Suchergebnis

Arnold Fuchs spielt zum Frühstück

Arnold Fuchs spielt zum Frühstück

„Frühstück mit allen Sinnen“ heißt es am 6. Juni in der Kaffeebohne am Obertor. Für die Musik sorgt von 10 bis 12 Uhr Arnold Fuchs, in Isny bekannt als die Klavier spielende Hälfte des Jazz-Duos „Der Dritte Mann“.

Er spielt sich laut Ankündigung des Veranstalters durch ein umfangreiches Repertoire an launigen Standards, jazzigen Improvisationen, tiefgehenden Versionen von Bekanntem und Unbekanntem und an groovigen Blues- und Boogie-Interpretationen.

 Von links: Elvira Werner, Arnold Fuchs, Daniel Ohmayer und Claudia Franzesko.

25 Jahre Haus St. Katharina

Im Rahmen eines kleinen internen Sommerfestes im Garten feierten die Menschen im Haus St. Katharina das 25jährige Bestehen des Hauses. Nicht in gewohnter Sommerfestform mit Festzelt und Blasmusik, aber in großer Dankbarkeit, dass dieses kleine Fest und diese Begegnungen, nach den corona-bedingten massiven Einschränkungen, wieder möglich sind.

Gleichzeitig wurden am Sonntag 27.06.2021 drei langjährige MitarbeiterInnen aus dem Haus verabschiedet.

„Volles Haus“ im großen Saal des Isnyer Kurhauses bei der PTA-Fortbildung.

Stoffwechselerkrankungen als Thema im Kurhaus

Mittlerweile zum 40. Mal hat die Naturwissenschaftlich-Technische Akademie (NTA) in Isny einen großen, zweitägigen Fortbildungskongress für Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) veranstaltet. Mehr als 200 Apothekenmitarbeiter waren der Einladung gefolgt und ließen sich laut Mitteilung von Experten aus Pharmazie und Medizin auf den aktuellen Stand der Forschung rund um Erkrankungen des Stoffwechsels bringen.

Dabei spielten eher seltene Erkrankungen wie die Mukoviszidose ebenso eine Rolle wie die Volkskrankheit Diabetes oder ...

110 Mitarbeiter der Liebenau Teilhabe feiern ihr Dienstjubiläum im Gut Hügle.

Liebenau Teilhabe ehrt 110 langjährige Mitarbeiter

Noch nie war die Zahl der Jubilare so hoch, bei denen sich Geschäftsführer Jörg Munk für ihren Einsatz für Menschen mit Einschränkungen bedanken konnte. Manche von ihnen feierten sogar ihr 40-jähriges Dienstjubiläum in der Stiftung Liebenau.

„Sie sind Langstreckenläufer“, so Munk und freute sich über den vollen Saal im Hofgut Hügle in Bottenreute, wo man Bilanz zog, um auf die gemeinsame Zeit zurück und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Schlitter ist Stimmenkönig bei der Kirchenwahl

Gemeindeglieder in Isny haben am vergangenen Sonntag sowohl den evangelischen Kirchengemeinderat als auch das Leitungsgremium der ganzen Landeskirche gewählt. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der evangelischen Kirchengemeinde bei 23 Prozent.

Dem neuen Gremium, das für sechs Jahre gewählt ist, gehören Manfred Schlitter, Kurt Grillenberger, Alexandra Rode, Dorothee Grözinger, Friedelind Assenbaum, Gabriele Koeppel-Schirmer, Jutta Ganzhorn-Müller, Arnold Fuchs und Guntram Fischer an.


Dietrich Oehring (links) und Stefan Ziegler mit Sohn freuen sich, dass Christina Dürr in die Gemeinde gekommen ist.

Gemeinde begrüßt Kantorin Christina Dürr

Unter der Kanzel war der Erntedankaltar mit Blumen sowie mit Früchten aus Garten, Feld und Speisekammer geschmückt: Die evangelische Kirchengemeinde feierte Erntedankgottesdienst. Zugleich wurde die neue Kantorin Christina Dürr der Gemeinde vorgestellt.

Pfarrer Stefan Ziegler dankte in seinen Gebeten für alle Gaben, die Leib und Seele gut tun, für den reichen Schatz an Talenten, die Menschen in die christliche Gemeinde und zum Wohl der Gesellschaft einbringen.

Nachfolger für Pfarrer Ringwald steht fest

In der Nikolaikirche hat Pfarrer Stefan Ziegler am Buß- und Bettag über die Wahl eines neuen ersten evangelischen Pfarrers informiert. Und dieser hätte die Wahl auch bereits angenommen: Dietrich Oehring, zurzeit Pfarrer in Neenstetten bei Ulm, ist 45 Jahre alt, verheiratet und hat einen Sohn. Er wird allerdings erst an Pfingsten 2014 seinen Dienst in Isny antreten. Die Stelle des sich im Ruhestand befindlichen Pfarrers Johannes Ringwald ist seit Ende Juli 2012 unbesetzt.


Architekt Edwin Heinz (von links), Otto Ziegler, Ralf Oldendorf, Stephanuswerksdirektor Rolf Jehle, Bernhard Schneider, Bürgerm

Ins Stephanuswerk wird kräftig investiert

Auf dem Geländes des Stephanuswerks ist am Mittwochnachmittag der Grundstein für den Neubau der Küche und des Speisesaals gelegt worden. Außerdem werden die Wohnheim 4 und 5 renoviert. Insgesamt investiert die evangelische Heimstiftung etwa 8,75, Millionen Euro. „Wir glauben an den Erfolg des Stephanuswerks und investieren hier in Isny. Ein schöneres Zeichen für all die Menschen, die hier leben, arbeiten und wohnen, könnte es nicht geben“, sagte Bernhard Schneider, der Hauptgeschäftsführer der evangelischen Heimstiftung.

Mitarbeiter leisten wertvollen Beitrag

Für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit sind 47 Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe gGmbH der Stiftung Liebenau geehrt worden. Anlass war eine Feier im Siggenweiler Glashaus.

Zwischen 20 und 35 Jahre sind die Jubilare bereits für die St. Gallus-Hilfe und die Stiftung Liebenau in der Behindertenhilfe tätig. In dieser Zeit habe sich innerhalb des Unternehmens vieles verändert, blickte St. Gallus-Hilfe-Geschäftsführer Jörg Munk in seinem Grußwort zurück.

Eintracht verlängert mit Fuchs und Washausen

Braunschweig (dpa) - Eintracht Braunschweig hat die im Sommer auslaufenden Verträge mit Benjamin Fuchs und Jan Washausen um jeweils ein Jahr verlängert. Beide Profis steigen mit dem Drittliga-Meister in die 2. Fußball-Bundesliga auf.

„So können wir auch die neue Saison mit einer eingespielten Mannschaft bestreiten“, kommentierte der Sportliche Leiter Marc Arnold die Einigung mit den Spielern.