Suchergebnis

CCC besorgt über „Internet-Kill-Switch“

Berlin (dpa) - Der Chaos Computer Club (CCC) hat den Behörden in Deutschland die Vorbereitung von Maßnahmen vorgeworfen, um ähnlich wie in Ägypten das Internet auf Knopfdruck abzuschalten.

Andreas Bogk vom CCC sagte am Dienstag dem Fernsehsender 3sat: „Wir sehen in Deutschland Bestrebungen mit Sorge, auch hierzulande einen 'Internet-Kill-Switch' einzuführen“.

Bogk verwies auf die kürzlich verabschiedete Novelle des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes in Rheinland-Pfalz.

Protest gegen Online-Durchsuchungen

Spur des „Staatstrojaners“ führt nach Bayern

München (dpa) - Das bayerische Innenministerium hat bestätigt, dass der vom Chaos Computer Club (CCC) bekannt gemachte „Staats-Trojaner“ zur Online-Überwachung aus Bayern stammt. Die Erstbewertung des Landeskriminalamts habe ergeben, dass die dem CCC zugespielte Software einem Ermittlungsverfahren der bayerischen Polizei aus dem Jahr 2009 zugeordnet werden kann.

Protest gegen Online-Durchsuchungen

Spur des „Staatstrojaners“ führt nach Bayern

München (dpa) - Das bayerische Innenministerium hat bestätigt, dass der vom Chaos Computer Club (CCC) bekannt gemachte „Staats-Trojaner“ zur Online-Überwachung aus Bayern stammt. Die Erstbewertung des Landeskriminalamts habe ergeben, dass die dem CCC zugespielte Software einem Ermittlungsverfahren der bayerischen Polizei aus dem Jahr 2009 zugeordnet werden kann.

30. Chaos Communication Congress

Chaos Computer Club will Edward Snowden zum Ehrenmitglied machen

Berlin (dpa) - Edward Snowden soll Ehrenmitglied des Chaos Computer Clubs (CCC) werden. Der Verein wolle dem ehemaligen US-Geheimdienst-Mitarbeiter eine Ehrenmitgliedschaft vorschlagen, teilte der CCC am späten Sonntagabend mit.

Das hätten die Computerexperten auf ihrer Mitgliederversammlung Anfang Mai beschlossen. Auch die Wikileaks-Informantin Chelsea Manning, ehemals Bradley Manning, soll als Ehrenmitglied aufgenommen werden. Außerdem will der CCC Snowden finanziell unterstützen.

Stühlerücken beim Chaos Computer Club

Berlin (dpa) - Im Streit zwischen zwei prominenten Aktivisten des Chaos Computer Clubs hat die Mitgliederversammlung ein Machtwort gesprochen: Der Ausschluss des Whistleblowers Daniel Domscheit-Berg wurde rückgängig gemacht, und CCC-Pionier Andy Müller Maguhn wurde nicht mehr in den Vorstand gewählt.

Nach intensiver Aussprache sei der umstrittene Vorstandsbeschluss vom August vergangenen Jahres aufgehoben worden, teilte der CCC am Sonntagabend mit.

CCC-Sprecher: Datensammlung beim iPhone ist ein Weckruf

Berlin (dpa) - Ein Netzexperte beim Chaos Computer Club (CCC) hat die Aufzeichnung von Ortsangaben der iPhone-Nutzer als einen Weckruf bezeichnet. Dies zeige, „wie wenig wir unsere Mobiltelefone unter Kontrolle haben“, sagte CCC-Sprecher Frank Rieger. Bei der Erfassung und Speicherung von Ortsangaben bestehe vor allem das Risiko, dass das Telefon verloren gehe und die Daten ausgelesen werden. Auch könne sich ein Anderer Zugriff auf den Computer mit den Ortungsdaten verschaffen.

Computer Code

Chaos CC: Auch aktueller Staatstrojaner rechtswidrig

Berlin (dpa) - Dem Chaos Computer Club (CCC) ist eine „noch fast fabrikneue“ Version des umstrittenen Staatstrojaners zugespielt worden. Eine Analyse des Programmcodes habe ergeben, dass die Spionage-Software weiterhin für rechtswidrige Aktionen eingesetzt werden könne, erklärte der Club am Mittwoch.

Wo die Software eingesetzt wurde, blieb zunächst offen. Das Bundesinnenministerium dementierte den Einsatz für die ihm unterstellten Behörden, das sind Bundeskriminalamt (BKA), Bundesverfassungsschutz und Bundespolizei.

Iris-Scanner gehackt

Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8

Der Iris-Scanner in Samsungs Galaxy S8 ist offenbar recht einfach zu knacken. Das legt ein Bericht des Chaos Computer Clubs (CCC) nahe.

Zur Überlistung der Sicherheitssperre reichte ein im Nachtmodus der Kamera angefertigtes Foto des Nutzerauges aus mittlerer Distanz. Dieses druckten die Sicherheitsforscher mit einem Laserdrucker aus. Anschließend platzierten sie eine Kontaktlinse auf der ausgedruckten Iris, um die Wölbung eines menschlichen Auges zu simulieren.