Suchergebnis

TSB-Kämpfer zeigen sich in toller Form

In bestechender Form haben sich Judokas des TSB Ravensburg zum Abschluss der Wettkampfsaison gezeigt. Beim Jugend-Pokalturnier in Fellbach siegten Vincenz Eninger und Michael Müller.

Pirmin Butscher erkämpfte sich die Bronzemedaille und Benedict Eninger einen beachtlichen fünften Rang. Ungeschlagen verließen Vincenz Eninger (unter 46 Kilo) und Michael Müller (unte r 42) die Judomatte. Michael Müller gewann in der mit 38 Teilnehmern stärkst besetzten Gewichtsklasse der U13.


Sieg für die TSB-Judokas: Janis Gornik (Ravensburg, rechts) gegen Daniel Wenk (TSV Erbach).

TSB-Judokas bauen die Tabellenführung aus

Das Juniorteam der TSB-Judokas bleibt souverän an der Tabellenspitze. Mit zwei klaren 5:2-Siegen gegen die TSG Reutlingen und den TSV Erbach bauten die Ravensburger die Tabellenführung in der Judo-Landesliga, jetzt mit 8:0 Punkten, weiter aus.

Neben David Matthieu (bis 60 Kilogramm) und Michael Wolff (bis 81 Kilogramm) stellte TSB-Ravensburg-Trainer Uli Rothenhäusler in der Landesliga wieder überwiegend Nachwuchskämpfer auf die Matte, die sich langfristig in Richtung Regionalliga entwickeln sollen.

Cedric Glaser und Kathrin Langer vom TSB Ravensburg sind Württembergische Meister im Judo.

Langer und Glaser holen Meistertitel

Ein bestens aufgelegter Cedric Glaser und eine souveräne Kathrin Langer haben die Württembergischen Meisterschaften im Judo gewonnen. Ein fünfter Platz von Benedict Eninger bis 66 kg und zwei erfolgreiche Kämpfe des erst 17 Jährigen Julian Müller komplettierten ein das Vereinsergebnis des TSB Ravensburg.

Kathrin Langer startete in der Gewichtsklasse bis 70 kg mit einem Blitzsieg gegen Jana Appelt (TS Göppingen). Ursula Korner (VfL Ulm) war wie erwartet die stärkste Gegnerin.


Dominik Kimmel (blaue Hose) vom TSB Ravensburg unterlag im Vorjahr Max Bschlangaul vom SV Fellbach und brennt in der Judo-Regio

Judoka des TSB starten in die Regionalligasaison

Für die Judokämpfer des TSB Ravensburg beginnt heute, Samstag, die neue Saison in der Regionalliga. Die Ravensburger Kämpfer treffen in Fellbach auf den SV Fellbach und den TSV München-Großhadern. Gegen beide Mannschaften gewannen die Oberschwaben im Vorjahr mit 4:3.

Damit die Chancen auf einen ordentlichen Start in die Saison gut stehen, greift TSB-Trainer Uli Rothenhäusler auf zwei starke Fremdkämpfer zurück. In Marcel Pristl im Superleichtgewicht (bis 60 Kilogramm) und Sandro Makatsaria im Mittelgewicht (bis 90 Kilogramm) stehen ...

Vizemeister Vincenz Eninger

Seinen bisher größten Erfolg feierte Vincenz Eninger mit dem Gewinn des Vizemeistertitels bei den Süddeutschen Einzel-Meisterschaften in Fürstenfeldbruck. Im Finale musste er sich D. Aldinger vom VfL Sindelfingen geschlagen geben.

Von den drei angereisten TSB-Judoka Vincenz Eninger, Benedict Eninger und Matthias Müller war Vincenz Eninger am erfolgreichsten und wurde erst im Finale gestoppt. Mit zwei Ipponsiegen durch Wurftechniken und zwei schwer erarbeiteten Siegen, bei denen er über die ganze Kampfdistanz gehen musste, besiegte ...

