Suchergebnis

 Das Boot MS Graf Zeppelin hat in der Nacht auf Mittwoch eine Panne.

Panne bei MS Graf Zeppelin – Gäste der Bregenzer Festspiele erst um 5 Uhr früh daheim

Wegen einer Panne steckte das Motorboot Graf Zeppelin in der Nacht auf Mittwoch im Bregenzer Hafen fest. Gäste der Bregenzer Festspiele waren zum Teil erst um 5 Uhr morgens zu Hause.

Es habe einen elektrischen Defekt gegeben, weswegen das Schiff nicht aus dem Bregenzer Hafen ausfahren konnte, sagt Christopher Pape, Sprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe. Die Festspielgäste, die mit dem Boot nach Bregenz gefahren waren, steckten erst einmal fest.

 Am Heck gestreift: Das Fahrgastschiff MS Graf Zeppelin kommt nach dem Unfall zur Reparatur in die Werft.

Nach Fährenrempler: Auslöser steht noch immer nicht endgültig fest

Auffahrunfall mit Folgen: Noch steht nicht genau fest, warum die Autofähre Euregia am Donnerstagnachmittag im BSB-Hafen in Friedrichshafen zwei Fahrgastschiffe touchierte, die am Steg lagen. Wahrscheinlich war der Auslöser für den Unfall eine Windböe. Klar ist aber, dass die Schiffe zur Begutachtung und Reparatur in die Werft müssen.

Wir vermuten sehr stark, dass eine Windböe die Autofähre erfasst hat. Christopher Pape

„Wir haben noch nicht mit allen Beteiligten sprechen können, vermuten aber sehr stark, dass eine ...

Die Weiße Flotte kreuzt auch vor Meersburg. Foto: bsb

Schweizerische Bodensee Schifffahrt streicht Stellen: So ist die Lage auf deutscher Seite

Weil der Umsatz im Corona-Sommer um die Hälfte eingebrochen ist, hat die Schweizerische Bodensee Schifffahrt (SBS) die Notbremse gezogen und Einschränkungen beim Herbstfahrplan und betriebsbedingte Kündigungen vermeldet. Auf deutscher Seite wird bei der Bodensee-Schifffahrt (BSB) derzeit nicht mit solchen Maßnahmen geplant, große Verluste sind allerdings absehbar.

"Wir wollen unseren bisherigen Fahrplan für den Herbst beibehalten", sagt BSB-Sprecher Christopher Pape auf Anfrage von Schwäbische.

 Die Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn fährt erst einmal nicht mehr.

Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn fährt nicht mehr

Die Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn fährt bis voraussichtlich Sonntag, 19. April, nicht mehr. Der Grenzübergang in der Schweiz sei zu, so ein Sprecher der Stadtwerke Konstanz. Waren und Pendler müssen nun andere Wege zwischen Deutschland und der Schweiz nutzen.

Der Grenzwachkorps Schaffhausen habe sie informiert, dass aufgrund der aktuellen Lage der Grenzübergang in Romanshorn nicht mehr möglich sei, erklärt Christopher Pape, Pressereferent der Stadtwerke Konstanz, weiter.

 Für den Fall eines Brandes sind die Fähren unter anderem mit C02-Löschanlage und Rettungsinseln ausgestattet.

Für den Fall eines Brandes wird auch die Evakuierung der Schiffe regelmäßig trainiert

Etwa 6000 Euro Sachschaden. Die Folgen des Kabelbrands im Motorraum einer Fähre, die am Samstagmittag von Meersburg kommend Richtung Konstanz unterwegs war, sind sehr überschaubar.

Weil die Brandmeldeanlage die Rauchentwicklung sofort erkannt hat und das durchgeschmorte Relais umgehend gelöscht werden konnte. Feuer brach nicht aus. Es hätte aber auch anders laufen können – weshalb Notfälle auf dem See regelmäßig geübt werden, bis hin zur Evakuierung, und die Schiffe so ausgestattet sind, dass auch größere Brände an Bord effektiv ...

