Suchergebnis

 Andreas Schauer führt die Damen der Frauenunion und deren Begleiter über die Thermenbaustelle.

Blick über den See: Frauenunion besichtigt Thermenbaustelle

Ein gewaltiger Bau entsteht auf dem Gelände des Standbades Eichwald. Wie in Zukunft die Bäderlandschaft am Bodensee aussehen wird, das interessierte auch die Damen der Frauenunion (FU). Deshalb haben sie die Thermenbaustelle besichtigt. Das teilt die FU in einer Pressemitteilung mit. Die politische Diskussion um den Thermenbau war auch den Westallgäuer FU-Mitgliedern bekannt. Weil der Rohbau schon weit fortgeschritten ist, hat die Frauen-Union Investor Andreas Schauer gefragt, ob eine Besichtigung des Baus möglich ist.

 Die Islanders starten am Freitag in die Saison

Wie die Lindau Islanders in die Oberligasaison starten

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Vorbereitungsphase mit zwei Testspielerfolgen gegen den EV Füssen und HC Landsberg am vergangenen Wochenende stehen die EV Lindau Islanders gleich zum Saisonstart in der Eishockey-Oberliga Süd vor großen Herausforderungen. Innerhalb von zehn Tagen hat die Mannschaft von EVL-Headcoach Chris Stanley fünf Spiele zu absolvieren. Gleich die ersten Partien haben es in sich.

Zum Saisonauftakt am Freitag geht es zum EC Peiting.

 Am See Natur und nicht Beton: Der Bund Naturschutz feiert das freie Bodenseeufer am Wäsen mit einem Spaziergang. An der Spitze

„Vermächtnis und Auftrag“: Widerstand lohnt sich

Eindrücklicher als mit diesem Spaziergang hätte der Bund Naturschutz (BN) nicht zeigen können, wie sehr sich der Kampf vor 40 Jahren gelohnt hat: Die etwa 30 Frauen und Männer, die der Einladung des BN in den Wäsen gefolgt sind, haben bei strahlendem Sonnenschein die einzigartige Natur am See genossen. Aus Dankbarkeit für die Menschen, die mit viel Engagement verhindert haben, dass diese Grünflächen zugebaut wurden, hat der BN am Samstag symbolisch vier Bäumchen vor dem Wankel-Gebäude gepflanzt.

 Auch die Nonnenhorner sind mit der Badesaison zufrieden.

Nicht immer Sonnenschein: Gute Badesaison, aber kein Sommer der Rekorde

Trotz Hitzerekord im Juli: Die Rekordbesucherzahlen des vergangenen Sommers erreichen die Freibäder in Lindau und den umliegenden Gemeinden nicht. Dafür war der Sommer insgesamt nicht gut genug. Trotzdem sind alle mit der Saison zufrieden.

So heiß, trocken und lang wie der Ausnahmesommer 2018 war der diesjährige Sommer nicht. Der Jahrhundertsommer hatte den Freibädern im vergangenen Jahr bekanntlich Rekordzahlen beschert. An diese kommen die Freibäder in Lindau und den Gemeinden dieses Jahr nicht ran.