Suchergebnis

 Lucy van Kuhl präsentierte in der Mühle ihr Programm „Fliegen mit dir“.

Einatmen auf Gleis sechs, ausatmen im Aufzug

Corinna Fuhrmann präsentierte am Freitagabend unter ihrem Künstlernamen Lucy van Kuhl in der Mühle Oberteuringen ihr aktuelles Programm „Fliegen mit dir“. Worte und Musik sind ihre wahre Passion, und was liegt da näher als eine Kunstfigur zu erschaffen und mit dieser mit musikalischem Kabarett auf Tour zu gehen.

Wer bei ihr das gängige Lästern über diverse Politiker und eine Endzeitstimmung verbreitende Kabarettistin erwartet, wurde enttäuscht.

 Mit feiner Ironie und einem kräftigen Schuss Tiefsinn blickte die Künstlerin auf typische Alltagssituationen

Lucy bringt selbstkomponierte Lieder mit

Corinna Fuhrmann hat unter ihrem Künstlernamen Lucy van Kuhl am Freitagabend ihr Publikum mit selbstkomponierter Musik und feinsinnigen Texten überzeugt.

Wer bei ihr Spott und Hohn für die Gesellschaft im Allgemeinen oder das Aufzeigen von Verfehlungen in Politik, Wirtschaft und Finanzmärkten im Besonderen erwartet hatte, wartete vergebens. Dafür gab es zwei Stunden lang Klavier-Kabarett mit selbstkomponierten Liedern und pointenreichen Texten vom Allerfeinsten.

Endlich Erzieherin

Gute Erzieherinnen sind gefragt. Diese Frauen haben ihr Anerkennungsjahr an der Justus-von-Liebig-Schule (AK-E) bestanden: Helga Arnet, Lara Balluff, Sigrid Carstensen, Gül Dursun, Kerstin Eiberger, Bahar Ermis, Lamia Fetzer, Olga Fuhrmann, Sabine Galvano, Annette John, Heike Kaja-Stetter, Larisa Kroter, Tamara Kubitz, Lisa Maria Murath, Arzu Özkan, Verena Peltier, Christoph Reinicke, Corinna Schänzel, Sarah Carmen Schatz, Ellen Schwerdt, Alisha Madeline Sellmer, Silvia Teuber, Annette Veil, Sabrina Wagner, Natalie Wiens, Sarah Younas und ...

Die Kolpingsfamilie Mietingen hat in den vergangenen Monaten fleißig geprobt. Die einstudierte Gaunerkomödie spielt in einer psy

Diamanten sorgen auf der Theaterbühne für Verwirrung und Ärger

Die Kolpingsfamilie Mietingen lädt zum Erntedanktheater ein. Der Vorhang hebt sich am Samstag, 5. Oktober, um 13.30 (Kinder- und Seniorenvorstellung) und um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 6. Oktober, beginnt die Vorstellung um 18.30 Uhr. Saalöffnung ist jeweils eine Stunde vorher. Die Aufführungen finden in der Mehrzweckhalle in Mietingen statt.

Nach monatelangen Vorbereitungen und intensiven Proben sind die Spieler der Kolping-Theatergruppe nun auf der Zielgeraden.

Die Rottweiler Spielführerin Nina Plietsch erhält aus den Händen von Heiko Fetzer den Bezirkspokal.

Tontarra und Theis schießen FV 08 Rottweil zum Sieg

Die Fußballfrauen des FV 08 Rottweil haben sich auf dem Sportgelände des SV Böttingen vor 400 Zuschauern durch einen 2:1-Erfolg gegen den SV Unterdigisheim den Bezirkspokal gesichert. Nachdem sie 2012 und 2017 den Pokalsieg verpasst haben, ist es ihnen nun im dritten Anlauf gelungen, den begehrten Pokal nach Rottweil zu holen.

Doch bis es soweit war, musste die Mannschaft vom Trainerteam Heiko Weisser und Michael Günthner nach einem 0:1-Rückstand zur Halbzeit, im zweiten Durchgang Schwerstarbeit verrichten.


