Suchergebnis

Ozapft is!

Ozapft is: 181. Oktoberfest gestartet

Um Punkt 12 Uhr eröffnet Münchens neuer Oberbürgermeister Dieter Reiter das Oktoberfest. Vier Schläge bedeuten einen gelungenen Einstand. Das Wetter spielt zunächst gar nicht mit.

Wappen mit Münchner Kindl

Grüne schicken Katrin Habenschaden in OB-Wahl in München

Die Grünen-Politikerin Katrin Habenschaden wird Herausforderin von Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) zur Kommunalwahl 2020 in München. Der Kreisverband München der Grünen nominierte Habenschaden am Samstag mit 97,7 Prozent der Stimmen, wie eine Sprecherin am Samstag sagte. Habenschaden war die einzige Bewerberin für die Kandidatur.

Sie tritt gegen den derzeitigen Amtsinhaber Dieter Reiter an, der seinen Posten als Oberhaupt der Landeshauptstadt im nächsten Jahr verteidigen möchte.

Konstantin Wecker

Medaille „München leuchtet“ für Konstantin Wecker

 - Der Liedermacher Konstantin Wecker (67) hat die Medaille „München leuchtet“ in Gold bekommen. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) zeichnete ihn für sein künstlerisches Schaffen und sein gesellschaftspolitisches Engagement aus, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. „Von Anbeginn seiner Karriere als Musiker und Schauspieler, Komponist und Poet, Liedermacher und Autor hat Konstantin Wecker immer den Mund aufgemacht gegen neonazistische Umtriebe, gegen soziale Missstände“, sagte Reiter.

Oktoberfest in München hat begonnen

Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter pünktlich um 12.00 Uhr das erste Fass Bier angezapft und damit das Oktoberfest eröffnet. Mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer stieß Reiter wie jedes Jahr „auf eine friedliche Wiesn“ an. Der Standardwunsch zur Eröffnung des größten Volksfestes der Welt hat in diesem Jahr eine besondere Bedeutung. Nach dem Amoklauf von München und mehreren Anschlägen herrschen in diesem Jahr verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.

Dieter Reiter

Reiter ruft Konzerne zu Schaffung von Werkswohnungen auf

- Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will angesichts der Wohnungsnot die Konzerne mehr in die Pflicht nehmen. „Milliarden verdienenden Dax-Unternehmen kann man schon zumuten, Wohnungen für ihre Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Das ist nicht unbotmäßig“, sagte Reiter im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Viele tausend Werkswohnungen seien verkauft worden.

Unternehmen verlangten jetzt von der Stadt die Schaffung von Wohnraum, nach dem Motto: „Gewinne optimieren, Belastungen sozialisieren.

Dieter Reiter (SPD) in der Bayernkaserne

Kabinett diskutiert Asylnotstand

- Die Staatsregierung diskutiert heute den akuten Notstand bei der Unterbringung von Asylbewerbern. Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) weigert sich, derzeit weitere Asylbewerber in München aufzunehmen. Grund ist die Überfüllung der Notunterkünfte in der Landeshauptstadt.

In den vergangenen Tagen mussten Flüchtlinge bereits im Freien auf Decken übernachten. Reiter wirft der Staatsregierung politisches Versagen vor und fordert schnellstmöglich neue Unterkünfte in anderen Regierungsbezirken.

Münchner OB Reiter will bei Anti-„Pegida“Kundgebung sprechen

- Das Bündnis „München ist bunt“ hat für Montagabend zu einer Kundgebung gegen die Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ aufgerufen. Bei der Versammlung will auch Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprechen, wie das Bündnis am Freitag mitteilte. Auf Facebook hatten am Freitag knapp 6000 Teilnehmer ihr Kommen angekündigt. Für Montagabend plant der bayerische „Pegida“-Ableger „Bagida“ in München eine Demonstration mit 300 Teilnehmern.

Wiesn eröffnet: OB Reiter zapft erstes Fass an

Mit vier Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Fass Bier angezapft und damit das Oktoberfest eröffnet. „Ozapft is! Auf eine friedliche Wiesn“, rief das neue Stadtoberhaupt nach dem erfolgreichen Anstich aus. Bis zum 5. Oktober werden auf dem größten Volksfest der Welt rund sechs Millionen Besucher erwartet. Gut eine Stunde vor dem offiziellen Startschuss des Oktoberfestes mussten die ersten Zelte wegen Überfüllung geschlossen werden.

Dieter Reiter

Münchner OB: Neuverschuldung ist unausweichlich

Angesichts hoher Ausgaben hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) Verwaltung und Bürger auf einen strikten Sparkurs vorbereitet. Es müssten Prioritäten gesetzt und Projekte abgespeckt, verschoben oder komplett gestrichen werden, sagte er am Dienstag bei der Einbringung des städtischen Haushalts 2017. „Ohne neue Schulden wird es nicht gehen!“ Die Stadt werde Darlehen in Millionen-, vielleicht sogar Milliardenhöhe aufnehmen müssen.

Haushaltsrede Reiter

Angaben zum Münchner Haushalt 2017

Festleitung zieht Bilanz für Oktoberfest

Das Oktoberfest geht heute zu Ende. Die Festleitung ist zufrieden. Bei strahlendem Sonnenschein genossen am letzten Wochenende noch einmal Hunderttausende die Feststimmung in München. Am Vormittag wollen Oberbürgermeister Dieter Reiter, Wiesnchef Josef Schmid, Polizei und Rettungsdienste Bilanz ziehen. Nach einer vorläufigen Schätzung wird die Zahl der Besucher unter den 6,4 Millionen vom Vorjahr bleiben. Die Besucher tranken auch weniger Bier als im Vorjahr.