Suchergebnis

Vortrag über Patientenverfügung

Der Arbeitskreis Spurwechsel bietet am Mittwoch, 15. April, 14 Uhr, einen Vortrag zum Thema Patientenverfügung im katholischen Gemeindehaus in Ochsenhausen an. Referent ist Professor Dr. med. Egon Lanz, früherer Leiter der Abteilung Anästhesie im Kreiskrankenhaus Biberach. Lanz ist Vorsitzender des Fördervereins Hospiz Landkreis Biberach. Unfall, Krankheit oder Schwund der geistigen Kräfte können dafür sorgen, dass Menschen nicht mehr selbst entscheiden können.

Auf der B 30 kracht es besonders oft

An diesen Stellen hat es im vergangenen Jahr besonders oft gekracht. An diesen 17 Schwerpunkten ereigneten sich jeweils mindestens drei gleichartige Unfälle.

Riedlingen: Kreuzung B312 Zwiefalter Straße / Ziegelhüttenstraße: sieben Unfälle mit einem Schwerverletzten.

Riedlingen: Milchwerkkreuzung (B  312/Zubringer von B 311): sieben Unfälle, fünf Leichtverletzte.

Berkheim-Illerbachen, L260/K7577: in der Zeit als eine Umleitung über die Strecke führte: vier Unfälle, sechs Leichtverletzte.

Unfallschwerpunkte im Landkreis

Auf einen Blick

Straßenabschnitte oder Kreuzungen, an denen pro Jahr mindestes drei gleichartige Unfälle geschehen, gelten als Unfallschwerpunkte. An diesen Stellen hat es 2007 besonders häufig gekracht:

Bad Schussenried/Reichenbach (Einmündung der K 7556 auf die L 283): drei Unfälle, ein Leicht- und ein Schwerverletzter;

L 265 Einmündung nach Bellamont: drei Unfälle, drei Leicht- und ein Schwerverletzter;

Kreisverkehr Bad Schussenried (K 7556 auf die L 275): vier Unfälle;

Unfallschwerpunkte im Landkreis

Auf einen Blick

Straßenabschnitte oder Kreuzungen, an denen pro Jahr mindestes drei gleichartige Unfälle geschehen, gelten als Unfallschwerpunkte. An diesen Stellen hat es 2007 besonders häufig gekracht:

Bad Schussenried/Reichenbach (Einmündung der K 7556 auf die L 283): drei Unfälle, ein Leicht- und ein Schwerverletzter;

L 265 Einmündung nach Bellamont: drei Unfälle, drei Leicht- und ein Schwerverletzter;

Kreisverkehr Bad Schussenried (K 7556 auf die L 275): vier Unfälle;

Polizeibericht: Bei Glätte-Unfall ein Toter und Verletzte

Durch den Wintereinbruch am gestrigen Freitag kam es zu zahlreichen Unfällen in und rund um Biberach. Am gravierendsten verlief ein Unfall auf der Bundesstraße 30 zwischen Biberach und Hochdorf. Nach einem vorausgegangenen Unfall krachte dort ein Kleintransporterfahrer in einen querstehenden Lastzug.

Der 42-jährige Fahrer des Transporters starb noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. - Beim Zentralen Notruf der Polizeidirektion stand ab 6 Uhr das Telefon nicht mehr still.

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 30

Biberach (dpa/lsw) - Am späten Freitagabend ist es auf der Bundesstraße 30 in Höhe Rißegg zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein 52 Jahre alter Autofahrer wollte auf der Straße wenden. Insgesamt rauschten in der Folge vier Fahrzeuge ineinander, berichtete die Polizei in Biberach. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 115 000 Euro. An dem Unfall war auch ein hochwertiger Sportwagen beteiligt.


Totalschaden, aber keine Verletzten – das ist die Bilanz eines Unfalls nach einem Reifenplatzer auf der B
30.

Totalschaden nach Reifenplatzer

Eine Familie ist am Sonntag bei einem Unfall auf der B 30 nördlich von Biberach mit dem Schrecken davon gekommen. Das mit zwei Erwachsenen und zwei Kleinkindern besetzte Auto war am Vormittag in Richtung Norden unterwegs. Auf Höhe der Ausfahrt Biberach-Nord platzte plötzlich der linke Vorderreifen. Die 35-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug.Das Fahrzeug prallte gegen die rechte und die linke Leitplanke und wurde total beschädigt.

Verkehrsbilanz 2013: Polizei verzeichnet im Landkreis Biberach 3900 Unfälle

Polizeipräsident Christian Nill hat am Freitag die Verkehrsbilanz für den Landkreis Biberach vorgestellt.

Demnach stieg die Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis 2013 gegenüber dem Vorjahr um 62 auf 3900 Unfälle, wobei die Zahl der Unfälle mit Personenschaden mit 639 nahezu unverändert blieb (2012: 641 Unfälle). 885 Menschen verunglückten, 25 mehr als im Vorjahr. Davon wurden 639 Personen (-2) leicht und 237 schwer verletzt (+30), neun Menschen starben (2012: 12 Tote).

Polizei verstärkt die Kontrollen

BIBERACH (fr/sz) - Weniger Unfälle, aber mehr Schwerverletzte und Tote: Das ist die Verkehrsbilanz in diesem Jahr im Landkreis. Und: Die Polizeidirektion Biberach verzeichnet mehr Unfälle mit betrunkenen Fahrern.

Ein junger Mann ist um die Mittagszeit mit seinem BMW auf einer Landstraße im Landkreis Biberach unterwegs. Einige hundert Meter hinter einem Ortsschild verliert er die Kontrolle über das Auto. Das kommt von der Fahrbahn ab, schleudert etliche Meter durch die Luft und landet schließlich mit dem Dach auf der Leitplanke und ...

Verhalten bei Unfall

Kurz berichtet

BIBERACH (sz) - Der Automobilclub Europa (ACE) in Biberach lädt heute um 19 Uhr zum Clubabend ins Tagescafé im Mehrgenerationenhaus in der Ritter-von-Essendorf-Straße 1 ein. Thema ist das "Verhalten bei Unfall".