Suchergebnis

WM-Stand nach 1 von 18 Rennen - Moto3

RangNameLandMotorradPunkte1.Jack MillerAustralienKTM252.Alex MárquezSpanienHonda203.Efren VazquezSpanienHonda164.Miguel OliveiraPortugalMahindra135.Alex RinsSpanienHonda116.Jakub KornfeilTschechienKTM107.Alexis MasbouFrankreichHonda98.Isaac ViñalesSpanienKTM89.Niccolò AntonelliItalienKTM710.Francesco BagnaiaItalienKTM611.John McPheeEnglandHonda512.Romano FenatiItalienKTM413.Danny KentEnglandHusqvarna314.Karel HanikaTschechienKTM215.Brad BinderSüdafrikaMahindra1Nächstes Rennen: GP Amerika am 13.

Konstrukteurswertung nach 18 von 20 Rennen

RangTeamPunkte1.Red Bull4222.Ferrari3403.McLaren Mercedes3184.Lotus2885.Mercedes1366.Sauber1247.Force India958.Williams739.Toro Rosso22Nächstes Rennen: GP USA am 18. November in Austin/Texas

Lance Armstrong soll sein Grundstück verkauft haben

Austin/Berlin (dpa) - Ex-Radprofi Lance Armstrong (41) soll Medienberichten zufolge sein Anwesen in Austin (Texas) verkauft haben. Armstrongs Sprecher bestätigte der Zeitung „The Austin American-Statesman“ den Verkauf.

Dem Blatt zufolge habe das Grundstück im vergangenen Jahr einen offiziellen Wert von umgerechnet rund drei Millionen Euro gehabt. Armstrong hatte Anfang des Jahres zugegeben, jahrelang gedopt zu haben. Die Hälfte seines auf knapp 100 Millionen Dollar geschätzten Vermögens (etwa 77 Millionen Euro) könnte Armstrong ...

Zweitägiges Open-Air-Festival in Austin

Die Stadt Austin im US-Bundesstaat Texas feiert das 30-jährige Bestehen der dort produzierten TV-Musiksendung «Austin City Limits» mit einem zweitägigen Open-Air-Festival. Wie die deutsche Tourismusvertretung Austins in München mitteilt, findet der Konzertmarathon am 28. und 29. September im Zilker Park statt.

Gespielt werden Rock, Folk, Country, Blues und Jazz. Erwartet werden unter anderem der Musiker Ryan Adams sowie Bluesgitarrist Gary Clark Jr.

Formel-1-Training in Austin wieder freigegeben

Austin (dpa) - Das erste freie Training zum Großen Preis der USA am Freitag ist wieder freigegeben worden. Der Nebel hat sich gelichtet, so dass die Sicht frei ist und der Rettungshubschrauber auf dem Gelände des Circuit of the Americas in Austin wieder fliegen kann.

Das Training zum vorletzten Saisonlauf der Formel-1-Weltmeisterschaft war zunächst wegen unzureichender Sicht um 40 Minuten verschoben worden. Dann unterbrachen die Rennkommissare den Durchgang, weil der Helikopter nicht mehr fliegen konnte.