Suchergebnis

Täter gesucht?

Täter gesucht?

Im Mordfall Maria Bögerl soll es laut Bundeskriminalamt neue Hinweise geben.

Neue Spur im Mordfall Bögerl

Neue Spur im Mordfall Bögerl

Im Mordfall Maria Bögerl gibt es laut Bundeskriminalamt neue Hinweise. Gesucht wird ein Mann der zuletzt im nordrhein-westfälischen Hagen gesehen wurde. Dort soll er in einem Gespräch konkrete Angaben zu dem Mord gemacht haben.

(Zusammenfassung 0645) Frauenleiche bei Heidenheim entdeckt

Pressekonferenz: Maria Bögerl ist tot

In der Nähe des Wohnorts der entführten Bankiersfrau Maria Bögerl in Heidenheim hat ein Spaziergänger am Donnerstagabend eine Frauenleiche entdeckt. Am nachmittag stellte sich heraus: Es ist Maria Bögerl. Fotos: dpa/Thomas Siedler

Ehemann von Entführungsopfer Maria Bögerl erhängt

Heidenheim (dpa) - Gut ein Jahr nach der Entführung und Ermordung der Heidenheimer Bankiersgattin Maria Bögerl ist ihr Ehemann in seinem Haus tot aufgefunden worden. Die Polizei teilte am Montag in Heidenheim mit, Thomas Bögerl sei augenscheinlich erhängt entdeckt worden. Maria Bögerl war im Mai 2010 in die Hände von Entführern geraten und nach einer gescheiterten Geldübergabe ermordet worden.

Tatverdächtiger bestreitet Beteiligung an Mord im Fall Bögerl

Der im Mordfall Bögerl festgenommene Tatverdächtige bestreitet, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 47 Jahre alte Mann wurde am Abend in Königsbronn im Kreis Heidenheim festgenommen. Seine DNA werde derzeit mit der Erbsubstanz verglichen, die im Auto der 2010 entführten und umgebrachten Bankiersgattin Maria Bögerl gesichert worden war. Königsbronn liegt etwa zehn Kilometer von Heidenheim entfernt, wo die Familie Bögerl wohnte.

Verdächtiger im Mordfall Bögerl festgenommen

Knapp sieben Jahre nach dem Mord an der Bankiersfrau Maria Bögerl aus Heidenheim hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Das bestätigte das Bundeskriminalamt am frühen Donnerstagmorgen auf dpa-Nachfrage mit.

DNA-Spuren stammen nicht von Tatverdächtigem

DNA-Spuren stammen nicht von Tatverdächtigem

Der Entführungs- und Mordfall Maria Bögerl aus dem Jahr 2010 hat in ganz Europa Schlagzeilen gemacht. Gestern dann wieder Aufregung: Die Polizei sucht mit einer Tonaufnahme und einem Phantombild nach einem dringend Tatverdächtigen Mann. Er soll damit geprahlt haben, die Bankiersfrau Maria Bögerl umgebracht zu haben. Doch die so heiß geglaubte Spur verläuft ins Leere.