Suchergebnis

 Die Dullen 1955 als Natosoldaten verkleidet.

Was es mit den „Dullen“ aus Aulendorf auf sich hat

Der Stadtseniorenrat und die Narrenzunft Aulendorf erinnern an „Aulendorfs dolle Dullen“ am Fasnetsdienstag, 25. Februar, um 17 Uhr im Schalander-Gastraum.

Die Dullen waren laut der Ankündigung die erste Ulkgruppe in der Aulendorfer Fasnet nach dem Neubeginn 1949. Bei den Dullen handelte es sich um die Frauen der Zunfträte, einziger Mann war der damalige Senior der Vogelmühle. Jedes Jahr hatten sie ein neues Thema und Outfit.

Bahnhof Aulendorf wird nicht angefahren

Die Stellwerkstechnik am Bahnhof Aulendorf ist nach Angaben der Deutschen Bahn in den vergangenen Monaten umfassend modernisiert worden. Dadurch könne sie auch künftig den technischen und betrieblichen Anforderungen gerecht werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten am Samstag, 30. Mai, stehe der Inbetriebnahme des neuen Elektronischen Stellwerkes (ESTW) nichts mehr im Weg. Aufgrund der umfangreichen Arbeiten sei es an diesem Tag nicht möglich, den Bahnhof Aulendorf anzufahren.

VHS-Versammlung ist am 15. Juni

Die Verbandsversammlung der Volkshochschule Oberschwaben mit ihren fünf Standorten in Altshausen, Aulendorf, Bad Buchau, Bad Saulgau und Bad Schussenried findet am Montag, 15. Juni, um 18 Uhr statt, wahrscheinlich in der Stadthalle (nicht wie angekündigt am 28. Mai). Das teilte die VHS Aulendorf mit.

Friedensfest am Bahnhof fällt aus

Das für den 16. Mai geplante Friedensfest am Aulendorfer Bahnhof anlässlich des Jubiläums „75 Jahre Bahnhofsmission Aulendorf“ muss wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Das teilt Ulrich Köpfler, Leiter der Bahnhofsmissionen Aulendorf und Biberach, mit. Wann das Fest stattfinden kann, ist bisher noch unklar.

Fahrradtour mit Kneipp-Verein

Der Kneippverein Aulendorf lädt zur diesjährigen Fahrradtour ein. Der Treffpunkt ist am Sonntag, 23. August, um 14 Uhr am Schlossplatz Aulendorf. Die Tour findet nur bei gutem Wetter statt. Die Strecke hat circa 35 Kilometer. Tourenführer ist Franz Erhartsmann. Es wird gebeten, einen Fahrradhelm mitzuführen.

„Kleiner Krämermarkt“ am Dienstag

Einen „kleinen Krämermarkt“ gibt es am kommenden Dienstag, 30. Juni, von 9 bis 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Aulendorf. Formal nennt sich das ganze eine Verkaufsstelle für mobile Einzelhandelsgeschäfte. Die sechs teilnehmenden Händler stehen laut einer Anzeige im Amtsblatt der Stadt Aulendorf seit März ohne jegliche Einnahmen da und sind froh, in Aulendorf etwa Kurz- und Haushaltswaren, Hosenträger, Tischtücher, Schmuck und Tücher, Socken, Hüte und Süßwaren anbieten zu dürfen.

Wanderung führt nach Elchenreute

Die Ortsgruppe Aulendorf des Schwäbischen Albvereins trifft sich am Sonntag, 16. August, um 9 Uhr am Bahnhof Aulendorf und wandert nach Tannhausen, um dann auf Wanderwegen durch den Wald nach Elchenreute zu gelangen. Dort ist das Mittagessen geplant. Auf demselben Weg wandern die Teilnehmer wieder nach Aulendorf zurück. Die Wegstrecke ist rund elf Kilometer lang. Es gilt, die eineinhalb Meter Abstand zueinander zu halten. Wanderführerin ist Moni Mayr.

Drei Aulendorfer und zwei Bad Waldseer sind jüngst an Corona erkrankt.

Fünf neue Corona-Fälle in Bad Waldsee und Aulendorf

Fünf neue Corona-Fälle sind in Bad Waldsee und Aulendorf in den letzten Tagen bekannt geworden. Wie das Landratsamt mitteilt, hat es seit der letzten Pressemitteilung am Dienstag, drei positiv auf Covid-19 getestete Personen in Aulendorf und zwei in Bad Waldsee gegeben. Damit steigt die Anzahl der Infizierten in Aulendorf auf insgesamt 23 an. In Bad Waldsee sind doppelt so viele Corona-Fälle bekannt. Von den 46 Corona-Infizierten sind aber 41 aber schon wieder gesund.

Die Strecke zwischen Aulendorf und Ravensburg ist gesperrt.

Schienenersatzverkehr auf der Strecke Aulendorf-Ravensburg wird verlängert

Aufgrund von Verzögerungen beim Abschluss der Bauarbeiten im Abschnitt Aulendorf–Ravensburg muss der Schienenersatzverkehr (SEV) bis zum 19. Juli fortgeführt werden.

Der bestehende Ersatzfahrplan für Fahrgäste der Deutsche Bahn (DB) und der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) mit Gültigkeit bis zum 12. Juli gilt nun unverändert bis zum 19. Juli 2020.

Es fahren weiterhin Schnellbusse ohne Halt sowie Busse mit Unterwegshalt in Mochenwangen, Niederbiegen und Weingarten.