Suchergebnis

Am Ellerazhofer Weiher ist in zwei Jahren ein kleines Kunstwerk entstanden.

Kunst am Ellerazhofer Weiher

Dieser einzigartig gestaltete alte Wohnwagen mit Skulptur steht am Ellerazhofer Weiher. Beteiligt an der Entstehungen waren laut Camper Harald Strittmatter eine Airbrushkünstlerin und ein Holzkünstler, Andreas Gambach aus Diepoldshofen. Auch Martin Bareth aus Ellerazhofen sei mit dabei gewesen. Er habe das passende Fundament für die Skulptur geschaffen.

Ortschaftsrat Diepoldshofen berät über Gedenkveranstaltung

Öffentliche Ortschaftsratssitzung ist am Donnerstag, 13. Februar, um 20 Uhr im Bürgerhaus in Diepoldshofen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: Protokoll der vergangenen Sitzung, Beratung zur Sanierung WC-Anlage/Gemeinschaftsraum, Stellungnahme zu einem Baugesuch über den Neubau eines Einfamilienhauses auf Flurstück 47/1 sowie Stellungnahme über die Erweiterung eines bestehenden Schuppens auf Flurstück 834/1, Gedenkveranstaltung 26. April sowie Bekanntgaben und Anfragen.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 45 Leuten im Einsatz.

Starker Rauch in Diepoldshofen

Zu einem Brand ist es am Dienstag gegen 13.45 Uhr im Erdgeschoss eines Gebäudes an der B 465 in Diepoldshofen gekommen. Wie ein Polizeisprecher auf SZ-Anfrage mitteilte, entstand „im Zusammenhang mit einem Holzofen“ ein Feuer, das starken Rauch verursachte. Beim Brand wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens sei bisher unbekannt. Die Bundesstraße war wegen des Einsatzes von Feuerwehr und Polizei zeitweise in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt.

 Autofahrer hat mehr als ein Promille intus

Autofahrer hat mehr als ein Promille intus

Weit mehr als ein Promille hat ein Atemalkoholtest bei einem 37-jährigen Autofahrer ergeben, der am Dienstag um kurz nach 2 Uhr in Diepoldshofen von der Polizei gestoppt wurde. Der Mann musste die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten, heißt es weiter im Polizeibericht.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sowie der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Polizisten.

Da der Mann keinen triftigen Grund für seine nächtliche Fahrt während der Ausgangssperre vorweisen konnte, ...

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle (rechts) hat Ortsvorsteher Josef Mahler (links) und Stadtrat Waldemar Westermayer geehrt.

Stadtrat Westermayer und Ortsvorsteher Mahler für ehrenamtliches Engagement geehrt

Stadtrat Waldemar Westermayer und Diepoldshofens Ortsvorsteher Josef Mahler sind für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik geehrt worden. Wie die Stadt Leutkirch mitteilt, überreichte ihnen Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle neben einem kleinen Präsent auch die Ehrungen der Kommunalverbände.

Bereits seit 1990 ist Waldemar Westermayer Mitglied des Leutkircher Gemeinderats sowie des Kreistags in Ravensburg. Darüber hinaus sei er in vielen weiteren Ehrenämtern engagiert.

In Diepoldshofen entsteht ein neues Wohngebiet.

Gemeinderat billigt ersten Entwurf für Wohngebiet

Der Leutkircher Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung dem Vorentwurf des Bebauungsplans für das Wohngebiet „Diepoldshofen – Wittum II“ zugestimmt.

Um Wohnraum zu schaffen, sollen am östlichen Ortsrand 15 Einzelhäuser, drei Doppelhäuser und drei Mehrfamilienhäuser auf einer Gesamtfläche von rund 1,69 Hektar gebaut werden. Für die Mehrfamilienhäuser ist eine maximale Firsthöhe von 10,6 Metern vorgesehen. Dabei ist geplant „eine möglichst große Wohnfläche bei geringer Erschließungsfläche“ zu schaffen, sagte Adrian Locker von der ...

 Hinweise werden unter der Rufnummer 07561/8488 entgegengenommen.

Autofahrer streiten wegen Überholmanöver

Warum zwei Autofahrer am Mittwochmorgen an der Bundesstraße 465 bei Diepoldshofen miteinander gestritten haben, weiß die Polizei noch nicht genau. Ursache dürfte aber ein Überholvorgang sein, der einen der beiden Männer in Rage brachte. Das Polizeirevier Leutkirch sucht Zeugen.

Gegen 8.10 Uhr fuhr ein Hyundai auf der B 465 von Bad Wurzach in Richtung Leutkirch. Kurz vor Diepoldshofen überholte der 26-jährige Fahrer laut Bericht zuerst einen Mercedes und im gleichen Zug einen Lastwagen.

Unter dem Motto „Unser Dorf soll Dorf bleiben“ hat sich in Diepoldshofen eine Bürgerinitiative zusammengefunden. Auf der Fläche

Bürger fordern niedrigere Gebäude im Wohngebiet

„Unser Dorf soll Dorf bleiben“ – unter diesem Motto hat sich in den vergangenen Tagen in Diepoldshofen eine Bürgerinitiative gegründet. Das Ziel: Vermeiden, dass am östlichen Ortsrand dreigeschossige Häuser mit einer Höhe von mehr als zehn Metern gebaut werden. Der Ortschaftsrat hatte in seiner jüngsten Sitzung am 9. September einem Vorentwurf zum Bebauungsplan „Diepoldshofen – Wittum II“ zugestimmt.

„Wir sehen das Baugebiet grundsätzlich positiv.

Bekanntmachung vom 8. Mai 1945.

Stadtarchiv erinnert an die letzten Kriegstage

In den Schaufenstern des Leutkircher Stadtarchivs, Marktstraße 8, ist derzeit eine Ausstellung über die letzten Kriegstage im Raum Leutkirch zu sehen. Leutkirch wurde laut Pressemitteilung am 28. April 1945 kampflos an die Franzosen übergeben, davor hatte es jedoch zwei Tieffliegerangriffe mit mehreren Toten gegeben. Beim Abbau der Panzersperren in der Memmingerstraße seien Josef Luz und Michael Maischberger von der SS erschossen worden. Eine Gedenktafel am Gebäude Memminger Straße 9 erinnere an sie.

Lena und Alina Frankenhauser aus Diepoldshofen haben Pipsi bei sich aufgenommen.

Junge Mädchen kümmern sich um „Pipsi“

Ein junger Spatz ist derzeit Gast bei Familie Frankenhauser in Diepoldshofen. Wie die Schülerinnen Lena und Alina Frankenhauser in einer Nachricht an die „Schwäbische Zeitung“ berichten, hätten sie das Tier Anfang Mai auf einer Wiese entdeckt. „Der kleine Vogel hatte noch nicht viele Federn und zitterte furchtbar. Ebenso zogen bereits Milan und Co. seine Runden über uns“, heißt es im Bericht der Mädchen.

Da in der Garage der Familie im vergangenen Jahr Spatzen gebrütet hätten, sei dort noch ein entsprechendes Nest vorhanden gewesen.