Suchergebnis

Fabian Weiß schließt sich Dorfmerkingen an.

Fabian Weiß wird ein Sportfreund

Mit dem 23-jährigen Fabian Weiß hat sich Fußball-Landesligist Sportfreunde Dorfmerkingen im Offensivbereich für die bevorstehende Rückrunde verstärkt. Weiß kämpfte sich beim VFR Aalen über die U 19 und die zweite Aalener Garnitur bis in den Profibereich, von wo er im Januar 2015 zum jetzigen Drittligisten Würzburger Kickers wechselte. Da sich Fabian Weiß beruflich neu orientieren will, löste er in Würzburg seinen Profivertrag und unterzeichnete bei den Sportfreunden Dorfmerkingen einen Amateurvertrag, teilt der Verein nun mit.

Fabian Weiß

VfR Aalen verlängert Vertrag mit Offensivmann Weiß

Aalen (dpa) - Der VfR Aalen bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Wie der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mitteilte, verlängerte Offensivmann Fabian Weiß seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. In der laufenden Saison kam der 22-Jährige dreimal von Beginn an zum Einsatz, 13 Mal wurde er in der Liga und zweimal im DFB-Pokal eingewechselt. Weiß spielt seit 2009 beim VfR.

VfR-Mitteilung

VfR Aalen verleiht Fabian Weiß

Fabian Weiß vom VfR Aalen steht bis zum Ende der Saison für die SG Sonnenhof Großaspach auf dem Fußballplatz. "Wir sind sehr froh, dass Fabian in Großaspach die Möglichkeit bekommt, auf Regionalliganiveau Spielpraxis zu sammeln", sagte Sportdirektor Markus Schupp am Freitag. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler kam in der laufenden Zweitligasaison in Aalen noch nicht zum Einsatz.


Die C-Junioren haben sich an die Spitze der Bezirksliga Stauferland gespielt.

Spitze im Stauferland

Die C-Junioren der SG Hofen/Hüttlingen haben sich die Handball-Bezirksmeisterschaft gesichert. Mit 22:6 Punkten setzten sich die Grün-Roten um das Trainergespann Manuel Linsenmaier und Fabian Weiß an die Spitze der Tabelle in der Bezirksliga Stauferland. Foto: privat

Großer Erfolg für Fabian Weiß

Fabian Weiß vom Ski- und Surfclub des TSV Wasseralfingen qualifizierte sich bei einem Rennen der Kids-Cup-Serie des Deutschen Skiverbandes für das Deutschlandfinale im März. Im Rahmen der Talentsichtung zur Nachwuchsförderung im DSV fand am Sonntag in Oberstaufen ein Rennen der Kids-Cup-Serie statt. Nur mit Außenseiterchancen waren Annika und Fabian Weiß vom TSV Wasseralfingen angereist. Insgesamt 260 Läufer/innen im Alter von 9 bis 12 Jahren, überwiegend aus dem Allgäu, mussten bei Dauerregen den anspruchsvollen Vielseitigkeitsparcours ...

Bleibt

VfR Aalen verlängert Vertrag mit Weiß

Aalen (dpa) - Der VfR Aalen bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, verlängerte Offensivmann Fabian Weiß seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

In der laufenden Saison kam der 22-Jährige dreimal von Beginn an zum Einsatz, 13 Mal wurde er in der Liga und zweimal im DFB-Pokal eingewechselt. Weiß spielt seit 2009 beim VfR.

VfR-Mitteilung

Verängert

Mittelfeldspieler Junglas verlängert in Aalen

Aalen (dpa) - Nach Offensivmann Fabian Weiß hat auch Mittelfeldspieler Manuel Junglas seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten VfR Aalen verlängert.

Nach Clubangaben vom Donnerstag unterschrieb der gebürtige Kölner bis zum 30. Juni 2016. „Ich fühle mich in der Mannschaft hier sehr wohl. Entscheidend war für mich zudem, dass mich der Trainer noch weiterentwickeln kann“, sagte Junglas über Chefcoach Stefan Ruthenbeck. Der Profi war 2012 von Alemannia Aachen nach Aalen gekommen.

Aalener unter den Besten

Unter dem Motto „Ausgezeichnet 2015“ hat der baden-württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) im Konzerthaus Freiburg die besten Nachwuchskräfte der dualen Berufsausbildung im Land ausgezeichnet. 116 Azubis und deren Ausbildungsbetriebe haben es 2015 auf die Bühne geschafft, darunter auch Lisa Weber, Automobilkauffrau beim Autohaus Bruno Widmann, Julian Faber, Berufskraftfahrer bei der OVA, und Fabian Weiß, Gießereimechaniker, Fachrichtung Handformguss bei SHW Casting Technologies.

VfR Aalen siegt 3:2 in Jena

Der VfR Aalen hat auswärts gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 3:2 (0:0) gewonnen. Vor 4350 Zuschauern traf Jan Simak (47./Handelfmeter und 60./Foulelfmeter) für Jena. Doch die Aalener drehten durch Tore von Fabian Weiss (57.) und Robert Lechleiter (73./76.) die Partie zu ihren Gunsten.