Suchergebnis

24-Stunden-Regel für Pendler gilt für Österreich und Schweiz

Nach der Einstufung der Schweiz und fast ganz Österreichs als Corona-Risikogebiete gilt für Pendler dort auch die sogenannte 24-Stunden-Regelung. Darauf wies ein Sprecher des Innenministeriums am Freitag in Stuttgart hin. Diese Regelung erlaube es den Bürgern, sich diesseits und jenseits der Grenzen unbeschränkt innerhalb von 24 Stunden im Grenzgebiet zu bewegen und ihrem Alltag ohne Behinderungen nachzugehen.

In Österreich ist davon das Land Vorarlberg betroffen, im Fürstentum Liechtenstein das gesamte Staatsgebiet, in der Schweiz ...

Am Sonntag, 25. Oktober, ist die Ausstellung „SweetNothingSweet“ zu letzten Mal zu sehen.

Die allerletzte Chance auf „SweetNothingSweet“

Am Sonntag, 25. Oktober, ist letzte Gelegenheit zu einem finalen Besuch in der Ausstellung „SweetNothingSweet“ im Schloss Untergröningen. Umrahmt von der Finissage und FINALE, dem kleinen Bier zum großen Abschied. Die Wahrscheinlichkeit sei groß, dass vor dem Finale noch der 5 000ste Besucher begrüßt werden kann, denn selten lockte eine Ausstellung mit einer solchen Mischung aus Kunst auf höchstem Niveau, Unterhaltung und Staunen: renommierten Künstlern, die sonst in Basel, Karlsruhe oder Miami zu sehen sind und Orten voller Faszination, wie ...

Springreiten

Springreiter-Weltcup: 5 statt 13 Stationen

Der Weltcup der Springreiter in Europa soll trotz weiterer Turnier-Absagen wegen der Corona-Pandemie mit fünf Stationen stattfinden, darunter eine im Januar in Leipzig.

„Wir haben den festen Willen, das Turnier zu machen“, sagte Organisator Volker Wulff nach einer Video-Konferenz der Weltcup-Veranstalter. Vom 14. bis 17. Januar soll in der Leipziger Messehalle geritten werden.

Acht Stationen der sportlich stärksten und wichtigsten Liga sind - wie die gesamte US-Liga - bereits abgesagt worden.

Eine Stundevoll beglückender Musik

Konzert mit Vilde Frang in Weingarten

Wieder restlos ausverkauft war das Konzert im Weingartener Kultur- und Kongresszentrum mit knapp 300 Besuchern. Wenn in dieser schwierigen Zeit die Programme verändert und die Konzerte kürzer werden müssen, damit sie ohne Gefährdung der Künstler und des Publikums verlaufen, dann hat das auch einen positiven Effekt. Eine gute Stunde konzentrierter Musik kann intensiver sein als die üblichen anderthalb Stunden mit Pause und Bewirtung. Vor allem, wenn sich diese Stunde als so beglückend erweist.