Die erfolgreichen Judoka des TSB Ravensburg.

TSB Ravensburg II beendet die Saison als Dritter

Die zweite Herrenmannschaft des TSB Ravensburg hat die Judo-Württemberg-Liga auf Rang drei beendet. Meister wurde der VfL Sindelfingen III vor dem JV Nürtingen. Die TSB-Kämpferinnen kämpften in der Württemberg-Liga erfolgreich um den Klassenerhalt.

Ein 5:2-Sieg gegen die TSG Backnang II reichte den Ravensburger Judoka mit 8:4 Punkten für den dritten Platz in der Abschlusstabelle der Württemberg-Liga. Die 3:4-Niederlage gegen den SV Fellbach II und das 2:5 gegen den Meister VfL Sindelfingen III verhinderten eine noch bessere ...

TSB Judokas kämpfen sich an die Spitze

ESSLINGEN(sz) - Einen Auftakt nach Maß haben sich die TSB-Judokas in der Württembergliga erkämpft. Deutliche 6:1 Siege gegen den VfL Ulm und die TSG Backnang II und ein knapper 4:3 Sieg gegen die hochfavorisierte Bundesligareserve des KSV Esslingen bedeuteten die Tabellenführung.

Mit einem flauen Gefühl im Magen fuhren die TSB Judokas nach Esslingen zum ersten Kampftag der Judo Württembergliga. Neben Cedric Glaser, der noch immer an den Folgen seines Bandscheibenvorfall leidet, Vincenz Eninger, der sich bei den Deutschen ...

TSB Judokas kämpfen sich an die Spitze

ESSLINGEN(sz) - Einen Auftakt nach Maß haben sich die TSB-Judokas in der Württembergliga erkämpft. Deutliche 6:1 Siege gegen den VfL Ulm und die TSG Backnang II und ein knapper 4:3 Sieg gegen die hochfavorisierte Bundesligareserve des KSV Esslingen bedeuteten die Tabellenführung.

Mit einem flauen Gefühl im Magen fuhren die TSB Judokas nach Esslingen zum ersten Kampftag der Judo Württembergliga. Neben Cedric Glaser, der noch immer an den Folgen seines Bandscheibenvorfall leidet, Vincenz Eninger, der sich bei den Deutschen ...

Die erfolgreichen TSB-Judokas (von links): Philipp Kolomejtsev, Michael Müller, Etibar Biller, Steffen Dreher, Niklas Böhm, Manu

TSB-Judoka holen vier Mannschaftssiege in Folge

Die Mannschaft TSB Ravensburg II holte am zweiten Kampftag der Judo-Württembergliga vier Siege und sprang von Platz acht auf Platz zwei der Abschlusstabelle. Die Ravensburger Judoka fegten die Teams vom SF Fellbach II mit 7:0, TSG Backnang II mit 6:1 und den SV Böblingen mit 6:1 regelrecht von der Matte. Gegen die Judoschule Roman Baur siegten die Ravensburger mit 4:3.

Nachdem die Mannschaft am ersten Kampftag drei von vier Mannschaftsbegegnungen knapp verlor, ging es in Ulm zunächst um den Klassenerhalt.


Das Judoteam des TSB Ravensburg freute sich über Platz drei beim Faschingsturnier in Lohr.

TSB-Judoka starten erfolgreich ins Jahr

Die Judoka des TSB Ravensburg sind beim Faschingsturnier in Lohr erfolgreich in die Saison 2017 gestartet. Das Regionalligateam des TSB wurde in einem starken Teilnehmerfeld Dritter.

16 Mannschaften aus dem Bundesgebiet trafen sich in Lohr am Main zum 41. Faschingsturnier. Turniersieger wurde der TV Erlangen vor dem VfL Sindelfingen, beide Vereine treten in der 2. Bundesliga an. Die TSB-Judoka, die in diesem Jahr in Lohr ausschließlich mit Eigengewächsen auf die Matte gingen, starteten mit einem klaren 5:0 gegen die ...