Suchergebnis

„SZ“: Bahn will DB Stadtverkehr und DB Regio verschmelzen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn AG will nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ ihre Töchter DB Stadtverkehr und DB Regio miteinander verschmelzen. 2011 solle DB Regio auch für den Busverkehr zuständig werden. Das habe der Aufsichtsrat von DB Regio in einer Sondersitzung gebilligt, berichtet das Blatt unter Berufung auf Konzernkreise. Das Busgeschäft fiel bislang in den Zuständigkeitsbereich der DB Stadtverkehr.

TestTitel

Testtext erezugt auf cci-prod02

geändert am 5.9.2018, 09:44, DB auf cci-prod02

"Der Preis wird gesalzen sein"

Oberstes Gebot bei der DB ist: "Was wir nicht können, dürfen andere nicht können." Deshalb wird DB Netz oder DB Cargo (neu Railion) demnächst die Rechnung präsentieren. Wir legen die Strecke still, oder ihr kauft die Strecke. Der Preis wird gesalzen sein.

Hartmuth Büchner, Bergatreute

DB Ausflug

DB Ausflug: Landpartien per App planen

Mal raus in die Natur? Oder soll es eine spannende Stadtbesichtigung sein? Ideen für kleine oder größere Ausflüge hält die App DB Ausflug parat.

Derzeit sind dort rund 150 Touren in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zu finden - vom Badeausflug über Städte-Sightseeing und Radtouren bis hin zu Wellness-Trips.

Mit aktiviertem GPS kann auf den Touren innerhalb der App navigiert werden, die Karten lassen sich auch herunterladen - schließlich sind Funklöcher gerade auf dem Land nichts Ungewöhnliches.

Auf dem Weinfest war's zu laut

Auf dem Immenstaader Weinfest war es zeitweise deutlich zu laut. Das hat die Bürgervereinigung Schutz vor Lärm bei Stichprobenmessungen festgestellt.

Wie der Vorsitzender der Bürgervereinigung, Helge Körber, Friedrichshafen, mitteilt, wurden, ausgehend von den Lärmgrenzwerten bei besonderen Ereignissen von 55 dB(A) bei Nacht folgende Lärmpegel gemessen: Vor dem Wohnzimmerfenster in 30 Meter Abstand 56,8 dB(A), vor dem Kapellenlautsprecher in drei Meter Abstand 76,9 dB(A), im Festbereich in zehn Meter Abstand 65,9 dB(A), in der ...

Busse und Ringzug

Am Sonntag ist Möhringen nur mit Bus und Zug erreichbar, für Pkw ist die Narrenhochburg tabu. Ab 10 Uhr fahren im Fünf-Minuten-Takt kostenlos Busse vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) nach Möhringen.

Vom Tuttlinger Bahnhof fahren zu folgenden Zeiten Züge nach Möhringen: 10.16 Uhr DB-Zug, 10.58 Ringzug, 11.21 Ringzug, 12.16 DB-Zug, 12.30 Ringzug, 12.58 Ringzug, 13.13 Ringzug, 14.16 Ringzug.

Die Rückfahrzeiten: 14.46 Ringzug, 15.

Bahnschienen

Deutsche Bahn verliert Marktanteile

Die Deutsche Bahn (DB) hat im vergangenen Jahr im Regional- und im Güterverkehr Marktanteile an ihre Konkurrenten verloren. Das geht aus ihrem Wettbewerbsbericht für das Jahr 2016 hervor.

Demnach kam die DB im Personennahverkehr auf 67 Prozent der Zugkilometer, die von Ländern und Verkehrsverbünden bestellt wurden. Im Jahr 2015 waren es noch 70,8 Prozent gewesen. Spiegelbildlich stieg der Anteil der Wettbewerber, darunter vor allem Töchter anderer europäischer Staatsbahnen, von 29 auf 33 Prozent.

Die Deutsche Bahn geht unter die Autovermieter

Die Deutsche Bahn (DB) geht am 1. Juni in fünf Großstädten Nordrhein-Westfalens unter die Autovermieter. Wer in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund aus dem Zug steigt, kann bei «DB Rent» und ihren Partnern «Stadtmobil Carsharing» ein Auto ausleihen.

Voraussetzung seien eine Bahn- oder Netzcard, erläuterten Bahnsprecher am Donnerstag in Dortmund. Bis Jahresende sollen DB-Autos in insgesamt 20 Großstädten verfügbar sein.

Die Miniklasse kostet den Angaben zufolge vier Euro pro Stunde.