Suchergebnis

 Auf dem Gartenschaugelände wird eifrig gearbeitet. Davon können sich Teilnehmer an einem geführten Runcdgang selnbst ein Bild m

Baustellenführung über das Gartenschau-Gelände

Die Baustelle wird zur Schaustelle: Die „Natur in Lindau“ lädt am Mittwoch, 20. November, zur ersten öffentlichen Baustellenführung über das Gartenschau-Gelände ein. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Pulverturm auf der Hinteren Insel. Bei einem Rundgang über die Hintere Insel erklären Lindaus Oberbürgermeister Gerhard Ecker sowie die Gartenschau-Geschäftsführer Claudia Knoll und Meinrad Gfall die geplanten Baumaßnahmen für die Gartenschau in Lindau, die im Jahr 2021 die Insel und das Umland zum Gartenstrand veredeln soll.

 Die Gartenschau lädt zu Informationsveranstaltungen nach Oberreitnau, Aeschach, Reutin, Schönau und auf die Insel ein.

Gartenschau informiert über aktuelle Planungen

Unter dem Motto „Die Gartenschau kommt. Ein Gewinn für Lindau“, veranstaltet die Natur in Lindau gGmbH Informationsveranstaltungen in den Lindauer Stadtteilen. Die Gartenschau-Geschäftsführer Claudia Knoll und Meinrad Gfall informieren dabei laut Pressemitteilung über die aktuellen Planungen, geben Einblicke in die weiteren Entwicklungen der Gartenschau in Lindau und beantworten offene Fragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Pressetermin auf der Baustelle für die Gartenschau Lindau 2021: Eine Erle wird symbolisch gepflanzt, anschließend die neue Ufert

Der Countdown zu Lindauer Gartenschau läuft

Eigentlich sei das Datum Anlass für ein Fest, sagt Geschäftsführerin Claudia Knoll am Mittwochvormittag. Denn nun ist es noch genau ein Jahr, bis die Gartenschau auf der Hinteren Insel ihre Pforten für Besucher öffnet. Der Countdown läuft.

Ein rauschendes Fest gibt es am Mittwoch nicht. „Jetzt ist eben alles anders“, sagt Claudia Knoll. Ganz verstreichen lassen wollte den Tag aber auch niemand, zumal es allen Grund zur Freude gibt: „Die Bauzeit ist absolut im Plan, wir haben keine einzige Firma, die aufhören oder Pause machen ...

Das Organisationsteam lädt zur besonderen Führung über das Gartenschaugelände ein.

Landesgartenschau-Baustelle wird zur Schaustelle

Zu einer Führung lädt die Natur in Lindau gGmbH auf das Geländer der Gartenschau ein. Hier soll die Baustelle zur Schaustelle werden, wenn die Experten vorstellen, was sich in den vergangenen Wochen so alles getan hat. Los geht es am Donnerstag, 25. Juni, um 16 Uhr.

Die Arbeiten auf dem Gartenschau-Gelände schreiten mit großen Schritten voran, heißt es vonseiten des Planungs- und Organisationsteams. Bei dem Rundgang soll es Informationen zum aktuellen Baufortschritt und zu den weiteren Planungen für die Gartenschau in Lindau geben.

 Ohne Gartenschau könnte die Stadt die Arbeiten für Uferstufen und andere Einrichtungen der Hinteren Insel zunächst gar nicht we

Hotz: Eine Verschiebung der Lindauer Gartenschau um zwei Jahre ist unmöglich

Auch Mathias Hotz spricht sich uneingeschränkt für die Gartenschau 2021 aus. Denn eine Verschiebung um zwei Jahre sei nicht möglich, teilt der OB-Kandidat mit. Er setze sich für die Veranstaltung ein.

Hotz prüfte einige Tage die Folgen einer Absage der Gartenschau. Sein Fazit: „Die Gartenschau muss wie geplant 2021 kommen. Die von mir bereits im September angedachte Lösung, die Gartenschau auf 2023 zu verschieben, ist leider ausgeschlossen.

 Die Arbeiten für die geplanten Sitzstufen am Ufer, den dahinter liegenden Bürgerpark und das weitere Gartenschaugelände liegen

In Lindau soll die Gartenschau nächstes Jahr wie geplant stattfinden

Überlingen will seine Gartenschau um ein Jahr verschieben, Ingolstadt ebenso. Doch das soll keine Folgen haben für die im kommenden Jahr geplante Gartenschau in Lindau.

Dass die Stadträte in Überlingen und Ingolstadt ihre Verwaltungen aufgefordert haben, wegen Corona über eine Verschiebung der Gartenschauen zu verhandeln, die eigentlich in diesen Tagen starten sollten, soll keine Folgen für Lindau haben. Die Geschäftsführung der „Natur in Lindau gGmbH“ will am geplanten Start im Mai des kommenden Jahres festhalten.

Wangens Oberbürgermeister Michael Lang (Zweiter von rechts) ist mit einer Delegation zu Besuch bei Oberbürgermeisterin Claudia A

Wangener besuchen das Gelände der Gartenschau

Lindaus Oberbürgermeisterin Claudia Alfons hat die Stadt Wangen zu einem Besuch nach Lindau eingeladen. Als Gastgeberin der Landegartenschau Baden-Württemberg 2024 bekundete Wangen großes Interesse am Konzept und aktuellem Stand der Gartenschau Lindau 2021. Während eines Vortrags im Alten Rathaus mit anschließender Baustellenführung konnten sich die Besucher einen ersten Eindruck verschaffen. Wangens OB Michael Lang sicherte zu, bei der Lindauer Gartenschau einen Wangen-Tag zu veranstalten.

 Weil Handwerker auf der Hinteren Insel arbeiten, ist das Feiern dort verboten.

Stadt Lindau weist auf das Abstandsgebot auch am Ufer und in Parks hin

Von Christi Himmelfahrt bis Sonntag erwartet Lindau ein langes und sonniges Wochenende. Angesichts der zu erwartenden Ausflügler weist die Stadt auf die geltenden Abstandsregeln hin.

„Die Abstandsregeln gelten selbstverständlich auch in den städtischen Parks, an öffentlichen Badestellen und auf den Freiflächen. Wir befinden uns noch immer in einer Krisenlage. Daher ist gegenseitige Rücksichtnahme, um sich und andere zu schützen, weiterhin das oberste Gebot“, sagt Tanja Bohnert, Leiterin des Bürger- und Rechtsamtes der Stadt.

 So soll die neue Skateranlage auf der Hinteren Insel aussehen: Geplant ist eine Kombination eines großen und verschiedener klei

Stadt und Lindau Move bauen eine neue Skateanlage auf der Hinteren Insel

Die Skater bleiben auf der Hinteren Insel. Stadt Lindau und der Verein Lindau Move bauen auf dem Gartenschaugelände eine neue Anlage, die dort fast 15 Jahre bleiben soll.

„Jetzt ist es offiziell...wir werden einen Skatepark bauen“, freuen sich die Skater von Lindau Move auf ihrer Facebookseite. Denn die Stadträte im GTL-Werkausschuss haben den Plänen für eine neue Skateanlage auf der Hinteren Insel zugestimmt. Nun muss der Finanzausschuss noch die dafür nötigen 90 000 Euro genehmigen.