Suchergebnis


Timo Reutter wird auch in der kommenden Saison beim FC Ostrach als Trainer an der Seitenlinie stehen. Gemeinsam mit Christian S

Reutter/Söllner trainieren Ostrach

Das Trainergespann des Fußball-Landesligisten FC Ostrach für die Saison 2018/2019 steht fest. Was die „Schwäbische Zeitung“ schon vor zwei Wochen vermutete, bestätigte Abteilungsleiter Raphael Vetter am gestrigen Freitag: „Timo Reutter und Christian Söllner werden in der nächsten Saison den FC Ostrach trainieren. Unsere Wunschlösung war ein Gespann“, sagte Vetter. Timo Reutter hat die Mannschaft bereits vor zehn Tagen als verantwortlicher Leiter übernommen, im Sommer stößt auch Christian Söllner hinzu.

 FCO-Chef Martin Rawe (M.) dankt Markus Gipson (links) und Christian Söllner.

FC Ostrach verabschiedet Markus Gipson und Christian Söllner

Der FC Ostrach hat im Rahmen des letzten Heimspiels gegen den SV Dotternhausen im Rahmen des Silphienergiecups seinen langjährigen Spieler und Kapitän Markus Gipson (rechts) und Trainer Christian Söllner (li.) verabschiedet, der nach nur einem Jahr den Verein verlässt. Gipson absolvierte 450 Spiele für die Zebras und erzielte dabei 100 Tore, 60 davon in den vergangenen sechs Spielzeiten in der Landesliga. Martin Rawe (M.), Vorsitzender des FC Ostrach, überreichte den beiden ein Abschiedsgeschenk.


Der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 99 stratet mit einem Turniersieg in die Saison 2017/2018.

Söllner-Elf setzt sich durch

Der Gastgeber FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 99 hat das Vorbereitungsturnier um den Donautal-Cup gewonnen, die zweite Auflage seit der Umbenennung im vergangenen Jahr. Dabei setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Söllner gegen den Bezirksligisten FC Laiz, die SG Heuberg und die SGM SV Schmeien/SV Sigmaringen II durch. Für die Mannschaften war es die erste Standortbestimmung in der Sommervorbereitung auf die neue Saison.

Ein Höhepunkt des Turniers waren neben den sehenswerten Spielen das Einlaufen der FC 99-F- und ...

 Christian Luib (linkes Foto, rechts) wird im Sommer Nachfolger im Trainergespann des FC Ostrach. Christian Söllner (rechtes Fot

Luib ersetzt im Sommer Söllner

Christian Luib für Christian Söllner: Das ist die Lösung, die Fußball-Landesligist FC Ostrach für die kommende Saison 2019/2020 gefunden hat, nachdem Christian Söllner dem Verein mitteilte, dass er sein Engagement mit dem Ende dieser Saison bei den Zebras beendet. Grund ist der zeitliche Aufwand, den Söllner nicht mehr betreiben will. „Es ist die Fahrerei. Ich wohne in Ravensburg, arbeite als Lehrer an der Schule in Meßkirch, fahre morgens schon 50 Kilometer nach Meßkirch.

 Der nächste aus der „goldenen Generation“ des FC Ostrach verabschiedet sich: Kapitän Markus Gipson (hier im Spiel gegen den FC

Gipson und Söllner verabschieden sich

Auch in der Fußball-Landesliga steht der letzte Spieltag an. Der FC Ostrach empfängt am Samstag, quasi im Rahmenprogramm der Vorrunde des Silphienergie-Cups, den SV Dotternhausen. Gleichzeitig ist die Partie das Abschiedsspiel für Christian Söllner aus dem Trainerduo und für Kapitän Markus Gipson, der seine Laufbahn beim FC Ostrach beendet.

Im letzten Saisonspiel empfängt der FC Ostrach den SV Dotternhausen. Die Zebras haben den Klassenerhalt klar gemacht und gehen im Sommer in ihr siebtes Jahr Landesliga in Folge.


Ostrach siegt in Balingen II mit 3:0.

Engagierte Ostracher entführen die Punkte aus Balingen

Der FC Ostrach hat im ersten Auswärtsspiel der laufenden Saison einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg bei der zweiten Mannschaft der TSG Balingen II gefeiert. Die Mannschaft, die am Samstag von Christian Söllner alleine gecoacht wurde - Timo Reutter befindet sich in einem Kurzurlaub - siegte mit 3:0. Bereits zur Pause führten die „Zebras“ mit 2:0.

Fast mit derselben Aufstellung wie Ostrach das Spiel gegen Ravensburg beendet hatte, begann die Söllner-Elf die Partie bei der Regionalreserve.

Der Meister beendet die Saison vorzeitig

Zwei Mannschaften begehen auch in der Kreisliga B, Staffel IV bereits unter der Woche ihren Saisonabschluss: Der Meister gibt sich in Hettingen/Inneringen nochmals die Ehre.

SG Hettingen/Inn. II - FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 99 (Mi., 19 Uhr; 1:2). - Ehre, wem Ehre gebührt, deshalb haben wir den Namen des Meisters nochmal breit ausgeschrieben. Die Mannschaft von Trainer Christian Söllner kann ihre Bilanz gegen die Bezirksliga-Reserve nochmals aufpolieren und sich mit einem Sieg Richtung Kreisliga A verabschieden.

 Samuel Guglielmo (vorne) und Tenshi Kleiner (re., hinten) und der FC Ostrach siegen gegen den SV Ochenhausen (li: Martin Frank;

Auch dieser Gegner ist besiegt

Der FC Ostrach bleibt in der Spitzengruppe der Fußball-Landesliga. Am Sonntag besiegte die Mannschaft des Trainergespanns Timo Reutter und Christian Söllner den SV Ochsenhausen mit 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielte Markus Gipson mit einem Foulelfmeter. Es ist der erste Heimsieg in der Landesliga in einem Spiel gegen den SV Ochsenhausen.

In der Anfangsphase herrscht auf beiden Seiten viel Leerlauf, ehe Ochsenhausen die erste Chance hat.


Ladislav Varady (rechts) und Yannick Ender (hinten, 2.v.l.) gehören zu den jungen Spielern, auf die das Ostracher Trainerduo Re

Das neue Luxusproblem der „Zebras“

Der FC Ostrach startet am heutigen Freitag, mit der Partie gegen den FV Ravensburg II (19 Uhr, Buchbühlstadion) in die Saison in der Fußball-Landesliga. Nach dem Zwischenjahr mit dem Spieltertrainer-Gespann Simon Kober/Lukas Maier lenkt das neue Trainerduo Timo Reutter/Christian Söllner wieder von außen die Geschicke. Reutter war bereits in der Endphase beim FCO eingestiegen und trug wesentlich dazu bei, dass der FC Ostrach in seine inzwischen sechste Landesligasaison geht.

Dritte Niederlage in Folge für die Zebras

Dritte Niederlage in Folge für den FC Ostrach. Am vergangenenn Samstag unterlag die Mannschaft des Trainergespanns Timo Reutter/Christian Söllner beim Relegationsaspiranten FV RW Weiler mit 1:4 und bleibt auf Achter.

Ihr letztes Auswärtsspiel haben die Zebras beim Relegationsanwärter FV Rot-Weiss Weiler klar, mit 0:4 verloren. Bereits zur Pause stand es 3:0 für die Rot-Weißen aus dem Allgäu. Es war nicht nur die dritte Niederlage in Folge für dei Ostracher, es war auch die dritte Pleite in Folge mit exakt vier Gegentoren.