Suchergebnis

 In den Geschäften gibt es besondere Angebote aus fairem Handel.

Verschiedene Partner organisieren Aktionen zum Thema Fairer Handel

Die „FairtradeStadt Aulendorf“ ruft zur Fairtrade-Woche im Advent vom 28. November bis 6. Dezember auf, heißt es in einer entsprechenden Ankündigung des BUND Aulendorf.

Die Katholische und Evangelische Kirchengemeinde, die Schule am Schlosspark, die Gastronomie und der Einzelhandel sein an den Aktionen beteiligt.

Tische mit InfomaterialDie Geschäfte und Gastronomie sollen mit dem Logo „Wir machen mit FairtradeStadt Aulendorf“ ausgezeichnet werden.

Ob bei der Feuerwehr, im Verein oder in der Bürgerhilfe. Auch in Aulendorf bilden Ehrenamtliche das Rückgrat der Stadtgesellscha

Aulendorf will Auswahl eines Ehrenamts erleichtern

Zum Tag des Ehrenamts am Samstag, 5. Dezember bietet die Stadt Aulendorf vom 4. bis zum 6. Dezember auf ihrer Homepage eine digitale Lesung von Brigitte Heidebrecht in Form von zwei kurzen Videos an. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Aulendorf hervor.

Die Bereitschaft, sich ohne Gegenleistung für andere zu engagieren, sei ein wichtiger Grundpfeiler für das Funktionieren einer demokratischen Gesellschaft, heißt es in dem Schreiben.

 Einen schwarzen Van sucht das Polizeirevier Weingarten.

Außenspiegel gestreift: Polizei sucht Zeugen

Einen schwarzen Van sucht das Polizeirevier Weingarten laut Polizeibericht nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 7 Uhr auf der L 284. Die Außenspiegel einer VW-Fahrerin und des schwarzen Van streiften sich zwischen Mochenwangen und Aulendorf. Der Fahrer des schwarzen Fahrzeugs fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter. Hinweise zum Unfall nimmt das Polizeirevier Weingarten unter der Telefonnummer 0751 / 803-6666 entgegen.

Beatrix Schuler mit Tochter Alexandra und Enkelin Emma suchen am Stand von Anja und Simon Boegler aus Augsburg eine Wachstischde

Kleiner Krämermarkt in Aulendorf kommt gut an

Ein ungewohntes Bild hat sich am Montag in Aulendorf geboten: Bei eisiger Kälte standen doch tatsächlich bunte Marktstände mit Textilien, Näh- und Staubsaugerzubehör und ein Imbisswagen auf dem Schlossplatz. Der„Kleine Krämermarkt“ lädt noch bis Mittwoch ein – mit einem unter Corona-Bedingungen speziellen Konzept.

Edgar Schweizer, der seit 50 Jahren in zweiter Generation Hüte, Mützen, Handschuhe und Schals verkauft, gehört wie seine Kollegen zu den Händlern, die normalerweise mehrmals im Jahr den Krämermarkt in der Stadt beschicken.

Bewährtes Hausmittel bei Halsschmerzen

Der kalte Halswickel ist besonders in der Erkältungszeit ein bewährtes Hausmittel. Das schreibt der Kneippverein Aulendorf und gibt in seiner jüngsten Mitteilung praktische Tipps und Hinweise zur Anwendung.

Wie jeder Kneippsche Wickel besteht der Halswickel aus einem Innentuch aus Leinen, einem Zwischentuch aus Baumwolle – dies sollte etwas länger sein als die anderen Tücher – und einem Außentuch aus Wolle, Frottee oder Flanell, an dem sich meist zwei Bänder zum leichteren Fixieren befinden.

Die Thomaskirchengemeinde in Aulendorf lädt zu einem digitalen Adventskalender ein. Hinter den Türchen verbergen sich Videos.

Thomaskirche ist bei digitalem Adventskalender dabei

Einen digitalen Adventskalender bietet die evangelische Thomaskirche in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Kirchenbezirk Biberach an. Auf dem Adventskalender mit dem Motto „Mein Lieblingsbrauch im Advent“ kann man vom 1. bis 24. Dezember täglich ein Türchen anklicken und so einen Lieblingsbrauch im Advent in einem Video kennenlernen.

Plätzchen backen, Adventskalender füllen, Barbarazweige stellen, Nikolausstiefel rausstellen, Adventskrippe aufbauen, Christbaum schmücken, Sterne basteln, Lichter ins Fenster stellen: Die Adventszeit ...

 Den neuen Fünftklässlern haben die Kennenlerntage trotz Corona großen Spaß gemacht.

Kennenlerntage unter besonderen Bedingungen

Vor den Herbstferien haben die Kennenlerntage der neuen Fünftklässler am Gymnasium Aulendorf stattgefunden, wie die Schule jetzt mitteilt. Coronabedingt sei es in diesem Schuljahr nicht gemeinsam ins Landschulheim gegangen.

Ganz bewusst habe sich das Klassenlehrerteam eine ganze Woche Zeit genommen, damit sich die Kinder kennenlernen, eine Gruppengemeinschaft finden und Zeit miteinander verbringen konnten.

Thematisch seien diese Tage in mehrere Bereiche gegliedert.

In der Neuland Werkstatt der Zieglerschen in Aulendorf kümmert sich nun eine Notbesetzung um die Einhaltung der Produktions- und

Corona-Fall: Zieglersche müssen Werkstatt 14 Tage schließen

In der Neuland-Werkstatt der Zieglerschen in Aulendorf ist ein externer Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Werkstatt ist auf Anordnung des Gesundheitsamtes für 14 Tage geschlossen. Wie Unternehmenssprecher Stefan Wieland auf SZ-Nachfrage mitteilt, befinden sich 31 Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WFBM) und fünf Betreuer derzeit in häuslicher Quarantäne.

Nach Bekanntwerden des Corona-Falls am Donnerstag haben die Zieglerschen sofort die Angehörigen derer informiert, die ...

In Bad Waldsee hat es zuletzt fünf neue Corona-Fälle gegeben, in Aulendorf einen.

Erster Corona-Sterbefall in Bad Waldsee

Wie der Statistik des Landratsamtes zu entnehmen ist, sind im Landkreis Ravensburg von Montag auf Dienstag weitere fünf Menschen an oder mit Corona verstorben – einer davon in Bad Waldsee, wie eine SZ-Anfrage bei der Stadt ergeben hat.

Wir haben sehr bedauerlich einen Sterbefall. Eine Mitbürgerin von Bad Waldsee ist leider mit Corona verstorben. 

Rathaussprecherin Brigitte Göppel

„Wir haben sehr bedauerlich einen Sterbefall.

Zu Wochenbeginn waren sechs Schwestern mit Corona gemeldet worden, nun sind es 16.

16 Schwestern im Kloster Reute haben Corona

Weitere zehn Schwestern im Kloster Reute sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat Klostersprecher Claus Mellinger auf SZ-Anfrage am Donnerstag mitgeteilt. Damit haben sich nun insgesamt 16 Franziskanerinnen mit Corona infiziert.

Am Montag wurde bekannt, dass sechs Schwestern im Gut-Betha-Haus positiv auf Corona getestet wurden. Wie berichtet, wurden die Tests vorsorglich durchgeführt, weil sich eine Mitarbeiterin mit Corona infiziert hatte.