Suchergebnis

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

30-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall im Landkreis Biberach

Bei einem Unfall bei Kirchberg an der Iller (Landkreis Biberach) ist ein 30 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei vom Montagmorgen fuhr der Mann aus bislang unbekannten Gründen in einer Rechtskurve geradeaus und krachte gegen einen Baum. Ersthelfer befreiten den Mann am Sonntagabend aus seinem Fahrzeug - eine Reanimation blieb jedoch erfolglos.

 Die Polizei hat die B30 bei Ulm in Fahrtrichtung Biberach gesperrt.

Unfall auf B30 mit zwei Fahrzeugen - Fahrbahn kurzzeitig gesperrt

Wegen eines Unfalls, der sich am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr auf der B30 auf Höhe des Ulmer Industriegebiets Donautal ereignet hat, war die Straße in Fahrtrichtung Biberach kurzzeitig gesperrt.

Zwei Autos sollen laut Polizei in den Unfall verwickelt gewesen sein, zwei Personen stehen unter Schock.

Laut Polizei waren relativ viele Trümmer in großem Radius auf der B30 verteilt. Der Verkehr in Richtung Ulm war von der Sperrung nicht betroffen.

Notarzt

Motorradfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein 58 Jahre alter Motorradfahrer hat sich bei einem Unfall im Kreis Biberach lebensgefährlich verletzt. Eine 78 Jahre alte Frau hatte in ihrem Auto den Motorradfahrer am Samstag übersehen, als sie in einen Feldweg einbiegen wollte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dabei stießen die Fahrzeuge zusammen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Ravensburger Klinik gebracht. Die 78-Jährige blieb unverletzt.

Pressemitteilung

 Dank eines Zeugen konnte die Polizei in Biberach eine mutmaßliche Unfallflüchtige ermitteln.

Seniorin flüchtet nach Unfall

Dank eines Zeugen hat die Polizei nach einem Unfall in Biberach die mutmaßliche Verursacherin ermittelt.

Den Aussagen zufolge ist gegen 11.45 Uhr eine Mercedes-Fahrerin auf einem Parkplatz in der Breslaustraße gegen einen Nissan gestoßen, heißt es im Polizeibericht. Danach sei die Frau weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Anhand des Kennzeichens ermittelte die Polizei (Telefon 07351/4470) die mutmaßliche Fahrerin des Mercedes.

 Ein 77-jähriger Mann hat in Biberach möglicherweise aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Fahrer verliert Kontrolle über sein Auto

Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Donnerstag in Biberach entstanden. Gegen 10.15 Uhr fuhr ein 77-jähriger Autofahrer auf der Banatstraße. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr einen Gehweg und kam an einem Gartenzaun zum Stehen.

Vermutlich dürfte ein medizinisches Problem ursächlich für den Unfall gewesen sein. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 11 000 Euro.

 Ein Auffahrunfall hat sich an einem Zebrastreifen in Biberach ereignet.

Auffahrunfall am Zebrastreifen

Ins Krankenhaus musste eine Frau nach einem Unfall am Mittwoch in Biberach. Gegen 12.45 Uhr hielt eine Toyota-Fahrerin an einem Zebrastreifen in der Riedlinger Straße an und ließ eine Fußgängerin die Straße überqueren. Das bemerkte ein 40-Jähriger zu spät.

Er fuhr mit seinem Mazda auf einen VW auf und schob diesen auf den Toyota. Die 25 Jahre alte Fahrerin des VW erlitt dadurch leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus.

 Zwei Pedelecfahrer sind bei einem Unfall bei Biberach verletzt worden.

Pedelecfahrer streifen sich

Zwei Pedelecfahrer sind bei einem Unfall am Mittwoch bei Biberach verletzt worden, einer davon schwer.

Gegen 12.45 Uhr war ein 49-Jähriger mit seinem Pedelec auf dem Radweg von Warthausen in Richtung Biberach unterwegs. Er wollte einen vorausfahrenden 76-Jährigen überholen, der ebenfalls mit einem Pedelec fuhr. Dabei kam es zum Kontakt, worauf die beiden Radler stürzten. Der Rettungsdienst brachte den 49-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

 Unter Alkoholeinfluss hat ein 19-Jähriger bei Biberach die Kontrolle über sein Auto verloren.

Betrunkener Autofahrer kommt von B312 ab - Beifahrer flüchtet nach Unfall

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Montag bei Biberach.

Gegen 23.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto auf der B 312 in Richtung Biberach. Kurz vor der Ortseinfahrt verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort prallte das Auto gegen eine Böschung und kippte auf die Seite. Der 19-Jährige und sein 16-jähriger Beifahrer konnten das Auto selbstständig verlassen.

 Die Polizei ermittelt zu einem Unfall bei Röhrwangen.

Auto gerät aufs Bankett

Leichte Verletzungen hat am Montag eine Beifahrerin bei einem Unfall in der Nähe von Warthausen erlitten.

Gegen 11.30 Uhr war eine 19-Jährige in Röhrwangen in der Alberweiler Straße Richtung Bundesstraße unterwegs, teilt die Polizei mit. Aus Unachtsamkeit geriet sie mit ihrem VW ins rechte Bankett und stieß gegen die Leitplanke. Beim Gegensteuern streifte sie auf der linken Seite eine Mauer.

Die 58-jährige Beifahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Die Polizei war bei Äpfingen im Einsatz.

Frau verletzt sich bei Zusammenstoß schwer

Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwoch bei Äpfingen gekommen. Eine 57-Jährige wurde dabei verletzt.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 19-jährige BMW-Fahrerin von Äpfingen in Richtung Biberach. Auf Höhe der Auffahrt zur B 30 bog die Frau nach links ab. Eine 57-Jährige kam mit ihrem Mercedes entgegen. Sie hatte Vorrang. Den übersah die 19-Jährige aber.

Die Mercedes Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und die Fahrzeuge stießen zusammen.