Suchergebnis

Gericht: Tempo 50 an Eifel-Radarfalle rechtswidrig

Aachen (dpa) - Zu Tausenden sind Autofahrer in eine Eifeler Radarfalle gerast - jetzt hat ein Gericht das Tempo-Limit zum Schutz von Uhus gekippt. Die Begrenzung sei wegen eines Formfehlers des Kreises Düren rechtswidrig, befand das Verwaltungsgericht Aachen am Dienstag.

Der Kreis Düren müsse neu entscheiden. Der Kreis hatte das Tempo-Limit zum Schutz der Eulenart in einem angrenzenden Vogelschutzgebiet festgelegt. In zehn Monaten gingen 7600 Raser in die Falle.

So wählten die Mitglieder

Auf einen Blick

Die Wahlen hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Ernst Borneck (Pfullendorf), stellvertretender Vorsitzender und Rundenwettkampfleiter: Reinhard Müller (Glashütte), Schriftführerin und Damenreferentin: Elfriede Müller (Glashütte), Kassierer: Volker Engler (Altheim/Thalheim), Jugendleiter: Mike Engler (Altheim/Thalheim), Josef Meder (Altheim/Thalheim) und Elke Schuster (Menningen), Luftgewehrreferent: Uwe Kempter (Zoznegg), Kleinkalibergewehrreferent: Michael Bauer (Worndorf), Pistolenreferent: Rüdiger Wolff ...

Wolff: Verständnis für kürzere Rennwochenenden

Stuttgart (dpa) - Angesichts der Kürzung der Rennwochenenden im Deutschen Tourenwagen Masters in dieser Saison von drei auf zwei Tage hat Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff um Verständnis geworben.

„Ich nehme den Ärger einiger Fans natürlich ernst“, erklärte der Nachfolger von Norbert Haug in Affalterbach nahe Stuttgart. „Oberstes Ziel ist es, die Kosten für alle Beteiligten zu senken. Darüber hinaus gibt es den positiven Aspekt, dass durch das verkürzte Rennwochenende der Wettbewerb noch intensiver und spannender zu werden ...

Toto Wolff

Toto Wolff: Formel 1 ist sich Verantwortung bewusst

Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet beim Neustart der Formel 1 mehr Disziplin als zuletzt bei der umstrittenen Adria-Tour der Tennisprofis.

„Die ganze Formel 1 ist sich ihrer Verantwortung bewusst und ich bin überzeugt, dass die Regeln hier sehr ernst genommen werden“, sagte der 48-Jährige in einem Interview der „Kleinen Zeitung“ vor dem Saisonauftakt in Österreich am Sonntag. Die vom Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic organisierte Tennisserie mit Zuschauern an der Adria war wegen Verstößen gegen Abstands- und Hygieneregeln in ...

Peggy Guggenheim wird porträtiert.

Leutkircher Cineclub zeigt zwei Dokumentationen

Zwei Filme stehen bis Sonntag im Programm des Cineclub Leutkirch im Central-Theater.

Peggy Guggenheim - ein Leben für die Kunst läuft am Donnerstag, 16., und am Freitag, 17. Juni, jeweils um 20 Uhr. Der Dokumentarfilm porträtiert das Leben der Kunst-Ikone Peggy Guggenheim: Ein Leben im kulturellen Umbruch des 20. Jahrhunderts, das von Affären und Beziehungen zu einigen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts wie Samuel Beckett, Max Ernst, Jackson Pollock oder Marcel Duchamp geprägt war.

Günter Grass und Helen Wolff - eine ganz besondere Freundschaft

Ob Anti-Amerikanismus, Emanzipation, Schreiberfahrungen oder ganz private Beziehungsprobleme: Vor Helen Wolff hat Günter Grass keine erkennbaren Tabus gekannt. Und so bietet der jetzt edierte Briefwechsel 1959-1994 zwischen dem Schriftsteller und seiner langjährigen deutschstämmigen Verlegerin in den USA manche intimen Einblicke in den Charakter und das Denken des Nobelpreisträgers.

Sie, die 21 Jahre älter war, konnte Grass, so scheint es, ein wenig die früh gestorbene Mutter ersetzen, zumindest in Ratschlägen und bedingungsloser ...

Beim Smalltalk sind fachliche Monologe nicht gefragt

Kluge Erkenntnisse über Goethes Gesamtwerk oder die aktuellen Steuergesetze erfreuen im Hochschulseminar und auf Fachtagungen - aber nicht auf der Party. «Fachliche Monologe sollten im Smalltalk vermieden werden», warnt Inge Wolff, Chefredakteurin des in Bonn erscheinenden Handbuchs «Stil & Etikette». Smalltalk sollte dennoch nicht als sinnloses «Wetter-Blabla» abgetan werden.

«Im Gegenteil hat er eine wichtige Aufgabe als "Aufwärmphase" für andere Gesprächsformen und ernstere Inhalte, die sich dann vielleicht im Laufe des ...