Kindergartenvertrag "Abenteuerland". Ebenfalls auf der Tagesordnung: Bekanntgaben, der Punkt "Verschiedenes" sowie Anfragen der Stadträte.

Die Verbandsfrage

stellt sich neu

MENGEN (rum) - Nach einem Prüfbericht der Gemeinderprüfungsanstalt (GPA) wird diskutiert, ob der Gemeindeverwaltungsverband noch eine Zukunft hat.

Die GPA bemängelt, dass der Verwaltungsverband Mengen-Hohentengen-Scheer für den Bau und Unterhalt von Gemeindeverbindungsstraßen zwar zuständig ist, dies praktisch aber von den Gemeinden erledigt wird. Wie die Zukunft ohne diese Aufgabe aussieht, falls diese an die Gemeinden rückdelegiert wird, darüber diskutiert der Verband am 18.

Prüfung erspart Architektenhonorar

ARGENBÜHL (beß) - Über das Prüfungsergebnis der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA), die in Argenbühl die Bauausgaben der Jahre 1997 bis 2000 unter die Lupe genommen hat, informierte Kämmerer Gerhard Butscher den Gemeinderat. Im wesentlichen seien die Beanstandungen nur gering und hauptsächlich von formaler Natur gewesen, etwa hinsichtlich der Art der Ausschreibung. "Die GPA ist nicht nur zum Ärgern da" sagte Butscher, so habe die Prüfung eine Einsparung von 30 000 DM bei den Architektenhonoraren bewirkt.

GPA-Prüfung bescheinigt gute Arbeit

Die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg hat im Juli die Bauausgaben der Stadt Bad Wurzach von 2009 bis 2013 unter die Lupe genommen.

Über das Ergebnis wurde diese Woche der Gemeinderat informiert. Bürgermeister Roland Bürkle sprach von einer „Prüfung mit Sternchen“, weil nur wenige Kleinigkeiten „im formellen Bereich“ angemahnt wurden. Auch seitens des Gemeinderats gab es deshalb Lob. Hansjörg Schick (CDU) sagte: „Die paar Bemerkungen in vier Jahren ist der Wahnsinn.

GPA prüft Bauausgaben der Stadt

Die Gemeindeprüfanstalt (GPA) hat die gesetzlich vorgeschrieben turnusgemäße Prüfung der Bauausgaben der Stadt Aulendorf in den Jahren 2012 bis 2015 unter die Lupe genommen. Die Stadt wurde bei sechs Punkten zu einer Stellungnahme aufgefordert. Die Stadtverwaltung hat nun den Gemeinderat über die wesentlichen Inhalte des Prüfbericht informiert.

Nichts davon habe, so teilte Bauamtsleiter Wolfgang Winter mit, Auswirkungen in der Form, dass die Stadt Nachforderungen stellen müsste.

Es geht nochmals um Ganztagsbetreuung

AULENDORF (rei) - Am Montag ist öffentliche Gemeinderatssitzung (18 Uhr, Ratssaal im Schloss). Auf der Tagesordnung steht das Haushaltssicherungskonzept, die Ganztagsbetreuung an Aulendorfer Schulen, das Thema Erweiterungsbau am Schulzentrum, der GPA-Prüfbericht Bauausgaben sowie Anfragen der Stadträte.