Ein Hinterhof-Container ist allabendlicher Treff eines bunten Völkleins. Von links: Adelheid Epple, Michael Bless, Kai Katan un

Humor mit langer Haltbarkeit

„Ab in den Container“ ist der Titel des Theaterstücks von Jutta Golitsch, das die Kolpingfamilie Mietingen in diesem Jahr aufführt. Der Vorhang hebt sich am Samstag, 30. September, um 13.30 Uhr (Kinder- und Seniorenvorstellung) und um 19.30 Uhr. Eine weitere Aufführung findet am Sonntag, 1. Oktober, um 18.30 Uhr statt.

Die Komödie spielt auf dem Hinterhof eines Lebensmitteldiscounters, dort, wo jeden Abend Obst, Gemüse und Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum in einem Container entsorgt werden.

Deborah Theis (rechts) traf beim Pokalspiel in Tuttlingen zweimal für den FV 08 Rottweil.

Tuttlinger und Aldinger Finaltraum geplatzt

Im Finale des Bezirkspokals Schwarzwald/Zollern stehen sich am 31. Mai die Frauenfußballerinnen des FV 08 Rottweil und des SV Unterdigisheim gegenüber. Die Mannschaften setzten sich im Halbfinale gegen den SC 04 Tuttlingen beziehungsweise die SpVgg Aldingen durch. Bezirksligist SV Bärenthal II erkämpfte sich in einem Nachholspiel ein Unentschieden.

SC 04 Tuttlingen – FV 08 Rottweil 0:5 (0:1). Eine klare Sache wurde es für den Favoriten aus der Regionenliga beim klassentieferen Verein von der Donau.

SpVgg Aldingen und SC 04 marschieren vorne weg

Die Fußballfrauen des SV Bärenthal bleiben Schlusslicht in der Regionenliga. Gegen den SV Oberreichenbach gab es eine 0:5-Heimniederlage. In der Bezirksliga Schwarzwald/Zollern fuhren die führenden Mannschaften SpVgg Aldingen und SC 04 Tuttlingen Siege ein.

Landesliga Württemberg FrauenSC Unterzeil-Reichenhofen – FV 08 Rottweil 3:2 (1:1). Gut verkauft, lange mitgehalten und doch verloren: Der Aufsteiger aus der Neckarstadt kassierte jedoch die vierte Niederlage hintereinander und wartet seit fünf Begegnungen auf einen Sieg.


 Daniel Gelb (Armin Schlegel) lässt seinen ganzen Charme bei der Bauerntochter Sonja Krügel (Corinna Wenger) spielen und erntet

Theaterspielerunterstützen Malte

Endlich ist es soweit: In monatelangen Vorbereitungen und Proben haben die Spieler des Mietinger Kolpingtheaters abends ihr Mobiltelefon auf lautlos gestellt, und nun sind sie bereit für die Vorführung der Komödie „Handylust und Handyfrust“. Der Vorhang hebt sich am Samstag, 6. Oktober, um 13.30 Uhr (Kinder- und Seniorenvorstellung) und abends um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 7. Oktober, beginnt die Vorstellung um 18.30 Uhr.

Der Erlös kommt wie in der Vergangenheit sozialen Zwecken zu.

Auch Ärztin Daisy Winkler (Steffi Mayer, 3. v.l.) und Krankenschwester Ines (Ade Epple, 4. v.l.) wurden von dem Gaunertrio Rudol

Reichtum in der Psychiatrie

Das Erntedankfest-Wochenende bedeutet in Mietingen schon seit mehreren Jahrzehnten gleichzeitig Theaterzeit; so auch in diesem Jahr. Am vergangenen Samstag und Sonntag lud die Mietinger Kolpingsfamilie zu ihrem traditionellen Erntedanktheater in die Mietinger Mehrzweckhalle ein, und die Theaterfreunde strömten in Scharen. Bereits eine Viertelstunde nach Saalöffnung war am Samstagabend die Halle fast vollständig besetzt.

Eröffnet wurde der Theaterabend von Isabell Ruf, die als „Überbleibsel“ aus dem im Vorjahr aufgeführten Stück ...