 Bei der Einfahrt in den Hafen in Friedrichshafen hat am Donnerstag eine Autofähre Schaden bei zwei angetauten Fahrgastschiffen

28.000 Euro Schaden: Autofähre streift zwei Schiffe im Hafen

Ein teurer Rempler hat sich am Donnerstagnachmittag im Hafen der Bodenseeschifffahrt in Friedrichshafen zugetragen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache hat die Autofähre Euregia gegen 15.10 Uhr zwei am Steg stillliegende Fahrgastschiffe touchiert. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Auf Nachfrage bestätigt Christopher Pape, Pressesprecher der Bodensee-Schiffs-Betriebe (BSB), dass es einen Vorfall gegeben hat. „Die Autofähre Euregia ist vermutlich von einer Windböe erfasst worden und hat dabei das Motorschiff ...

„Instinktiv haben wir gewunken“: Erika und Herbert Achberger freuen sich darüber, dass ein Schiff in Meersburg für sie nochmal e

Schiff legt für zwei Fahrgäste erneut an

Damit haben Erika und Herbert Achberger nicht gerechnet: Als sie bei einen Ausflug mit dem Schiff in Meersburg umsteigen wollten, hat die „Zürich“ nicht nur auf sie gewartet, sondern ist sogar extra einige Meter rückwärts gefahren, um nochmal anzulegen. Das Ehepaar aus Friedrichshafen war so perplex, dass es vergessen hat, sich direkt beim Kapitän zu bedanken.

Die Achbergers sind im Sommer viel mit ihren Fahrrädern unterwegs und machen dann schon auch gerne mal eine größere Tour mit den Schiffen der Weißen Flotte.

Eine Teilnehmerin des „Torture Ship“ lässt sich von ihrem „Pferd“ an Bord bringen. Die Parade der Fetischfans wird von Hunderte

Das „Torture-Ship“ legt wieder ab: Das passiert auf dem SM-Schiff auf dem Bodensee

Am Samstag, 29. Juni, legt das als SM-Schiff bekannte „Torture-Ship“ erneut von Friedrichshafen ab. Bereits zum 23 Mal ist das Schiff, auf dem sich jährlich Fans von Lack, Leder und Latex versammeln, auf dem Bodensee unterwegs.

Nach einer Debatte um ein mögliches Verbot vor einigen Jahren ist die Veranstaltung mittlerweile zum festen Programmpunkt am Bodensee geworden. Jedes Jahr kommen hunderte Besucher in Konstanz und Friedrichshafen an die Uferpromenade, um sich die Fetisch-Fans in den fantasievollen und teils skurrilen Kostümen ...

Bodenseepegel nähert sich saisonalem Tiefststand: Welche Auswirkungen das Niedrigwasser hat

Der Wasserstand im Bodensee ist für diese Jahreszeit ungewöhnlich niedrig, und das hat Folgen. Sandbänke und neue Inseln tauchen auf, Häfen fallen trocken, Boote werden bereits eingewintert, und einzelne Haltestellen der Linienschiffe können derzeit nicht mehr angefahren werden.

„Der niedrige Pegel wirkt sich massiv aus“, sagt Oswald Freivogel, Präsident des Württembergischen Yacht-Clubs in Friedrichshafen. 15 bis 20 Boote seien bereits aus dem Wasser geholt worden.


Mächtig ins Zeug legte sich die SG Durchhausen/Gunningen (schwarz) gegen die SG Fridingen/Mühlheim und gewann verdient mit 5:2-

SV Bubsheim kassiert in Deißlingen erste Niederlage

In der Fußball-Kreisliga A 2 hat es am neunten Spieltag den bisherigen verlustpunktfreien SV Bubsheim erwischt. Mit 0:2 musste der Aufsteiger die erste Niederlage bei der SG Deißlingen/Lauffen einstecken, bleibt aber trotzdem mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer. Somit ist nur noch die Landesliga-Reserve des SC 04 Tuttlingen nach dem 1:1 beim SV Tuningen ohne Niederlage. Am Tabellenende bleiben Türkgücü Tuttlingen und der spielfreie SV Böttingen sowie der VfL Nendingen, der mit 0:5 gegen Fatihspor Spaichingen die höchste Niederlage des ...