Suchergebnis

 Die Fußballer des FC Laiz bieten in Corona-Zeiten einen Einkaufsdienst an.

Bislang wenig Resonanz auf Einkaufsdienste des FC Laiz

Im vergangenen Jahr haben die Fußballer des FC Laiz noch ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum gefeiert, in diesem Jahr nun sollte der Aufstieg zurück in die Bezirksliga gelingen. Doch wie überall ist auch bei König Fußball momentan das Coronavirus ein lähmender und sehr ernst zu nehmender Gegner. Somit hat auch der FC Laiz seinen Spielbetrieb ausgesetzt, dennoch möchten die Spieler aber am Ball bleiben.

Der Rasen ist vielleicht der einzige, der die verhängte „Zwangspause“ genießt, die sonst aktiven Fußballer und Fans schauen wehmütig ...

 Manfred Henselmann, Vertriebsleiter der Stadtwerke Sigmaringen, übergibt die Preise an die D-Jugendspieler des Energie-Cups.

48 Mannschaften kämpfen um den Sieg

Insgesamt 48 Mannschaften von den Bambini, F-, E- und D-Junioren sind der Einladung zum Jugend-Energie-Cup des FC Laiz und der Stadtwerke Sigmaringen gefolgt, teilt der Verein in einer Pressemeldung mit. Die traditionellen Turniere fanden kürzlich statt. Rund 390 Kinder und Jugendliche spielten an beiden Turniertagen in der Sporthalle des Hohenzollern-Gymnasium um Pokale, Medaillen und Sachpreise.

In spannenden und fairen Begegnungen wurden die Sieger der teilnehmenden Mannschaften ermittelt, heißt es im Bericht weiter.

FC Mengen zum Auftakt in Radolfzell

Mit einem Testspiel gegen den FC Radolfzell am Samstag, 1. Februar, 14 Uhr, beginnt für Fußball-Landesligist FC Mengen die heiße Phase der Vorbereitung auf die Rückrunde. Das Trainerteam um Jochen Barany, mit den spielenden Co-Trainern Alexander Klotz und Kevin Hartl, startete mit einer Einheit und einem Neuzugang die Vorbereitung. Lucas Beyer kam vom TSV Straßberg. Der Neuzugang, auch schon für den SC Pfullendorf, den FV Wa-Re, den FC Albstadt und den FC Laiz am Ball soll der Defensive der Schwarz-Gelben zusätzliche Stabilität verleihen.

Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Täter.

Polizei sucht nach Unfallflüchtigem

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Donnerstag gegen 19.30 Uhr ein Auto beschädigt und danach Unfallflucht begangen. Laut Meldung der Polizei ereignete sich der Vorfall auf dem Schotterparkplatz vor dem Vereinsheim „Laizer Stüble“ des FC Laiz 1919 e.V.. Dort wurden der vordere linke Kotflügel und die Stoßstange eines Audi A4 beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Laut Zeugenaussage hatte der Unfallverursacher den Unfall beim rückwärts Ausparken bemerkt.

 Ehrungen für langjährige Vereinstreue erhalten (von links) Rosalinde Mergel (25 Jahre), Heinz Wagner (40), Manuela Kessel (25),

Der FC Laiz sucht dringend Trainer und Betreuer

Auf der Mitgliederversammlung des FC Laiz am Freitagabend haben Vorstand und Spartenleiter das Jubiläumsjahr 2019 Revue passieren lassen. Unter anderem wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen.

„Dieses Jahr war an Kraftanstrengungen kaum zu toppen“, blickte Vorsitzender Armin Wurster zurück. Neben dem regulären Spielbetrieb stemmte der Verein viele Feierlichkeiten anlässlich seines 100-jährigen Bestehens. 140 Finisher beim Silvesterlauf, Stickerstar-Album, Jubiläumsbuch, Dia-Shows zur Vereinsgeschichte, Hausball im ...

 Frank Nuber.

Frank Nuber löst De Vito ab

Die Spielgemeinschaft SV Unter-/Oberschmeien/SV Sigmaringen II/FC Laiz II geht in der Saison 2020/21 in ihre dritte gemeinsame Spielzeit - mit einem neuen Trainer. Frank Nuber übernimmt das Amt vom bisherigen Trainer Marco De Vito. Das vermeldet der Verein. Nuber kommt von der SG Heuberg zu den Schmeienern. Wie sein Vorgänger Marco De Vito ist auch Nubers Stammverein der TSV Stetten a.k.M. Nuber gehörte in den vergangenen Jahren zum Trainerteam der SG Heuberg und übernahm dort zeitweise die Rolle des Chefcoach.

 Von den Donau-Mannschaften am nächsten am Halbfinale dran ist die SGM Laiz/FC 99 (grüne Trikots), doch das 0:2 gegen Ochsenhaus

Donau-Teams müssen die Segel streichen

Bei den württembergischen Hallenfußball-Verbandsmeisterschaften sind alle Mannschaften aus dem Bezirk Donau ausgeschieden. Es schieden aus die C-Junioren der SGM FC Laiz/FC99 sowie der SGM Bussen/Uttenweiler/Unlingen sowie die D-Junioren der SGM Schelklingen und der SGM Mengen/Rulfingen/Blochingen.

C-Junioren: Für die Vertreter aus dem Bezirk Donau endete das Vorrundenturnier in Ertingen in der Gruppenphase. Am nächsten an der Qualifikation fürs Halbfinale dran war die SGM FC Laiz/FC 99.

 Der FV Neufra hat einen neuen Trainer.

Sascha Goebel übernimmt den FVN

Sascha Goebel ist neuer Trainer des Fußball-Bezirksligisten FV Neufra/Do. Das teilt der Verein mit. Sein erstes Training leitet der Inzigkofener Goebel zu Vorbereitungsbeginn der Neufraer am Dienstag, 28. Januar. Der bisherige Trainer Paul Rederer habe sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt, teilt der Verein mit. Der FVN habe Rederers Wunsch entsprochen und bedanke sich für die bisher geleistete Arbeit. „Er hat die FVN-Elf in der Vorrunde mit viel Einsatz auf den zweiten Tabellenplatz geführt“, heißt es in der Mitteilung des ...

 Einige Teams müssen an ihrer Chancenverwertung arbeiten, unter anderem der FC Laiz.

Laiz muss Chancen besser verwerten

Normalerweise sollte das Sportgericht nach diesem Wochenende nicht so viel zu tun bekommen. Die erfahrenen Schiedsrichter sind auf allen Plätzen unterwegs: Andre Dorn in Laiz, Alfred Rudolf in Frohnstetten, Bülent Keser in Renhardsweiler, Peter Lehleiter in Inzigkofen und Jürgen Milz in Bad Saulgau. Alle strahlen Autorität aus. Am Samstag gibt es ein richtungsweisendes Derby in Ennetach (gegen Sigmaringendorf). Beide wollen mindestens den Anschluss ans Mittelfeld halten.

SG Altheim trifft auf die TSG Ehingen

Pokalspielleiter Michael Mann hat die vierte Runde im Fußball-Bezirkspokal Donau ausgelost. Es wird nur ein Duell von Bezirksligisten: Die SG Altheim empfängt die TSG Ehingen. Zudem treffen in der Gruppe Ehingen/Riedlingen die SG Griesingen und SW Donau I, der SV Unterstadion und der Sieger der Partie Türkgücü Ehingen gegen Ringingen sowie die letzten Vertreter aus dem Raum Riedlingen, Dürmentingen und Neufra, aufeinander. In der Gruppe Saulgau/Sigmaringen treffen dreimal zwei A-Ligisten aufeinander.