Suchergebnis

Titel

Vorspann

BLUTREITERGRUPPE ERTINGEN - BETZENWEILER

zog erfolgreich Bilanz

12. Mai 2009

Bei der Jahreshauptversammlung der Blutreitergruppe Ertingen -Betzenweiler

im Riedlinger Reiterstüble konnte Gruppenführer Berthold Bischofberger eine

stattliche Anzahl aktive und ehemalige Blutreiter sowie passive Mitglieder und

Gäste begrüßen.

Sein besonderer Gruß galt H.

Bürgermeister Alexander Leitz (2. von links) ehrte verdiente Bürger.

Diese Bürger bekommen die Ehrennadel

Eine Ehrennadel in Bronze (für zehn Jahre ehrenamtliche Arbeit) erhielten:

Konrad Beck, OR Erisdorf; Dagmar Bez, TSV; Michael Bosch, TSV; Melanie Buck, TSV; Anja Diesch, MV; Ruth Eberhard, TSV; Karin Frick, TSV; Vivien Graf, TSV; Elke Gregor, TSV; Andreas Kettnaker, TSV; Iris Koch, TSV; Christoph Kopp, TSV; Volker Kung, TV; Friedrich List, OR Erisdorf; Anonie Mack, TSV; Max Miller, GR; Sylvia Nusser, TSV; Elisabeth Reck-Zehrt, Förderverein NZ;

Der Vereinsvorsitzende Josef Heinzelmann (Dritter von links) und seine Stellvertreterin Andrea Buck (Zweite von rechts) gratulie

Verein würdigt langjähriges Engagement seiner Mitglieder

Die Hauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Herbertingen hat dessen Vorsitzender Josef Heinzelmann auch zum Anlass genommen, langjährige, aktive Mitglieder zu ehren. Dazu überreichte er fünf Aktiven die Urkunde nebst Ehrennadel für 10-, 20- und 30-jährige Vereinstreue.

Als „tragende Säulen“ bezeichnete der Vorsitzende die aktiven Mitglieder, die er an diesem Abend auszeichnete. „Auf sie alle ist Verlass, sie legen Hand an in unserem Verein“, sagte Josef Heinzelmann.


Stürzten sich ins kühle Nass: Die 32 Schwimmer bei der Kißlegger Triathlon-Stafette.

Mancher Hobbysportler wächst über sich hinaus

Während die einen noch gemütlich über den Flohmarkt schlenderten, galt es am Straßenfest-Samstag für andere, sportliche Höchstleistungen unter Beweis zu stellen. Bei der Kißlegger Triathlon-Stafette am Strandbad wuchs am Samstag so mancher Hobbysportler über sich hinaus. Knapp 100 Teilnehmer vom Kindes- bis ins Seniorenalter stellten sich dem Wettkampf.

Wenngleich auch manche Starter aus Frankreich, Australien oder Brasilien stammen, so haben sie doch alle einen Bezug zu Kißlegg.

Peter Maier holt für seine Mannschaft den Gesamtsieg

Peter Maier holt für seine Mannschaft den Gesamtsieg

Einen Schwimmer, der auch abseits von beheizten Becken und geradegezogenen Bahnen gut im Wasser liegt, einen Radfahrer, der den Feldweg nicht scheut, und dazu einen fitten Läufer – wenn die drei entsprechenden Personen aus Kißlegg kommen, dann dürfen sie teilnehmen an der jährlichen Triathlon-Stafette am Strandbad Obersee. Auch in diesem Jahr haben mit 31 Mannschaften wieder zahlreiche Hobbysportler an dem lokalen Wettkampf teilgenommen.

Parallel zum Straßenfest hatten sich 300 Schaulustige im Strandbad versammelt, um dem Start der ...

Das Schloss- und Straßenfest im vergangenen Jahr von oben betrachtet. Viele Gäste kamen nach Kißlegg.

Zwischen Trödel und Triathlon: Das Kißlegger Schlossfest

Sport, Spiel und Kulinarik stehen beim Kißlegger Schloss- und Straßenfest am Samstag, 7. Juli, wieder im Mittelpunkt.

Wie die Gemeinde mitteilt, lockt wie jedes Jahr bereits ab 9 Uhr der Flohmarkt entlang der Schlossstraße. Hier finden sich Antiquitäten neben Gruscht und Krempel, Edles und Skurriles neben Funktionalem für den Alltagsgebrauch. Rund um das Neue Schloss und im Schlossgarten finden ferner Veranstaltungen statt. An zahlreichen Ständen finden die Besucher laut Mitteilung alles, was Herz und Gaumen erfreut.

 Dicht gedrängt ging es auf dem Flohmarkt beim Kißlegger Straßenfest zu.

„Heute gehört die Straße uns“

Es hat geklappt: Das Straßenfest in Kißlegg ist ohne Gewitter und Regen über die Bühne gegangen. Vom frühen Samstagmorgen, als der Flohmarkt begann, bis in den Sonntag hinein konnte bei sommerlichem Wetter gefeiert, getanzt, gegessen und getrunken werden.

Schon vor sechs Uhr machte die Marktgemeinde mit dem großen Flohmarkt ihrem Namen alle Ehre. Schnell tummelten sich Hunderte in der Schlossstraße und begutachteten „Kruscht und Krempel“.


Jede Menge Jubel und Trubel herrscht beim Straßenfest in Kißlegg.

Kißlegg feiert

Spaß pur verspricht das Kißlegger Schloss und Straßenfest, das dieses Jahr am Samstag, 5. Juli, veranstaltet wird. Das Fest verwandelt die Innenstadt der Gemeinde in eine große Festmeile, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung. Das vielfältige Programm verspreche erneut ein gelungenes Fest für Groß und Klein.

Ab 9 Uhr morgens lockt der große Flohmarkt entlang der Schlossstraße Frühaufsteher mit allerlei Antiquitäten und Edlem, aber auch Funktionalem für den Hausgebrauch.

 Bereitschaftsleiterin Sonja Hofmann, ganz rechts Bürgermeister Jürgen Köhler und daneben der stellvertretende Bereitschaftsleit

Bereitschaft zum Blutspenden ist groß

16 Bürgerinnen und Bürger konnte Bürgermeister Jürgen Köhler in der vergangenen Gemeinderatssitzung für oftmalige Blutspende auszeichnen. Sie alle seien schon „Profis“ in der Gemeinde und ihre beispielhafte Haltung verdiene Dank und Anerkennung. Von Seiten der DRK-Bereitschaft Riedlingen war es der stellvertretende Bereitschaftsleiter Dominik Schärmer, der sich bei den Blutspendern für ihr Engagement bedankte.

Für ihn, so Bürgermeister Jürgen Köhler, sei es eine Ehre und Freude zugleich, Bürger für ihren Einsatz und Engagement zu ...

 Schilder mit Hygienevorschriften ersetzen nach und nach die Absperrbänder, wie hier in Kißlegg. Spielplätze dürfen wieder öffne

Neue Corona-Lockerungen: Spielplätze im Raum Wangen wieder offen

Das Land Baden-Württemberg hat weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert. In Wangen und Umgebung öffnen die Spielplätze wieder. Und es gibt noch weitere Pläne.

Die aktuelle Lage in Kißlegg

In Kißlegg ist es wieder möglich, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, öffentliche Spielplätze zu betreten. Die Gemeindeverwaltung hat außerdem die Öffnung weiterer Einrichtungen beschlossen – manches muss aber auch abgesagt werden.