Suchergebnis

Lagerfeuer in einer Bushaltestelle

Wegen eines vermeintlichen Lagefeuers in einer Bushaltestelle sind Feuerwehr und Polizei am frühen Mittwoch nach Blitzenreute ausgerückt, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Wie sich herausstellte, hatten zwei 19- und 17-Jährige etwas Altpapier entzündet, von dem aber keine Gefahr ausging.

 Beim Sturz blieb der Fahrer glücklicherweise unverletzt.

Ölspur führt zu Unfall an Blitzenreuter Steige

Wegen einer Ölspur ist ein Motorradfahrer am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr auf der B32 bei Blitzenreute gestürzt.

Der 52 Jahre alte Biker verlor laut der Polizei auf dem öligen Film in einer Kurve die Kontrolle über seine Maschine. Bei dem Sturz blieb der Fahrer glücklicherweise unverletzt. An seinem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Blitzenreute war im Einsatz, um die Ölspur im Nachhinein abzustreuen.

Jugendliche zündeln in Blitzenreute

Der Polizei sind am Freitag kurz vor Mitternacht mehrere Jugendliche gemeldet worden, die in Blitzenreute in einer Bushaltestelle zündelten. Durch die Streife des Polizeireviers Weingarten konnte vor Ort ein qualmender Mülleimer festgestellt werden, der mit einem Eimer Wasser endgültig gelöscht wurde, heißt es im Polizeibericht. Die Jugendlichen konnten nicht mehr angetroffen werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten unter Telefon 0751/803-6666 zu melden.

Neues CDU-Gemeinderatsmitglied im Fronreuter Rat

Als neues Mitglied im Gemeinderat Fronreute hat Bürgermeister Oliver Spieß den Fronhofener Simon Behrendt verpflichtet. Er ersetzt David Brinz aus Blitzenreute, der seinen Wohnsitz berufsbedingt aus Fronreute wegverlegt hat. Behrendt ist der erste Nachrücker auf der CDU-Liste gewesen.

Bei der Kommunalwahl vom Mai 2019 hat die CDU vier der 14 Sitze im Rat errungen. Brinz, der auch Schiedsrichter beim SV Blitzenreute und in der Narrenzunft „Schalk von Staig“ aktiv ist, war damals erstmals in den Rat eingezogen und bedauert es, nun ...

Haus in Fronreute brennt

Gerade noch rechtzeitig konnten Bewohner am Donnerstagmorgen gegen 3.45 Uhr ein Mehrfamilienhaus in Blitzenreute verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Laut Polizeibericht war ein Anwohner war durch Rauchgeruch geweckt worden. Kurz darauf schlugen Flammen aus dem Dach. Die Freiwilligen Feuerwehren Blitzenreute und Fronhofen konnten das Feuer rasch löschen. Der Schaden an dem nicht mehr bewohnbaren Wohnhaus kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Polizei stoppt betrunkenen Fahrer

Weil er durch sein unsicheres Fahrverhalten auffiel, haben Polizeibeamte aus Weingarten nach einem entsprechenden Hinweis am Freitagabend einen 38-jährigen Renault-Fahrer auf der B32 in Blitzenreute gestoppt. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann ziemlich betrunken war. Sie beschlagnahmten den Führerschein und ordneten eine Blutprobe an.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07584/92170 entgegen,.

Keller unter Wasser gesetzt

Eine bislang unbekannte Person hat am vergangenen Wochenende einen Schlauch, der zur Trockenlegung eines Sumpfgebiets bei Blitzenreute genutzt wird, in den Keller eines Rohbaus im Sonnentauweg umgelegt. Der Keller des Mehrfamilienhauses wurde laut Polizei so unter Wasser gesetzt, dass ein Sachschaden im fünfstelligen Euro-Bereich entstanden ist. Der Polizeiposten Altshausen ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter der Telefonnummer 07584/92170 um sachdienliche Hinweise.

 Ein 18-jähriger Autofahrer hat in Blitzenreute einen abgestellten Anhänger gestreift.

Beim Abbiegen Anhänger übersehen

Bei einem Unfall am Dienstag gegen 13.40 Uhr in Blitzenreute ist Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro entstanden.

Der 18-jährige Fahrer eines Kastenwagens bog laut Pressemitteilung der Polizei von der Straße „Am Taubenried“ nach links in die Annenbergstraße ein. Zwar habe er nach rechts geschaut, dabei aber einen auf der linken Seite abgestellten Anhänger übersehen, schreibt die Polizei. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro, am Anhänger ein Schaden von rund 1000 Euro.

 Audi rammt Lkw-Anhänger auf der B32

Audi rammt Lkw-Anhänger auf der B 32

Unverletzt geblieben sind die Insassen zweier Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 13.30 Uhr in Blitzenreute. Das teilt die Polizei mit.

Ein 69 Jahre alter Audi-Fahrer fuhr beim Einfahren in die B 32 gegen den Lastwagenanhänger eines 67-jährigen, der die Bundesstraße in Richtung Altshausen befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der 69-Jährige mit seinem Fahrzeug über die gesamte Fahrbahn geschleudert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Auto mehrere Meter weit geschoben

Der Verursacher eines Unfalls, der sich am Sonntag zwischen 11.40 Uhr und 12.15 Uhr auf dem Parkplatz des Häcklerweihers zwischen Blitzenreute und Altshausen ereignet hat, wird von der Polizei gesucht.

Laut Pressemitteilung fuhr der Unbekannte einen dort abgestellten Ford Mondeo an desen Heck an und schob ihn trotz angezogener Handbremse mehrere Meter vor sich her. Im Anschluss suchte der Unfallverursacher das Weite, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.