Suchergebnis

Danone investiert 325 Millionen Euro in China

Paris/Peking (dpa) - Der weltgrößte Joghurthersteller Danone baut sein Geschäft in China mit einer Beteiligung an dem größten Milchproduzenten des Landes aus. Die Franzosen steigen mit rund vier Prozent bei Mengniu ein.

Danone wolle den Anteil bei passender Gelegenheit weiter erhöhen, teilten die Unternehmen am Montag in Paris und Peking mit. Zudem will der Nestlé-Konkurrent in Zukunft gemeinsam mit Mengnui gefrorene Joghurtprodukte herstellen.

Danone macht Werk Rosenheim dicht

Der französische Lebensmittelkonzern Danone schließt sein Joghurt-Werk im oberbayerischen Rosenheim. Die Produktion solle im Juli nächsten Jahres eingestellt werden,teilte Danone am Mittwoch in München mit. Betroffen wären rund 160 Mitarbeiter.

Die Verbrauchertrends änderten sich rasant. Die Auslastung der Danone-Molkerei Rosenheim sei in den letzten zehn Jahren um 70 Prozent gesunken, erklärte das Unternehmen. Es produziert dort Quark-Joghurt Creme, griechischen Oikos-Joghurt, Danone-Mars-Schokojoghurts und ...

Danone

Danone spürt schwächere Nachfrage nach Babynahrung in China

Der französische Lebensmittelkonzern Danone ist im dritten Quartal von einer schwächeren Nachfrage nach Babynahrung in China gebremst worden.

Auch der Verfall von Währungen wie dem Argentinischen Peso oder dem Brasilianischen Real wirkte sich ungünstig aus. Der Umsatz sank im dritten Quartal um 4,4 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro, wie Danone am Mittwoch mitteilte. Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe herausgerechnet ergab sich ein Plus von 1,4 Prozent.

Danone

Danone ändert kritisierte Werbestrategie

Paris (dpa) - Der Lebensmittelhersteller Danone ändert eine umstrittene Werbekampagne für Joghurt-Produkte. Danone kündigte am Donnerstag in Paris an, die Marketing-Strategie für seine Produkte wie „Actimel“ und „Activia“ in Europa zu ändern.

Sie zielte auf die angeblich gesundheitsfördernde Wirkung der Milcherzeugnisse ab. Der französische Konzern teilte zudem mit, zwei Anträge bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in Parma zurückzuziehen.

Mehr Geld für Mitarbeiter der bayerischen Milchwirtschaft

Die rund 17 000 Beschäftigten in der bayerischen Milchwirtschaft bekommen mehr Geld. Man habe sich bereits in der ersten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten am Dienstagabend mit. Demnach sollen die Löhne und Gehälter um 2,7 Prozent steigen.

Auszubildende im ersten Jahr sollen 70 Euro mehr bekommen. Im zweiten Ausbildungsjahr steigen die Vergütungen um 60 Euro, im dritten und vierten um jeweils 50 Euro.

Sie haben den Danone Nations Cup nach Hüttlingen geholt: TSV-Abteilungsleiter Helmut Winter (l.), sein Stellvertreter Norbert Sc

Größtes Jugendfußballturnier in nächster Runde

Ab sofort können sich interessierte U-12-Mannschaften für die Teilnahme am diesjährigen Danone Nations Cup (DNC) Deutschland bewerben. Das Fußball-Turnier ist offen für Vereins-, Schul- oder Straßenmannschaften der Jahrgänge 2006 und 2007.

Der Danone Nations Cup ist mit jährlich fast zwei Millionen Kindern aus 32 Nationen das weltweit größte Turnier dieser Altersklasse. Im Mai 2018 finden zehn Vorrundenturniere in verschiedenen Regionen Deutschlands statt.

Werksschließung: Danone-Mitarbeiter für zwei Tage im Streik

Erneut haben Beschäftigte des vor der Schließung stehenden Danone-Werks in Rosenheim die Arbeit niedergelegt. Mit dem zweitägigen Streik kämpfen sie für bessere Abfindungen. Seit Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr gelange keine Frischmilch mehr in die Produktionsstraßen, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Damit solle die Herstellung von Quark-Joghurt-Cremes und Hüttenkäse in der Nacht zum Montag verhindert werden, die in Rosenheim überwiegend vom Band laufen.

Danone-Mitarbeiter streiken für höhere Abfindungen

Die Beschäftigten des Rosenheimer Danone-Werkes wollen am Mittwoch für bessere Abfindungen bei der Schließung des Standorts im nächsten Jahr streiken. „Unter den 160 Mitarbeitern ist die Wut über die geplante Werksschließung groß. Denn selbst in der Coronakrise arbeitet der Standort profitabel“, sagte Georg Schneider, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in der Region Rosenheim-Oberbayern, am Dienstag. Der französische Lebensmittelkonzern Danone hatte im Januar angekündigt, sein Joghurt-Werk im oberbayerischen ...