Suchergebnis

Laschet bewirbt sich nicht um CDU-Vorsitz

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet will sich nicht für den Vorsitz der Bundes-CDU bewerben. Das bestätigte der CDU-Bundes-Vize Laschet am Mittwoch vor Journalisten in Düsseldorf.

Laschet erklärt Kandidatur für CDU-Vorsitz

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat offiziell seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz erklärt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte am Dienstag in Berlin, Laschet wolle als Parteichef kandidieren, er als sein Stellvertreter.

Norbert Röttgen

CDU-Zweikampf um Rüttgers-Nachfolge

Düsseldorf (dpa) - Zweikampf in der nordrhein-westfälischen CDU. Auch Bundesumweltminister Norbert Röttgen will Landeschef werden. Er geht damit ein Risiko ein. Sein Gegenkandidat Armin Laschet hat viele Parteifunktionäre hinter sich.

Thomas Strobl

Strobl: Laschet „ist aus Kanzlerholz geschnitzt“

CDU-Bundesvize Thomas Strobl hat sich hinter die Entscheidung für Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union gestellt. «Eine der großen Stärken von Armin Laschet ist: Er kann integrieren, zusammenführen», teilte Strobl am Dienstag mit. «Seine Ausdauer in den letzten Tagen nötigt mir Respekt ab. Er ist aus Kanzlerholz geschnitzt.» Er habe für Armin Laschet gestimmt, sagte Strobl - «und ich traue Armin Laschet zu, jetzt innerhalb der CDU und auch zwischen den beiden Unionsparteien Brücken zu bauen.

Laschet will unionsgeführte Regierung bilden

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet will trotz des schwachen Abschneidens bei der Bundestagswahl versuchen, eine unionsgeführte Regierung zu bilden. "Eine Stimme für die Union ist eine Stimme gegen eine linksgeführte Bundesregierung", sagte Laschet am Sonntagabend in Berlin.