Suchergebnis

Voraussichtliche Mannschaften, Europa League

/p>

Gruppenphase, 1. Spieltag:

TSG 1899 Hoffenheim - Roter Stern Belgrad (Donnerstag, 21.00 Uhr/Nitro und DAZN)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Akpoguma - Rudy, Samassekou, Grillitsch, Skov - Baumgartner - Bebou, Dabbur

Roter Stern Belgrad: Borjan - Rodic, Degenek, Erkaovic, Gobeljic - Katai, Nicolic, Fardou Ben, Sanogo, Gavric - Falcinelli

Schiedsrichter: Hernández (Spainien)

Kader TSG 1899 Hoffenheim

TSG-Mitteilung zu ...

Bei dem Graffitiworkshop mit Jugendlichen griff Justizminister Guido Wolf selbst zur Sprühdose.

Sprayender Minister

Der Trossinger Jugendliche Oliver Muller hat mit Justizminister Guido Wolf ein Graffiti mitten in der Stuttgarter Innenstadt gesprayt. Das Kunstwerk ist laut Pressemitteilung für eine Weile am Ministerium der Justiz und für Europa angebracht. Gefertigt wurde es von Jugendlichen und dem Minister der Justiz und für Europa im Rahmen der Abschlussveranstaltung eines Graffiti-Projekts von Jugendlichen und Ministerium zum Thema „Europa“. 15 Jugendliche diskutierten über die EU, überlegten sich Motive und bekamen Hinweise über legales Graffiti.

Hoffenheim in der Europa League ohne Zuschauer gegen Belgrad

Die TSG 1899 Hoffenheim muss ihr Europa-League-Spiel gegen Roter Stern Belgrad am Donnerstag (21.00 Uhr/Nitro und DAZN) ohne Zuschauer austragen. Dies teilte der badische Fußball-Bundesligist am Dienstag mit.

„Der Inzidenzwert in dem von den Behörden definierten Umkreis war in den vergangenen Tagen über den für eine Zuschauerbeteiligung ausgewiesenen Grenzwert gestiegen“, hieß es in der Mitteilung. Die Kraichgauer verzeichnete am vergangenen Samstag beim 0:1 in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund noch 6030 zugelassene Zuschauer ...

Sebastian Hoeneß

TSG ohne Kramaric - Grillitsch mit „Europa-League-Baby“

Die TSG 1899 Hoffenheim muss auch im Bundesliga-Spiel am Sonntag bei Werder Bremen (18.00 Uhr/Sky) auf sein in Quarantäne befindliches Trio um Andrej Kramaric verzichten.

„Sie werden für Bremen nicht zur Verfügung stehen“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Pressekonferenz. Offen ist, ob Florian Grillitsch mitfährt. Der Ex-Bremer und österreichische Nationalspieler ist in der Nacht zum Freitag Vater einer Tochter geworden.

Der kroatische Torjäger Kramaric hat zehn der letzten zwölf Treffer der Kraichgauer in der Liga ...

Andrej Kramaric verzieht das Gesicht

Weiter ohne Kramaric: Grillitsch mit „Europa-League-Baby“

Die TSG 1899 Hoffenheim muss auch im Bundesliga-Spiel am Sonntag bei Werder Bremen (18.00 Uhr/Sky) auf sein in Quarantäne befindliches Trio um Andrej Kramaric verzichten. „Sie werden für Bremen nicht zur Verfügung stehen“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Pressekonferenz am Freitag. Offen ist, ob Florian Grillitsch mitfährt. Der Ex-Bremer und österreichische Nationalspieler ist in der Nacht zum Freitag Vater einer Tochter geworden.

Der kroatische Torjäger Kramaric hat zehn der letzten zwölf Treffer der Kraichgauer in der Liga ...

Werders Eggestein (r) kämpft gegen Hoffenheims Dabbur um den Ball

Bremen erkämpft gegen Hoffenheim Remis

Werder Bremen hat sich vorerst im oberen Tabellenmittelfeld der Fußball-Bundesliga festgesetzt. Gegen den Europa-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim kam der Beinahe-Absteiger der vergangenen Saison am Sonntagabend zu einem 1:1 (1:1). Maximilian Eggestein (5.) hatte die Hausherren in Führung gebracht, Dennis Geiger (22.) sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich.

Die Bremer hatten sich nach einem positiven Corona-Test bei Neuzugang Felix Agu am Donnerstag vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben.

Europa League: Hoffenheim startet gegen Roter Stern Belgrad

Die TSG 1899 Hoffenheim startet am Donnerstag (21.00/Nitro und DAZN) gegen den serbischen Meister Roter Stern Belgrad in die Europa League-Saison. „Wir wollen die Gruppenphase überstehen, das ist unser großes Ziel. Ein Sieg gegen Roter Stern Belgrad wäre da schon mal wichtig“, sagte Hoeneß vor der Begegnung des nordbadischen Fußball-Bundesligisten ohne Zuschauer im Sinsheimer Stadion.

Der 38-Jährige muss weiter auf Torjäger Andrej Kramaric verzichten.

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß

Hoffenheim vor Auftakt in Europa League

Angesichts der Corona-Krise sieht die TSG 1899 Hoffenheim einen ganz besonderen Stellenwert ihres ersten Europa-League-Spiels in dieser Saison. „Es geht darum, dass wir nach wie vor auf dem Platz stehen und den Fußball ausüben dürfen. Und das noch international, da freuen wir uns drauf“, sagte Torhüter Oliver Baumann vor dem ersten Gruppenspiel des Fußball-Bundesligisten am heutigen Donnerstag gegen den serbischen Meister Roter Stern Belgrad. Zuschauer sind im Sinsheimer Stadion nicht zugelassen.

Joachim Herrmann

Herrmann: Debatte um Grenzschließung könnte wiederkommen

Angesichts der zugespitzten Corona-Lage in Europa hält es Bayerns Innenminister Joachim Herrmann für möglich, dass man wieder über Grenzkontrollen sprechen muss. „Die Diskussion um verstärkte Grenzkontrollen könnte wieder aufflammen, falls das Infektionsgeschehen in den Nachbarländern außer Kontrolle gerät“, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). „Gleichzeitig haben wir die engen wirtschaftlichen Beziehungen mit intensivem Pendelverkehr von Arbeitnehmern, etwa mit Tschechien und Österreich, im Blick.

Andrej Kramaric

Hoffenheimer Trio um Kramaric weiter in Quarantäne

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim muss auch zum Europa-League-Auftakt am Donnerstag (21.00/Nitro und DAZN) gegen den serbischen Meister Roter Stern Belgrad auf Torjäger Andrej Kramaric verzichten. Der Kroate ist wie Kasim Adams, der vergangene Woche ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet wurde, weiter auf ungewisse Zeit in Quarantäne. Das sagte Trainer Sebastian Hoeneß am Donnerstag. Für Pavel Kaderabek, der einen Fall in der Familie hat, gilt dies auch.