Suchergebnis

Wilson Chandler

Doping-Verstoß: NBA-Profi Chandler für 25 Spiele gesperrt

NBA-Profi Wilson Chandler von den Brooklyn Nets ist wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien der Basketball-Profiliga für 25 Spiele gesperrt worden.

Der 32 Jahre alte amerikanische Flügelspieler sei positiv auf das verbotene Wachstumshormon Ipamorelin getestet worden, teilte die NBA mit. Chandlers Sperre beginnt mit dem nächsten regulären Saisonspiel, für das er einsatzfähig ist. Die neue Spielzeit startet am 22. Oktober.

Schwächeanfall

Ruderer Reinhardt nach Schwächeanfall: „20 Minuten fehlen“

Dem deutschen Ruderer Christopher Reinhardt geht es nach seinem Zusammenbruch beim internationalen Achter-Rennen auf dem Nord-Ostsee-Kanal „im Großen und Ganzen gut“.

Allerdings fehlten ihm 20 Minuten seiner Erinnerung, sagte der Sportler aus Dorsten dem Portal „sportschau.de“ nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus. „Wenn man es von außen so sieht, ist es schon hart, wie ich ins Boot klappe. Das sieht nicht sonderlich schön aus. Aber ehrlich gesagt habe ich daran gar keine Erinnerungen mehr.

Konstanze Klosterhalfen

Schänzer hat keine Zweifel nach Klosterhalfens Rekordlauf

Anti-Doping-Experte Wilhelm Schänzer sieht im 5000-Meter-Rekord von Läuferin Konstanze Klosterhalfen in Berlin kein Indiz für den Einsatz unerlaubter Mittel.

„Natürlich sind ungewöhnliche Leistungen auch ohne Doping möglich“, sagte der frühere Leiter des Instituts für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln dem Internet-Portal „Sport1“. In 14:26,76 Minuten hatte die 22 Jahre alte Leverkusenerin am vorigen Samstag den bisherigen deutschen Rekord um mehr als 15 Sekunden unterboten.

Lars Stindl

Selfpass: Stindl regt Regeländerung beim Freistoß an

Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl will im Fußball eine Regel vom Hockey übernehmen. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler spricht sich für den sogenannten Selfpass aus.

Im Hockey können Spieler dabei den Ball nach einem Freistoßpfiff sofort weiterführen und müssen nicht einen Mitspieler anspielen oder warten, bis die Partie wieder freigegeben wird. „Der Selfpass hört sich interessant an, wenn es nach einem Freistoß direkt weitergehen kann.

Sprungschanze durch Schneelast beschädigt

Von den Alpen bis zum Himalaya: Zukunft des Bergtourismus

Die Folgen des Klimawandels für den Bergtourismus, aber auch die wachsende Kundschaft der Senioren und mögliche Kooperationen von Bergregionen rund um den Erdball - das sind Themen der vierten sogenannten Euro-Asian-Mountain-Tourism-Conference in Berchtesgaden. Rund 300 Touristiker aus Europa und Asien diskutieren von Samstag an über die Zukunft des Bergtourismus unter anderem in den Alpen und im Himalaya. Die Konferenz kommt erstmals nach Deutschland.

Pk der Polizei in Innsbruck nach Doping-Razzia

Doping-Skandal: Was haben die Ermittler herausbekommen?

Zwei Tage nach dem Doping-Beben bei der Nordischen Ski-WM wartet der Sport auf neue Ergebnisse der Ermittler.

Wichtige Details zum mutmaßlichen Doping-Netzwerk könnten Aussagen des in Erfurt festgenommenen Mediziner Mark S. liefern, der inzwischen in die Untersuchungshaft nach München überstellt wurde. Der Sportarzt kooperiere „vollumfänglich mit den Ermittlungsbehörden“, sagte einer seiner Anwälte der „Bild“-Zeitung. Erwartet werden zudem weitere Auskünfte vom österreichischen Bundeskriminalamt über die Hintergründe und Ausmaße des ...

Johannes Anderl

Österreicher beliefert Clubs mit dreieckigen Fußbällen

Der Ball ist rund, lehrte einst Weltmeister-Trainer Sepp Herberger. Doch was, wenn nicht? Johannes Anderl ist sich sicher: Unförmige Bälle können beim Fußball-Training besonders hilfreich sein.

Daher hat der Österreicher dreieckige und tablettenförmige Fußbälle entwickelt, mit denen vor allem Reaktion, Koordination und Konzentration gefördert werden sollen. „Die Athletik der Spieler ist schon relativ ausgereizt. Aber bei der Handlungsschnelligkeit gibt es noch deutlich mehr Potenzial“, sagt Anderl.

Frank Heinkel und seine Mitmusiker zeigten im Hohle Fels ihr Können und griffen auf archaische Musikinstrumenten zurück, die nic

Internationale Instrumente erwecken Geist der Höhle in Schelklingen

Für das Höhlenkonzert „Up Down Under“ hatte Frank Heinkel am Samstag Gerhardt Mornhinweg am Flügelhorn und Thomas Keltsch am Schlagzeug in den Hohle Fels nach Schelklingen mitgebracht. Heinkel selbst spielte verschiedene Didgeridoos sowie zwei afrikanische Harfen, die auf den klingenden Namen „Kamale N’goni“ hören. Viele Gäste zog es an den einmaligen Veranstaltungsort, der auf verschiedenen Ebenen und in verschiedene Richtungen Platz zum Genießen bietet.

 Bei Leistungssportlern atmen immer mehr Athleten vor dem Rennen aus der Dose. Ein Ulmer Professor untersucht das nun im Auftrag

Doping mit Asthmaspray? WADA finanziert Studie der Universität Ulm – so läuft sie ab

Die Donau voller schwimmender Asthmasprays. Dieser Anblick nach mehreren Rennen der Ruder-WM im österreichischen Linz-Ottensheim kommt dem Mediziner Professor Jürgen Steinacker komisch vor.

Der Ulmer schaut sich Leistungsrudern nicht nur aus persönlichem Interesse an – der Leiter der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin am Ulmer Universitätsklinikum berät ist auch Mitglied in einem Forschungskomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada).

Eliud Kipchoge

Auf fetter Sohle: Wie Nike Lauf-Asse beschleunigt

Als sich Eliud Kipchoge am Morgen seines historischen Laufs in Wien der Öffentlichkeit zeigte, rieben sich viele Zuschauer verwundert die Augen: Mit diesen klobigen Schuhen will der feingliedrige Mann aus Kenia als erster Mensch den Marathon unter zwei Stunden rennen?

Nach seinen 1:59:40 Minuten jubilierte auch sein Ausrüster. Denn das technische Wettrüsten im Sport hat mittlerweile selbst das Laufen erreicht. Auch beim Ironman auf Hawaii errangen die Triathleten Anne Haug und Jan Frodeno in neuartigen Modellen den Sieg.