Suchergebnis

Milos Veljkovic

Bremens Veljkovic für Stuttgart-Spiel fraglich

Werder Bremen muss im kommenden Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart womöglich auf Abwehrspieler Milos Veljkovic verzichten.

Der Serbe kehrte verletzungsbedingt frühzeitig von der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nach Bremen zurück. Eine dortige Untersuchung ergab eine Zerrung im Adduktorenbereich des rechten Oberschenkels, wie der norddeutsche Fußball-Erstligist mitteilte.

Der 25-Jährige war in der vergangenen Ligapartie gegen den VfL Wolfsburg wegen Adduktorenproblemen ausgewechselt worden.

Bundesliga-Spiel Bielefeld gegen Bremen wegen Schneefalls abgesagt

Das Heimspiel von Arminia Bielefeld gegen Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga am Sonntagabend ist wegen des massiven Wintereinbruchs abgesagt worden. Der verschneite Platz in der Arena sei nicht bespielbar, teilte die Deutsche Fußball Liga mit.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-337182/1

Bremen trennt sich von Trainer Kohfeldt - Schaaf übernimmt

Werder Bremen hat sich einen Spieltag vor dem Ende der Saison doch noch von Trainer Florian Kohfeldt getrennt. Der frühere Coach Thomas Schaaf betreut das Team bis zum Saisonende, wie der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist am Sonntag mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-616629/1

Michael Zetterer

Werder-Torwart Zetterer hat Verständnis für Pfiffe der Fans

Werder Bremens Torwart Michael Zetterer hat Verständnis für die Pfiffe der Fans nach dem enttäuschenden 1:1 beim Zweitliga-Auftakt gegen Hannover 96 gezeigt.

«Ich habe die Stimmung im Stadion ein Stück weit verstanden. Man muss die Fans auch verstehen», sagte der 26-Jährige am Mittwoch bei einer Medienrunde des Fußball-Zweitligisten in Bremen. «Wir sind abgestiegen. Und die Fans wollen uns endlich wieder gewinnen sehen.»

Nach dem Bundesliga-Abstieg und dem schleppenden Neuaufbau eines Zweitliga-Kaders ist die Stimmung in ...

Frank Kramer

Die Szenarien im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga

Arminia Bielefeld, Werder Bremen und der 1. FC Köln bestreiten am Samdtag (15.30 Uhr/Sky) ein Fern-Duell gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga.

Einer aus dem Trio wird den FC Schalke 04 in die 2. Bundesliga begleiten müssen, einer erhält die Zusatz-Chance der Relegation, einer wird sicher gerettet sein. Die Deutsche Presse-Agentur zeigt die verschiedenen Szenarien auf.

Arminia Bielefeld rettet sich...

... im Falle eines eigenen Sieges beim VfB Stuttgart.

André Silva

Eintracht Frankfurt in Bremen wieder mit Torjäger Silva

Eintracht Frankfurt tritt im Freitagabendspiel bei Werder Bremen wieder mit seinem Torjäger André Silva an.

Der 25 Jahre alte Portugiese hatte zuletzt beim 2:1-Sieg gegen Bayern München wegen Rückenbeschwerden gefehlt. Für ihn muss die Real-Madrid-Leihgabe Luka Jovic wieder auf die Bank. Silva schoss in dieser Bundesliga-Saison bereits 18 Tore für den Tabellenvierten.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-612300/3

Homepage von Werder Bremen

Homepage von Eintracht Frankfurt

Daten zum ...

Nicolai Rapp

Werder Bremen verpflichtet Nicolai Rapp von Union Berlin

Zweitliga-Absteiger Werder Bremen hat Nicolai Rapp von Fußball-Bundesligist Union Berlin verpflichtet.

Der Defensivspieler, der in den vergangenen anderthalb Jahren an Darmstadt 98 verliehen gewesen war und dort mit dem neuen Werder-Trainer Markus Anfang zusammengearbeitet hat, ist nach Anthony Jung der zweite Neuzugang der Norddeutschen für die kommende Spielzeit. Wie lange Rapps Vertrag gilt, teilten die Bremer am Donnerstag nicht mit.

Ludwig Augustinsson

Wechsel perfekt: Werder verkauft Augustinsson an FC Sevilla

Bundesliga-Absteiger Werder Bremen hat den schwedischen Nationalspieler Ludwig Augustinsson an den FC Sevilla verkauft. Beide Clubs einigten sich an diesem Wochenende über einen Transfer des des 27-jährigen Linksverteidigers.

«Ludde hat uns bereits sehr frühzeitig mitgeteilt, dass er weiterhin erstklassig spielen möchte», sagte Werders Sport-Geschäftsführer Frank Baumann. Mit dem FC Sevilla kann der EM-Teilnehmer sogar in der Champions League spielen.

Terodde

Treffer in Bremen: Schalker Terodde Rekordschütze in 2. Liga

Simon Terodde vom FC Schalke 04 ist nach seinem Treffer beim 1:1 (0:0) bei Werder Bremen alleiniger Rekordtorschütze der 2. Fußball-Bundesliga.

Der 33 Jahre alte Angreifer übertraf mit nun 154 Toren die 34 Jahre alte Bestmarke von Dieter Schatzschneider. Schatzschneider war bis 1987 für Hannover 96 und Fortuna Köln im Unterhaus aktiv gewesen. Für Terodde war es bereits der zwölfte Saisontreffer. Er traf in Bremen in der 82. Minute zum zwischenzeitlichen 1:0.