Suchergebnis

Auf dem Bild übergeben (von links) Bernhard Feldmann, Stiftungsvorstand Susanne Feldmann, Franz Feldmann Kuratoriumsvorsitzender

Familie Feldmann Stiftung spendet 2500 Euro

Die Familie Feldmann Stiftung unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Arbeit des Vereins „Frauen und Kinder in Not“ in Ravensburg. Als Nikolausgeschenk hat der Verein jetzt die Spende in Höhe von 2500 Euro von der Familie Feldmann Stiftung angenommen. Auf dem Bild übergeben (von links) Bernhard Feldmann, Stiftungsvorstand Susanne Feldmann, Franz Feldmann Kuratoriumsvorsitzender, Hanni Feldmann und Hubert Feldmann den Scheck an Irma Frey, Mitglied des Vorstands.

IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos-Boyd und IHK-Hauptgeschäftsführer bei Vorstandsmitglied Bernhard (rechts).

„Der Heuberg braucht eine spürbare Aufwertung der Infrastruktur“

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle sucht immer wieder nach hoch qualifizierten Mitarbeitern. Damit die sich auch bewerben, muss die Infrastruktur passen. Das geht aus einer Pressemitteilung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hervor.

Vorstandsmitglied Franz-Xaver Bernhard hat Präsidentin Birgit Hakenjos-Boyd und Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg im Rahmen eines Arbeitsbesuches Einblick in die aktuellen Entwicklungen gegeben.

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheun

Essingen ehrt Politiker und Sportler

„Sie kümmern sich darum, dass es uns in Essingen gut geht“. Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheune mit der Bürgermedaille geehrt worden sind. Außerdem erhielten 81 erfolgreiche Sportler die Sport- und Kulturmedaille in Gold, Silber und Bronze.

Phillip von Woellwarth ist seit 25 Jahren im Gemeinderat Essingen aktiv und bekam dafür die Bürgermedaille in Gold.

Die Geehrten der Kolpingfamilie St. Columban mit Präses Wolfgang Knüfer (Vierter von links) und dem Vorsitzenden Walter Geiß (Fü

Ehrungen für 70 Jahre Treue zum Verein

Weniger der zweite Advent hat beim Sonntagsgottesdienst in St. Columban im Mittelpunkt gestanden als das Gedenken an „Gesellenvater“ Adolph Kolping.

Adolph Kolping, am 8. Dezember 1813 geboren und am 4. Dezember 1865 gestorben, war als Geselle mit dem Problem der Gesellen vertraut und gründete daher 1846 den ersten katholischen Gesellenverein, heute das Kolpingwerk.

Auch wenn hierzulande der Nachwuchs eher spärlich komme, dürfe man sich nicht täuschen lassen, weltweit sei das Kolpingwerk stetig am Wachsen, sagte Präses ...

 Die Grafik zeigt die von der Stadt favorisierte Variante der Kreissporthalle auf dem Festplatz. Das Areal für den Architektenwe

Standort für neue Wangener Sporthalle ist im Bereich Festplatz/Aumühleparkplatz

Die Frage, in welchem Bereich eine Kreissporthalle künftig stehen soll, bleibt unbeantwortet. Der Wangener Gemeinderat konnte sich in seiner jüngsten Sitzung nicht für das von der Verwaltung vorgeschlagene Areal rund um den Festplatz erwärmen.

Er rang sich nach langer Diskussion jedoch dazu durch, das für den Architektenwettbewerb zu überplanende Gebiet um den Aumühleparkplatz zu erweitern.

Was Stadt und Kreis vorhaben

Ende November hatte die Wangener Verwaltung drei Standort-Varianten für den Ersatz der ...