Suchergebnis

 Professor Wolfram Höpken bei der Prämierungsfeier im Berliner Futurium.

1,4 Millionen Euro für Gründerinitiative

Mit insgesamt 150 Millionen Euro unterstützt die Bundesregierung Universitäten und Hochschulen in ihren Gründungsaktivitäten. Auch die Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) kann sich über eine Auszeichnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) freuen. Über den Förderzeitraum von vier Jahren erhält das Institut für Digitalen Wandel (IDW) der Hochschule Ravensburg-Weingarten rund 1,4 Millionen Euro für den Aufbau eines Gründerzentrums.

Ministerium warnt vor gefälschten E-Mails zu Soforthilfe

Das Bayerische Wirtschaftsministerium warnt Unternehmer vor gefälschten E-Mails zur Corona-Soforthilfe. In einer vermeintlich vom Ministerium versandten E-Mail mit dem Betreff „Corona Zuschuss - Bestätigung und Belehrung“ würden Firmen aufgefordert, für das Finanzamt eine Bescheinigung über erhaltene Soforthilfen auszufüllen und an den Absender zurückzuschicken.

Der E-Mail sei auch eine angebliche Rechtsbelehrung für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen beigefügt, teilte das Ministerium mit.

Regierung: Prämie für Austausch von Ölheizungen

Die Bundesregierung will mit einer Prämie den Austausch alter Ölheizungen voranbringen. Wenn Hausbesitzer eine neue, effizientere und klimafreundlichere Anlage kaufen, wird das ab Januar 2020 gefördert, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte. Mit der Austauschprämie würden bis zu 45 Prozent der Investitionskosten gefördert. Die Prämie könne beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden. Der Austausch alter Ölheizungen ist Bestandteil des Klimaschutzprogramms, mit dem die Bundesregierung die Klimaziele 2030 schaffen will.

Zwei Personen stehen vor dem Logo der Agentur für Arbeit

Wirtschaftsministerium zieht Bilanz zum Ausbildungsjahr

Das Wirtschaftsministerium will heute in Stuttgart Bilanz zum abgelaufenen Ausbildungsjahr in Baden-Württemberg ziehen. Erwartet werden neue Zahlen zu Lehrlingen und Ausbildungsstellen im Südwesten. Nach Angaben des Ministeriums ist auch die Entwicklung von Menschen aus den Haupt-Asylherkunftsländern in Ausbildungsberufen Thema. Stellung dazu nimmt neben Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) der Leiter der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, Christian Rauch.

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Wolfgang Bierer (Personalleiter ZwickRoell), Dirk Witrahm (Personalreferent ZwickRoell) und S

Einzigartige Auszeichnung für ZwickRoell

Zum laut Mitteilung „wiederholten Mal“ ist der Ulmer Prüfmaschinen-Hersteller ZwickRoell mit dem Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ ausgezeichnet worden.

Damit würdigten die Verleiher, das baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsministerium, die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg sowie der Landesfamilienrat, das Engagement des Unternehmens zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür hätten sich die teilnehmenden Unternehmen in Rahmen des Projekts familyNET einem umfangreichen ...

Alexander Krauß (CDU)

Sächsischer CDU-Arbeitnehmerflügel für Kanzlerkandidat Söder

Der Arbeitnehmerflügel der sächsischen CDU spricht sich für Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidaten der Union aus. Söder stehe für politische Stabilität und die Vereinbarkeit von innovativer Wirtschafts- und Umweltpolitik, erklärte Alexander Krauß, Landesvorsitzender der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in einer Mitteilung am Mittwoch. In der Corona-Krise habe er sich bewährt.

Söder und zwei der Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Armin Laschet und Friedrich Merz, sollten nach Ansicht der ...

Auch Baden-Württemberg beschließt Beherbergungsverbot

Auch Baden-Württemberg will Reisende aus dem nordrhein-westfälischen Corona-Risikogebiet nicht mehr im Land übernachten lassen. Das Beherbergungsverbot für Besucher aus einem Stadt- oder Landkreis mit erhöhtem Infektionsgeschehen soll schnell in Kraft treten. Es gelte, sobald die Verordnung vom Sozial- und vom Wirtschaftsministerium notverkündet werde, teilte am späten Mittwochabend das Staatsministerium in Stuttgart mit.

Hintergrund ist der Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh.

Geldscheine liegen auf einem Tisch

Forscher erhalten 26 Millionen Euro für Batterieforschung

Mehrere Forschungsinstitutionen in Baden-Württemberg erhalten im Rahmen des Programms „Forschungsfabrik Batteriezelle“ 26 Millionen Euro vom Bund. Das teilte das baden-württembergische Wirtschaftsministerium am Montag mit.

Vorhergegangen war im vergangenen Jahr ein Wettbewerb zwischen den Standorten Ulm und Münster (NRW) als die zentrale „Forschungsfabrik Batterie“ in Deutschland, den Münster für sich entschied. Dort sollen die ersten Zellen ab 2023 produziert werden.

Wirtschaftsministerium: Erfolg bei neuem Ausflugs-Ticker

Die Resonanz auf seinen „Ausflugs-Ticker Bayern“ für Tagestouristen wertet das bayerische Wirtschaftsministerium als Erfolg. Nach der Vorstellung der Plattform vor etwa einer Woche hätten sich die Zugriffszahlen vervielfacht, teilte eine Sprecherin mit. Die Alpenregion Tegernsee/Schliersee habe einen Anstieg von 1500 auf 15 000 Zugriffe pro Tag verzeichnet.

Basis für die neue Plattform ist ein Ticker für München und Oberbayern. Darauf sei innerhalb von zwei Monaten rund 970 000 Mal zugegriffen worden, sagte eine Sprecherin des ...