Suchergebnis

Wolfgang Dietrich

Zwei Präsidentschaftskandidaten beim VfB Stuttgart

Die Mitglieder des VfB Stuttgart können bei der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Präsidenten Wolfgang Dietrich zwischen Claus Vogt und Christian Riethmüller wählen.

Diese beiden Kandidaten werden vom Vereinsbeirat für die Wahl bei der Mitgliederversammlung am 15. Dezember aufgestellt, teilte der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mit.

Riethmüller (44) ist Chef des Buchhändlers Osiander und im Fußball weitgehend unbekannt.

Christian Riethmüller

Kandidat Christian Riethmüller: Ein kritischer Geist

Dass Christian Riethmüller ein kritischer Geist ist, bekam vor einigen Wochen auch Holger Badstuber zu spüren. Den früheren Nationalspieler kritisierte der 45-Jährige dafür, dass er Schiedsrichter als „Muschis“ bezeichnet hatte. Es reiche nicht, dass Werte nur auf dem Papier stehen, man müsse sie auch mit Leben erfüllen, forderte der Chef des Buchhändlers Osiander schon bei seiner Vorstellung als einer von zwei Kandidaten auf das Präsidentenamt beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart.

Doppelspitze

VfB-Kandidaten weisen Spekulationen über Doppelspitze zurück

Die beiden Präsidentschaftskandidaten des VfB Stuttgart, Christian Riethmüller und Claus Vogt, haben Spekulationen über eine Doppelspitze dementiert. „Das entspricht nicht den Tatsachen“, teilte Riethmüller der Deutschen Presse-Agentur mit.

Zuvor hatte die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet, die beiden Unternehmer beschäftigten sich mit der Möglichkeit einer gemeinsamen Kandidatur für die Nachfolge des zurückgetretenen Wolfgang Dietrich beim Fußball-Zweitligisten.

Claus Vogt (l.) und Christian Riethmüller (r.)

VfB-Präsidentschaftskandidat Riethmüller: Kein Facebook mehr

Der potenzielle neue VfB-Präsident Christian Riethmüller will keine Facebook-Kommentare mehr schreiben. Das sagte der Präsidentschaftskandidat des Fußball-Zweitligisten am Sonntag kurz vor der Wahl des künftigen VfB-Clubchefs. Anfang des Jahres hatte der 45-Jährige auf Facebook VfB-Profi Santiago Ascacibar scharf kritisiert. „Ich bin ein Typ mit Ecken und Kanten, bin leidenschaftlich und emotional. Ich habe diesen Wahlkampf unterschätzt, bezogen auf seine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit“, sagte Riethmüller.

Stuttgarter Fans halten einen Banner mit dem Logo des VfB

VfB Stuttgart: Vogt und Riethmüller sind Kandidaten

Die Mitglieder des VfB Stuttgart können bei der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Präsidenten Wolfgang Dietrich zwischen Claus Vogt und Christian Riethmüller wählen. Diese beiden Kandidaten werden vom Vereinsbeirat für die Wahl bei der Mitgliederversammlung am 15. Dezember aufgestellt, teilte der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mit.

Riethmüller (44) ist Chef des Buchhändlers Osiander und im Fußball weitgehend unbekannt.

Vogt oder Riethmüller: VfB wählt neuen Präsidenten

Die Mitglieder des VfB Stuttgart wählen heute einen neuen Präsidenten. Gesucht wird der Nachfolger von Wolfgang Dietrich, der nach der abgebrochenen Mitgliederversammlung im Sommer von seinem Amt zurückgetreten war. Zur Wahl stehen auf der Versammlung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle Claus Vogt und Christian Riethmüller. Es ist das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass die Mitglieder zwischen zwei Kandidaten wählen können.

Kader des VfB Stuttgart

Spielplan des VfB Stuttgart in der 2.

Christian Riethmüller

VfB-Kandidat Riethmüller wittert Kampagne vor Wahl

Kurz vor der Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart am 15. Dezember glaubt der Präsidentschaftskandidat Christian Riethmüller an eine Kampagne gegen seine Person. Er habe sich vor Monaten in der Hoffnung beim VfB beworben, „in einem fairen Wahlkampf bestehen zu können“, sagte der 45-Jährige am Freitag der „Bild“.

„Je näher ich diesem Ziel allerdings komme, umso stärker wird über die Presse und soziale Netzwerke versucht mir zu schaden“, sagte Riethmüller, „- durch Gerüchte, durch die falsche Wiedergabe von Dingen, die ich gesagt ...

Frohbotschaft hat Zukunft

ULM (afe) - "Durch Sie erfahren wir, dass die Frohbotschaft eine Zukunft hat", dankte Bischof Dr. Gerhard Fürst am Samstag den sechs jungen Männern und Frauen, die er als Pastoralreferenten beauftragte. Drei Jahre dauerte die Ausbildung von Agnes Steinacker, Annegret Hiekisch, Christiane Riethmüller, Oliver Schütz, Jochen Wiedemann und Martin Wunram. Im September beginnen sie ihren Dienst in den Gemeinden. Die Beauftragungsfeier ist zum einen der Abschluss ihrer Ausbildung, zum anderen werden sie mit der Feier in ihre neuen ...

Guido Buchwald

Buchwald nicht mehr Präsidentschaftskandidat beim VfB

Der 1990er-Weltmeister Guido Buchwald ist kein Kandidat mehr für das Präsidentenamt beim VfB Stuttgart. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Freitagabend mit.

Demnach hat der zuständige Vereinsbeirat den Bewerberkreis auf vier Kandidaten reduziert und sich für Martin Bizer, Christian Riethmüller, Susanne Schosser und Claus Vogt entschieden. Die VfB-Satzung lässt für die Wahl nur zwei Kandidaten zu, die vom Vereinsbeirat aufgestellt werden müssen.

Claus Vogt

Der neue Präsident des VfB Stuttgart heißt Claus Vogt

Claus Vogt ist neuer Präsident des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart.

Der 50 Jahre alte Unternehmer erhielt bei einer außerordentlichen Versammlung 64,83 Prozent an Ja-Stimmen der anwesenden Mitglieder und damit mehr als sein Konkurrent Christian Riethmüller (52,69). „Ich habe gerade eben meine Frau gefragt: Ich darf zum zweiten Mal in meinem Leben Ja sagen“, sagte Vogt, der die Wahl mit diesen Worten annahm. Die Mitglieder konnten jeweils für beide Kandidaten mit ja oder nein stimmen.