Suchergebnis

 Krankenwagen brachten die beiden Fahrer in eine Klinik.

Welcher Autofahrer hatte Grün?

Zwei Autofahrer haben sich bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Biberach Verletzungen zugezogen. Nun ermittelt die Polizei, welcher Fahrer Grün hatte.

Gegen 14.15 Uhr war ein Audi in der Bahnhofstraße unterwegs und überquerte an der Ampelkreuzung den Bismarckring. Dort stieß er mit einem Nissan zusammen, der in Richtung Zeppelinring unterwegs war. Die Audifahrerin und der Nissanfahrer trugen bei dem Unfall leichte Verletzungen davon.

 Die Polizei hat die B30 bei Ulm in Fahrtrichtung Biberach gesperrt.

Unfall auf B30 mit zwei Fahrzeugen - Fahrbahn kurzzeitig gesperrt

Wegen eines Unfalls, der sich am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr auf der B30 auf Höhe des Ulmer Industriegebiets Donautal ereignet hat, war die Straße in Fahrtrichtung Biberach kurzzeitig gesperrt.

Zwei Autos sollen laut Polizei in den Unfall verwickelt gewesen sein, zwei Personen stehen unter Schock.

Laut Polizei waren relativ viele Trümmer in großem Radius auf der B30 verteilt. Der Verkehr in Richtung Ulm war von der Sperrung nicht betroffen.

 Die Polizei, Telefon 07351/4470, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Autofahrerin übersieht E-Bike-Fahrer

Ein 33-jähriger E-Bike-Fahrer hat bei einem Unfall am Dienstagmorgen in Biberach leichte Verletzungen erlitten.

Nach Polizeiangaben fuhr der Mann gegen 7 Uhr in der Gaisentalstraße Richtung Bismarckring und wollte mit seinem E-Bike nach links in die Birkenharder Straße abbiegen. Dabei übersah ihn eine 40-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Renault von der Birkenharder Straße in die Gaisentalstraße abbiegen wollte. Die Fahrzeuge stießen zusammen und der Radfahrer stürzte.

 Zwei Autos sind auf der B312 im Burrenwald bei Biberach zusammengestoßen.

Unfall bei Ausfahrt aus Parkplatz

Bei Biberach sind am Donnerstag auf der B 312 im Burrenwald zwei Autos zusammengeprallt. Dabei gab es einen Leichtverletzten und Sachschaden.

Kurz vor 19 Uhr fuhr ein 72-Jähriger vom Parkplatz Burrenwald in die B 312 ein. Er wollte in Richtung Riedlingen weiter. Dabei passte der Mann nach Polizeiangaben wohl nicht auf. Er missachtete die Vorfahrt einer 54-jährigen Frau. Beim Zusammenstoß der beiden Autos wurde die 54-Jährige leicht verletzt.

Linkes Bild: Zerstörtes Auto, Rechtes Bild: Junger Mann spricht ins Mikrofon

Video: Nach schwerem Unfall bedankt sich dieser junge Mann bei seinen Lebensrettern

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Einsatzkräfte haben es nicht leicht. Oft haben sie mit Schaulustigen zu kämpfen oder werden sogar angegriffen. Die Zeitungen sind regelmäßig voll von solchen Meldungen.

In Riedlingen, Landkreis Biberach, ist nun das Gegenteil passiert. Mit Kuchen und einem Pokal hat sich ein Unfallopfer bei seinen Rettern für deren unermüdlichen und selbstlosen Einsatz bedankt.

 Von einem fremdenfeindlichen Hintergrund geht die Polizei bei ihren Ermittlungen zur jüngsten Straftat vor einer Flüchtlingsunt

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf B30 bei Ulm

Nach einem Unfall am Freitagmorgen bei Ulm hat sich ein kilometerlanger Rückstau auf der B30 gebildet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt. 

Demnach soll es nach Angaben eines Polizeisprechers gegen 6.40 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen Donaustetten und Wiblingen gekommen sein. 

Rückstau im Berufsverkehr Zwei Fahrspuren sollen von Biberach kommend in Richtung Ulm voll blockiert gewesen sein. Die Folge war ein kilometerlanger Rückstau im Berufsverkehr.

 Ein gefährliches Überholmanöver auf der B30 bei Rißegg hat zu einem Unfall geführt.

Gefährliches Überholmanöver auf B30: Verursacher flüchtet nach Unfall

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstag auf der B30 bei Biberach einen Unfall ausgelöst und hohen Schaden zurückgelassen.

Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 18 Uhr zwei Autofahrer in Richtung Ravensburg unterwegs. Auf Höhe Rißegg überholte im zweispurigen Bereich ein VW-Fahrer ordnungsgemäß einen Citroen.

Dem VW kam ein dunkler Kombi entgegen, weshalb der 35-jährige Fahrer nach rechts zog, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Mann stirbt bei Unfall auf L307: Fahrer ohne Führerschein

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos bei Ummendorf (Kreis Biberach) ist ein 59 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Dienstagmorgen hat der Unfallverursacher, ein 27-Jähriger, keinen Führerschein und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Auf der Landstraße 307 hatte der Mann einen Linienbus überholen wollen, wobei er das entgegenkommende Auto des 59-Jährigen nicht bemerkte.

 Während der Unfallaufnahme war die B30 zwischen Biberach und Hochdorf-Schweinhausen längere Zeit gesperrt.

Schwerer Unfall auf B30: Verletzter kommt mit Rettungshubschrauber in Klinik

Auf der B30 nahe Biberach hat sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen sind bei dem Crash verletzt worden. Die Strecke war zwei Stunden für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt.

Auf der Fahrbahn liegende Autoteile und schwer demolierte Fahrzeuge lassen erahnen, welche Kräfte bei dem Zusammenprall gewirkt haben müssen. Auf Höhe Appendorf, im dreispurig ausgebauten Abschnitt der Bundesstraße, passierte der Unfall.

 Unfall in Biberach

Transporter in Biberach fährt ohne Fahrer gegen eine Hauswand

In Biberach ist am Samstagmorgen ein Transporter weggerollt und gegen eine Hauswand gefahren. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 4500 Euro. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei berichtet, hat am Samstag in den frühen Morgenstunden ein 38-jähriger Mann seinen Transporter an einem Gastro-Betrieb in der Bürgerturmstraße in Biberach beladen. Nachdem der Mann das Fahrzeug kurz verlassen hatte, bemerkte er bei der Rückkehr, dass der Transporter wegrollt.