Suchergebnis

Heinz Betz spricht über Ersten Weltkrieg

AALEN (pm) - Am Dienstag um 10 Uhr beginnt in der Begegnungsstätte Bürgerspital die Vortragsreihe "Geschichte III" über die Zeit vom ersten Weltkrieg bis zur Diktatur Hitlers. Thema ist der Erste Weltkrieg. Referent ist Oberstudiendirektor a.D. Heinz Betz.

Musterkoffer

Musterkoffer: Eine Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden zum Thema "Krieg und Medizin" präsentiert Augenprothesen aus dem Ersten Weltkrieg.

Zwei Ausstellungen erinnern an Ausbruch des Krieges

Im Bürgerhaus Denkingen erinnern bis zum 17. August zwei Ausstellungen an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren; „Expression und Emotion – Künstler und der Erste Weltkrieg“ und „Der Erste Weltkrieg – erhaltene Fundstücke aus Denkinger Familien“.

Die Ausstellung „Expression und Emotion – Künstler und der Erste Weltkrieg“ umfasst 70 Originalgrafiken von Barlach, Kollwitz, Liebermann, Zille, Kirchner, Heckel und weiteren deutschen Expressionisten.

Ravensburg - Der Hartmannswillerkopf im Elsaß war im Ersten Weltkrieg zwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft. Davon

Eindrücke von einem Kriegsschauplatz

Ravensburg - Der Hartmannswillerkopf im Elsaß war im Ersten Weltkrieg zwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft. Davon zeugen die bis heute erhaltenen Schützengräben und Granattrichter. Die „Schwäbische Zeitung“ unternimmt mit einigen Lesern eine Reise zu den Schauplätzen der erbitterten Kämpfe. Fotos: Roland Rasemann

Musterkoffer

Musterkoffer: Eine Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden zum Thema "Krieg und Medizin" präsentiert Augenprothesen aus dem Ersten Weltkrieg.

Buch thematisiert den Ersten Weltkrieg in Oberschwaben

Buch thematisiert den Ersten Weltkrieg in Oberschwaben

Mehr als 17 Millionen Menschen sterben während des Ersten Weltkriegs. Auch in Biberach hat der Krieg Spuren hinterlassen. Wie die Zeit zwischen 1914 und 1918 die Menschen in Oberschwaben geprägt hat, das haben zwei Hobby-Historiker in und um Biberach in den vergangenen Jahren erforscht. Jetzt haben sie ein Buch herausgebracht.

Dokumente aus dem Ersten Weltkrieg

TUTTLINGEN - Gegenständliches aus dem Bereich der Erinnerungskultur zum Ersten Weltkrieg steht im Vordergrund der letzten Sitzung des Geschichtsarbeitskreises zum Thema "Quellen zum Ersten Weltkrieg" am Dienstag, 6. November, 20 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek. Die Arbeitskreissitzung findet im Rahmen des Programms von VHS und Geschichtsverein statt. Neben Exponaten, die der Andenken-Kulturen zuzuordnen sind, werden auch verschiedene schriftliche Dokumente - von Postkarten bis zu Wehrpässen - vorgestellt.