Suchergebnis

Das war 2018: In diesem Jahr wird es erneut keinen Riedlinger Flohmarkt geben.

Auch dieses Jahr kein Flohmarkt

Lange hat sich der Riedlinger Handels und Gewerbeverband (RHG) Zeit gelassen mit der Entscheidung, ob es den Flohmarkt in Riedlingen dieses Jahr geben wird. Angesichts der aktuellen Coronazahlen hat sich der RHG-Vorstand zusammen mit der Stadtverwaltung entschlossen, nach 2020 auch den diesjährigen Flohmarkt abzusagen. Der nächste Flohmarkt findet damit voraussichtlich am 21. Mai 2022 statt. Ohne die pandemiebedingten Absagen wäre es der 50. Riedlinger Flohmarkt, zu dem immer Tausende Besucher in die Donaustadt strömen.

Die Beswucher hatten sichtlich Spaß – auch mit Maske.

Es darf wieder gestöbert werden

Der große Riedlinger Flohmarkt ist in diesem Jahr erneut ausgefallen. In kleinerem Rahmen kamen am Samstag nach längerer Pause auf dem Festplatz hinter der Kalbinnenhalle die Freunde des Trödels wieder auf ihre Kosten.

Besucherzahl ist beschränkt Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich zuvor nebenan im Schnelltestzentrum eine Negativbescheinigung zu holen. Wer nicht zu den drei Gs zählte (getestet, genesen, geimpft) musste sich zwecks Zählung am Eingang zum eine Wäscheklammer holen und zuvor einen Zettel mit den Kontaktdaten zur ...

Flohmärkte sind erlaubt, allerdings muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Flohmärkte nutzen Unschärfe in Corona-Verordnung

Woche für Woche gibt es in Sigmaringen Flohmärkte. Entweder beim Nollhof oder auf dem Parkplatz vor der Autovermietung Buchbinder. Die Veranstalter nutzen in der Corona-Verordnung eine Grauzone aus und freuen sich.

Vergangenen Samstag um die Mittagszeit: Flohmarkt-Betreiberin Rosa Gerding strahlt mit der November-Sonne um die Wette. „Mich freut es, dass wir Aussteller noch was vom Leben haben“, sagt sie, „viele von uns sind allein und der Flohmarkt ist für uns wie eine Familie“.

Ein generationenübergreifendes Team: Gemeinderätin Lea Sharon Fritz mit Vater und Sohn.

Riedlingen ist sauberer geworden

Deutlich geringer als im Vorjahr ist die „Ausbeute“ bei der Stadtputzete ausgefallen. Dennoch gab es auch diesmal viel zu tun.

Putzete statt FlohmarktEigentlich hätten sich an diesem sonnigen, aber kühlen Samstagvormittag Tausende von Besuchern in der Altstadt drängen sollen, die an den vielen Flohmarktständen nach Schnäppchen suchen oder einfach nur die tolle Stimmung erleben wollen. Doch musste der „Riedlinger Flohmarkt“ pandemiebedingt zum zweiten Mal hintereinander ausfallen.

In der Tagespflege der Seniorengenossenschaft wird Wert auf Kommunikation gelegt.

Ein Modell mit Erfolg: Die Seniorengenossenschaft in Riedlingen

Die Seniorengenossenschaft ist das Riedlinger Vorzeigemodell schlechthin: Von Josef Martin vor fast 30 Jahren ins Leben gerufen, wird sie heute im In- und Ausland häufig kopiert.

Versorgung von Senioren in alternder Gesellschaft wichtig Bereits 1988 hatte sich Martin mit der Thematik einer älter werdenden Gesellschaft befasst. In seinem Bekanntenkreis hat er wahrgenommen, dass die Kinder mangels Arbeitsplätzen nicht in der Raumschaft bleiben.

Mit Fotos im Gefache des Geländers am Donaukanal entlang will Riedlingen auf sich aufmerksam machen.

Fotos sollen in die Stadt locken

Die Lenkungsgruppe „lebendige Altstadt“ arbeitet im Verborgenen. Deshalb war es für die Öffentlichkeit eine Überraschung, was Gemeinderat Jürgen Glaser im Rahmen des Bau- und Umweltausschusses des Gemeinderats präsentierte: den Vorschlag, im Gefache des Geländers am Donaukanal Fotos mit Riedlinger Ansichten unterzubringen. Geschehen soll dies zunächst einmal beim Hochhaus.

Die Bilder sollen am Donauradwanderweg Rad- und anderen Touristen sowie Tagesausflüglern Appetit auf einen Abstecher in die Stadt machen.

Riedlingen hat viele Anziehungspunkte.

Zahlreiche Ideen für „Lebendige Altstadt“ gesammelt

Menschen, die sich in Riedlingen der Kultur widmen, haben sich beim Workshop „Lebendige Altstadt“ zahlreich zu Wort gemeldet (SZ hat am Mittwoch berichtet). Dass die Jugend eingebunden und in Riedlingen gehalten werden muss, war eines der Anliegen. Zudem will die Stadt mehr Touristen nach Riedlingen locken und als Destination bekannt machen. Das ist unter anderem eines der Ziele der jüngsten Online-Diskussionsrunde. Wichtig war Einzelnen, die Ortsteile und das Umland nicht zu vergessen.

Riedlinger Narren

Närrisch geht es durchs ganze Jahr

Weil ja die Fasnet 2021 nahezu komplett ausfällt, hat die Riedlinger Narrenzunft Gole auch darauf verzichtet, ein „Golebüchle“ zu produzieren, was immer ein geschicktes Nachschlagewerk ist für sämtliche närrischen Termine in Riedlingen. Für Ersatz gesorgt haben aber die Narrenräte Wolle Böck, Michael Setz und Vizezunftmeister Lothar Sauter mit einem sehr schönen und hochwertigen „Golekalender“, den es jetzt in Riedlingen zu kaufen gibt.

Zwölf besondere Aufnahmen Die Größe ist DIN A 4 Querformat und er ist doppelseitig bedruckt.

Der „Klarsichtparcours“ zur Suchtprävention – hier ein Foto von 2018 - musste 2020 wegen Corona ausfallen, gehört aber auch künf

Jugendarbeit in Corona-Zeiten

„Jeder ist willkommen“ ist eines der Prinzipien der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Riedlingen, betreut vom Haus Nazareth Sigmaringen. Referatsleiter Klaus Kappeler und Sozialpädagogin Corinna Zeh gaben über sie vor dem Riedlinger Gemeinderat Auskunft. Krankheitsbedingt fehlte Erzieher Markus Wolf. Beide arbeiten zu je 50 Prozent für Riedlingen. Nicht gelungen sei bisher, Eugen Husch zu ersetzen, der die Hauptamtlichen bis Februar 2020 als Honorarkraft bei der aufsuchenden Arbeit unterstützt hat.