Suchergebnis

«Faustrecht»: Langzeitdoku über jugendliche Gewalttäter

Bernhard Webers Porträt zweier jugendlicher Gewalttäter geht gerade deshalb unter die Haut, weil es auf jede Sensationshascherei verzichtet. Tim und Gibran setzen aus unterschiedlichen Gründen ihre Fäuste ein.

Während der introvertierte Tim sehr unter seinen unkontrollierten Zornesausbrüchen leidet, benutzt Gibran Gewalt bewusst als Machtmittel. In der Haft wird er mit den Folgen seines Verhaltens konfrontiert. Die differenzierte Langzeitdokumentation lässt auch Eltern, Helfer und Therapeuten zu Wort kommen und zeigt zwei ...


Der neue Polizeivizepräsident in Aalen heißt Bernhard Weber (57).

Bernhard Weber als Polizeivizepräsident in Aalen eingeführt

Der neue Polizeivizepräsident in Aalen heißt Bernhard Weber (57). Weber, der seinen Dienst bereits Mitte Mai beim Polizeipräsidium als Leiter der Direktion Polizeireviere aufgenommen hatte, erhielt am Mittwoch im Ministerium für Inneres auch die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde über die Verleihung des Amtes des Polizeivizepräsidenten.

Der Aalener Polizeichef Roland Eisele äußerte sichtlich erleichtert, dass die von Volker Schindler hinterlassene Lücke nun endlich mit einem erfahrenen Polizeistrategen ...

 Ulms Polizeipräsident Bernhard Weber.

Ulmer Polizeipräsident spricht über die Bekämpfung von Kinderpornografie und den Enkeltrick

Die Gewährleistung der Inneren Sicherheit ist laut Grundgesetz Aufgabe der Polizeien der Länder. Sie sollen den Schutz des Staates und seiner Bürger im Inneren sicherstellen. Bei einem Vortrag am Samstag, 30. Oktober, gewährt der Ulmer Polizeipräsident Bernhard Weber ab 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr, 3G) in der Lonetalhalle in Westerstetten einen Einblick in die Polizeiarbeit.

Er wird schwerpunktmäßig über die Bekämpfung von Kinderpornographie, die Phänomene „Enkeltrick“ und „falsche Polizeibeamte“ sowie Internetkriminalität ...

 Bernhard Weber.

Das ist der neue Ulmer Polizeipräsident

Bernhard Weber wird der neue Ulmer Polizeipräsident. Ab dem 1. August dieses Jahres wird er Nachfolger von Christian Nill.

Altersbedingt werden im Laufe der nächsten Monate in den Polizeipräsidien Freiburg, Mannheim, Ludwigsburg, Ulm und Konstanz die jeweiligen Leiter der Dienststellen in den Ruhestand verabschiedet. Deren Nachfolger wurden nach landesweiten Stellenausschreibungen und im Rahmen anschließender Personalauswahlverfahren ausgewählt.

Polizeipräsident Bernhard Weber (von links) überreichte den beiden Vorsitzenden der Stadtkapelle Bad Schussenried, Nadine Stadle

Polizeichef übergibt Spendenscheck an Stadtkapelle Bad Schussenried

Nach dem Doppelkonzert des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg und des Musikvereins Stadtkapelle Bad Schussenried haben die Zuhörer kräftig gespendet. Der Ulmer Polizeipräsident Bernhard Weber übergab jetzt im Beisein von Bürgermeister Achim Deinet den Scheck über 1250 Euro an die Vorsitzenden des Musikvereins, Nadine Stadler und Christian Blaser.

Rund 250 Gäste hörten im November das Benefizkonzert in der Stadthalle Bad Schussenried.

Leupolzer zeichnet verdiente Mitglieder aus

Sportleiter Karl Schnell (links) und Oberschützenmeister Josef Halder (rechts) freuten sich mit den langjährigen Mitgliedern der Schützenvereins Leupolz, die bei der Generalversammlung geehrt wurden: Alfons Kreisle, Bernhard Weber, Hugo Knittel, Erich Karrer (hinten von links) und Franz Schaufler (vorne). Gestern war zum ausführlichen Bericht über die Versammlung versehentlich ein Bild der Schützengilde Wangen abgebildet.Foto: pr

Ehrungen des Schützenvereins

Auf einen Blick

Für 50 Jahre: Franz Schaufler und Hugo Knittel, Auszeichnungen mit Urkunden und Ehrennadeln in Gold, sowie Buchgeschenken.

Für 40 Jahre: Erich Karrer, Bernhard Weber und Anton Fricker (fehlte), jeweils Auszeichnungen mit Ehrennadeln in Gold und Urkunden.

Für 25 Jahre: Alfons Kreisle und Ingrid Detzel (fehlte), jeweils Auszeichnung mit Ehrennadel in Silber.

Hermann Schwenk und Anneline Rasch wurden noch mit einem Gutschein vom Schützenverein Leupolz für ihren besonderem Einsatz ...

Christian Nill ist überraschend gestorben.

Ulmer Polizeipräsident stirbt nach schwerer Krankheit mit 63 Jahren

Der Ulmer Polizeipräsident Christian Nill ist am Montag im Alter von 63 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Das teilte das Polizeipräsidium Ulm am Dienstag mit. 

Nill trat 1978 in den Polizeidienst ein und war von 2004 bis 2007 Leiter der Polizeidirektion Ulm. Nach seiner Zeit im Innenministerium leitete er die Landespolizeidirektion in Stuttgart, bevor er 2014 Polizeipräsident in Ulm wurde. Zum 1. August sollte Nill altersbedingt in Ruhestand gehen.

 Bernhard Weber (rechts) erhält seine Urkunde von Staatssekretär Wilfried Klenk.

Ulms neuer Polizeipräsident fängt an

Bernhard Weber ist neuer Präsident beim Polizeipräsidium Ulm. Am Montag hat Staatssekretär Wilfried Klenk (CDU) dem 59-Jährigen die Urkunde überreicht, mit der Weber zum Leiter der Dienststelle in Ulm bestellt wurde.

In einer Pressemitteilung des baden-württembergischen Innenministeriums wird Klenk mit einem großen Lob für Weber und einer Würdigung für dessen Vorgänger Christian Nill zitiert. Nill war nur wenige Tage vor seiner Pensionierung am 24.

Malt- Ambassador Bernhard Weber und Sänger und Gitarrist Eddy Danco gestalten den Abend.

Whiskytasting, Highlanddinner und Musik

Das dritte Whiskytasting in der Mühle in Oberteuringen findet am Samstag, 9. Oktober, um 19 Uhr statt. Malt-Ambassador Bernhard Weber und seine Ehefrau Jutta werden die Gäste durch den Abend begleiten. Für das Tasting sucht Weber Whiskys aus kleinen unbekannten Destillerien in Schottland aus, die nur kleine Jahresmengen produzieren und um Single-Cask-Abfüllungen unabhängiger Abfüller, deren Fässer nur wenige Flaschen ergeben.

Eddy Danco, Sänger und Kunstpfeifer, wird mit Liedern, Songs, und Chansons die Musik zu diesem speziellen ...