Suchergebnis

Volkswagen will Produktion wegen Coronavirus aussetzen

Der VW-Konzern will die Produktion in zahlreichen Werken wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus vorübergehend aussetzen. An den allermeisten Standorten solle an diesem Freitag (20. März) die letzte Schicht laufen, hieß es am Dienstag aus dem Betriebsrat in Wolfsburg.

Das Verdi-Logo ist auf einer Warnweste zu sehen

Verdi will Betriebsrat bei Wirecard gründen

Die Gewerkschaft Verdi will für 1500 Wirecard-Beschäftigte in Aschheim bei München bis Oktober einen Betriebsrat auf die Beine stellen, der ihre Interessen im Insolvenzprozess vertritt. Gewerkschaftssekretär Kevin Voss sagte am Mittwoch: „Wir gehen davon aus, dass das Unternehmen im Paket verkauft wird.“ Es gebe Bieter, die den Zahlungsdienstleister samt der Töchter übernehmen wollen. Bei Kündigungen und Sozialplänen im Fall von Betriebsschließungen könne der Betriebsrat dann mitbestimmen.

Kreise: Galeria Karstadt Kaufhof will 62 Filialen schließen

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof will 62 seiner 172 Filialen schließen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Verhandlungskreisen. Eine entsprechende Vereinbarung mit Betriebsrat und Gewerkschaften soll noch an diesem Donnerstagabend unterschrieben werden. Zuvor berichteten RTL/ntv und der „Kölner Stadt-Anzeiger“ über die Pläne.

 Freudig nehmen die Klinikclowns „Dr. Pipa Po“ und „Dr. Roberta Concerta“ den Spendenscheck von 5000 Euro vom Vorsitzenden der H

Hymer spendet 5000 Euro an die Ravensburger Klinikclowns

Das Erwin-Hymer-Center aus Bad Waldsee hat 5000 Euro an die Lachmuskel-Klinikclowns gespendet, teilt die Oberschwabenklinik (OSK) mit. Hymer-Betriebsrat Claus Pfeifenberger erklärte, wie der Betrag zusammenkam: „Zu Weihnachten erhalten wir immer einige Präsente von Vorlieferanten. Da kam die Idee auf, mit den Geschenken eine Tombola zu veranstalten. Unsere Mitarbeiter konnten für einen Euro ein Los erwerben.“

Zusammen mit einer Spende der Geschäftsführung und des Vorstands der Erwin-Hymer-Group sei die stolze Summe zusammengekommen.

MAN-Betriebsrat: Abwrackprämie „wird Arbeitsplätze sichern“

Der Betriebsrat des Lastwagenbauers MAN hat die von der Bundesregierung beschlossene Abwrackprämie für Lastwagen begrüßt. Betriebsratschef Saki Stimoniaris sagte am Mittwoch in München: „Das Programm hat das Potenzial, die Auftragsbücher unserer Branche wieder zu füllen. Es wird Arbeitsplätze sichern, den Transportverkehr klimafreundlicher machen und Investitionen in klimaneutrale Antriebe verstärken.“

Die Bundesregierung hat bei einem Treffen mit der Autoindustrie 500 Millionen Euro für Unternehmen zugesagt, die Lastwagen der ...

Symbolische Scheckübergabe beim Hospiz Friedrichshafen (von links): : Manfred Geßler, Schatzmeister der Hospizbewegung St. Josef

Airbus-Mitarbeiter spenden ans Hospiz

Der Betriebsrat des Airbus-Standortes Immenstaad hat dem Hospiz Friedrichshafen eine Mitarbeiterspende in Höhe von 1000 Euro überreicht. Die Spendengelder stammen, wie der Betriebsrat mitteilt, aus verschiedenen Aktionen, wie Bücherverkauf und Spenden vom Familientag 2019.

Airbus-Betriebsrätin Christa Steuernagel sagte: „Wir sind immer wieder aktiv mit verschiedenen Aktionen, um Spendengelder für soziale Einrichtungen im Bodenseeraum zu sammeln und hier vor Ort einen wichtigen Beitrag zu leisten.

Opel Rüsselsheim

Opel-Betriebsrat stimmt auf Konflikt um Betriebsrenten ein

Beim Autobauer Opel regt sich Widerstand gegen die geplanten Einschnitte bei den Betriebsrenten. „Hände weg von der Opel-Altersvorsorgung!“, fordert der Betriebsrat in einem intern veröffentlichten Flugblatt.

Die Entrüstung in der Belegschaft über die Ende vergangener Woche mitgeteilten Pläne sei groß, schreiben die Arbeitnehmervertreter. „Es wird erkennbar, dass die durch den massiven Abbau von Arbeitsplätzen und die mangelnden Zukunftsperspektiven vieler Unternehmensbereiche ohnehin schon beschädigte Bindung an Opel weiter sinkt.

Automobilzulieferer Schaeffler

Arbeitnehmer legen Alternative zu Personalabbau vor

Der Betriebsrat des Industrie- und Automobilzulieferers Schaeffler hat der Unternehmensleitung ein Alternativkonzept zu deren Abbauplänen vorgelegt. Das in Zusammenarbeit mit der IG Metall ausgearbeitete Konzept für die Standorte Eltmann und Wuppertal sowie Teilbereiche der Standorte Schweinfurt und Höchstadt sehe vor, dass deutlich weniger Mitarbeiter als von der Unternehmensleitung geplant ihren Arbeitsplatz verlieren würden, teilte der Betriebsrat am Mittwoch mit.

Der Betriebsrat der Helios-Klinik Rottweil hat an Bundesgesundheitsminister Spahn geschrieben.

Klinik-Betriebsrat beschwert sich beim Bundesgesundheitsminister

Der Betriebsrat der Helios-Klinik Rottweil beklagt sich darüber, dass Bund und Land keine Prämie an Pflegekräfte in Kliniken zahlen würden, so eine Pressemitteilung. Die Arbeitnehmer-Vertretung hat nun an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geschrieben.

Immer wieder würden Pflegemitarbeiter in den Kliniken von Patienten angesprochen: „Ihr bekommt jetzt doch auch eine Prämie“. Dies treffe leider nicht zu. „Die von Gesundheitsminister Spahn vollmundig angekündigte Prämie wurde an die Mitarbeiter der Klinik nicht ausgezahlt, ...

BMW

BMW verhandelt über raschen Stellenabbau ohne Kündigungen

BMW will den Stellenabbau im Konzern beschleunigen. Der Vorstand verhandelt mit dem Betriebsrat darüber, wie er ohne betriebsbedingte Kündigungen möglichst bald rund 6000 der weltweit 126.000 Arbeitsplätze streichen kann.

Finanzvorstand Nicolas Peter sagte am Freitag auf Anfrage: „Die bisher getroffenen Entscheidungen reichen nicht aus, um die BMW Group bestmöglich durch diese enorm schwierige Situation zu steuern.“ Personalchefin Ilka Horstmeier sagte, neben dem Abbau von Zeit- und Urlaubskonten sowie Kurzarbeit „kommen wir nicht ...