Suchergebnis

ADAC: An E10 festhalten - Image aufpolieren

München (dpa) - Trotz der weiter geringen Nachfrage bei den Autofahrern sieht der ADAC keine Alternative zum Biosprit E10. Auf gar keinen Fall dürfe die Einführung von E10 jetzt gestoppt werden, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer der Wirtschaftszeitung „Euro am Sonntag“. Der Regierungsbeschluss, an E10 festzuhalten, stehe. „Auch wenn die FDP das anders sehen möchte.“ Die Ölkonzerne seien gefordert, ihre Versäumnisse aufzuarbeiten und mit einer gezielten Kampagne das Image von E10 aufzupolieren.

Verbraucherzentrale: E10 ist am Ende

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentrale Bundesverband sieht die Einführung des Biosprits E10 in Deutschland als gescheitert an. E10 habe nie funktioniert, sagte Verkehrsreferent Otmar Lell. Die Debatte über einen E10-Stopp hatte Entwicklungsminister Dirk Niebel angestoßen. Umweltschutzverbände, aber auch Politiker von SPD und Grünen hatten seine Kritik an E10 angesichts der zunehmenden Getreideknappheit geteilt.

Außer Betrieb

E10-Sprit: Mineralölbranche massiv unter Kritik

Berlin (dpa) - Kann der Biosprit E10 mit besserer Werbung an Tankstellen gerettet werden? Das hofft die Regierung. Sie greift die Mineralölbranche an und verlangt, dass Strafzahlungen wegen zu wenig verkauftem E10 nicht auf die Spritpreise aufgeschlagen werden.

E10-Freigaben gelten nicht in Frankreich

München (dpa/tmn) - In Europa wird der Biosprit E10 bisher nur in Deutschland und Frankreich angeboten. Doch E10 ist nicht gleich E10: „Der Kraftstoff hat im Nachbarland eine andere chemische Zusammensetzung als bei uns“, erklärte Christian Buric vom ADAC.

Hierzulande entspreche er bereits der europäischen Norm, jenseits der Grenze noch nicht. Deshalb zapfen Kraftfahrer aus Deutschland bei einem Tankstopp in Frankreich besser konventionelles Benzin (E5) - auch wenn ihr Wagen vom Hersteller für den E10-Betrieb freigegeben ist.

Was tanken?

Umweltminister Röttgen beharrt auf E10-Einführung

Berlin (dpa) - Angesichts der Verwirrung um die Verträglichkeit des neuen Bio-Kraftstoffs E10 fordert die Mineralölwirtschaft die Abschaffung der Strafzahlung bei Nichterfüllung der Bio-Quote. Trotz des Boykotts vieler Autofahrer beharrt Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf der E10-Einführung.

Mitteilung BMW

E10-geeignete Autos

Infos zum Biosprit

BUND zu E10

Biokraftstoffverband zur Klimabilanz

Biosprit-Verordnung

Benzinbranche zieht bei Bio-Sprit E10 die Notbremse

Berlin (dpa) - Nach erheblichen Absatzproblemen bei dem neuen Bio-Sprit E10 wird die Einführung an weiteren Tankstellen vorerst gestoppt. Damit ist E10 bis auf Weiteres nur an knapp der Hälfte der 15 000 Tankstellen in Deutschland erhältlich. Nach Darstellung des Minerölwirtschaftsverbandes gibt es bei anderen Benzinsorten massive Versorgungsengpässe. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle berief wegen des E10-Chaos einen „Benzin-Gipfel“ ein, der zeitnah stattfinden soll.

Mineralölwirtschaft: „E10 wird nicht abgeschafft“

Berlin (dpa) - Die Mineralölwirtschaft hält an dem umstrittenen Biosprit E10 fest. „E10 wird nicht abgeschafft, aber Ethanol aus Brotgetreide muss durch Alternativen ersetzt werden“, sagte Klaus Picard, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV), der „Bild“-Zeitung.

Zuvor hatte Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel gefordert, E10 wegen der weltweiten Nahrungsmittelknappheit vom Markt zu nehmen. Mehrere Hilfsorganisationen hatten sich der Forderung angeschlossen.

Computer-Tastatur

Hintergrund: Links zum neuen Biosprit

Berlin (dpa) - Eine Auswahl von Internet-Links zum neuen Biosprit:

E10-geeignete Autos: http://dpaq.de/E10Vertraeglichkeit

Biosprit-Verordnung: http://dpaq.de/BiospritE10

Biokraftstoffbericht 2009: http://dpaq.de/cqgYZ

Infos zum neuen Biosprit: www.bmu.de/e10