Suchergebnis

Thomas Tuchel

Tuchel: Griezmann-Transfer zu PSG „nicht realistisch“

Trainer Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain hat eine Verpflichtung von Stürmer Antoine Griezmann als „nicht realistisch“ bezeichnet.

Das sagte der deutsche Coach des französischen Fußball-Meisters. „Griezmann kann bei jedem Verein der Welt spielen. Es würde jedem Trainer gefallen, ihn zu haben“, kommentieret Tuchel. Paris benötige aber Defensiv-Spieler, „und damit müssen wir starten“.

Fußball-Weltmeister Griezmann hatte am Dienstag seinen Abschied von Atlético Madrid nach dieser Saison verkündet.

Atlético Madrid: Griezmann wechselt zum FC Barcelona

Antoine Griezmann wechselt laut des Geschäftsführers von Atlético Madrid Miguel Ángel Gil Marín nach Barcelona. Er wisse seit März, dass Griezmann in Barcelona spielen werde, wird der Geschäftsführer von der spanischen Sportzeitung „Sport“ zitiert. Griezmann hatte schon vor mehreren Wochen angekündigt, Atlético nach fünf Jahren verlassen zu wollen. Der spanische Meister FC Barcelona um den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen galt schon lange als größter Interessent an einem Transfer des 28-Jährigen.

Antoine Griezmann

Barça buhlt nach Champions-League-Aus wieder um Griezmann

Der FC Barcelona hat einem Medienbericht zufolge sein Interesse an Frankreichs Weltmeister-Stürmer Antoine Griezmann wieder verstärkt.

Die Clubführung der Katalanen halte die Ausstiegsklausel von 120 Millionen Euro offenbar für „angemessen“, um die Offensive mit einem Spieler vom Format des 28 Jahre alten Angreifers von Atlético Madrid zu verstärken, berichtete die spanische Zeitung „Mundo Deportivo“.

Nach dem „Debakel von Anfield“, als Barcelona mit Superstar Lionel Messi im Halbfinale der Champions League beim FC ...

Weltmeister Griezmann verkündet Abschied von Atlético Madrid

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen. Das verkündete der Offensivspieler am Abend in einem vom spanischen Spitzenclub über Twitter verbreiteten Video. „Es waren fünf unglaubliche Jahre, vielen Dank für alles, ich trage euch in meinem Herzen“, sagte der 28-Jährige unter anderem in der rund zweiminütigen Botschaft. Für welchen Club er künftig spielen wird, ließ Griezmann offen. Als Interessent gilt der FC Barcelona.

Griezmann: Stürmerstar will Klausel wohl selbst zahlen

Der eskalierte Transfer-Streit um den französischen Star-Stürmer Antoine Griezmann nähert sich offenbar dem Ende. Der 28-Jährige will mehreren spanischen Zeitungsberichten zufolge die Ausstiegsklausel für den Wechsel von Atlético Madrid zum FC Barcelona selbst zahlen. Diese war am 1. Juli von 200 auf 120 Millionen Euro gefallen. Die Summe werde voraussichtlich heute oder morgen am Sitz der Liga hinterlegt, schreibt die Zeitung „AS“. Am Freitag werde Griezmann voraussichtlich im Camp Nou vorgestellt, um am Sonntag das Training mit dem ...

Nationalspieler

Atlético: Griezmann wechselt nach Barcelona

Antoine Griezmann wechselt laut des Geschäftsführers von Atlético Madrid Miguel Ángel Gil Marín nach Barcelona. „Ich weiß ganz genau, wo er spielen wird, ich weiß es seit März: in Barcelona“, wird der 55-Jährige von der spanischen Sportzeitung „Sport“ zitiert.

Griezmann hatte schon vor mehreren Wochen angekündigt, Atlético nach fünf Jahren verlassen zu wollen. Der spanische Meister FC Barcelona um den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen galt schon lange als größter Interessent an einem Transfer des 28-Jährigen.

Spanien: Griezmann beim FC Barcelona offiziell vorgestellt

Stürmerstar Antoine Griezmann hat auch die letzte Formalität seines Transfers zum FC Barcelona erledigt. Im Camp Nou unterschrieb der 28-Jährige medienwirksam seinen Fünfjahresvertrag, in dem eine Ablösesumme von 800 Millionen Euro festgelegt ist. Im Anschluss präsentierte er zusammen mit Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu sein neues Trikot mit der Rückennummer 17 und posierte gemeinsam mit Ehefrau Erika Choperena, Töchterchen Mia und dem im April geborenen Sohn Amaro für Fotos.

Edinson Cavani

PSG-Star Cavani vor Wechsel zu Atlético Madrid

Stürmerstar Edinson Cavani von Paris Saint-Germain steht einem spanischen Medienbericht zufolge kurz vor einem Wechsel zu Atlético Madrid.

Der Torjäger aus Uruguay habe dem Transfer bereits zugestimmt, so der spanische Sender Cadena Ser. Bevor der Deal unterschrieben werde, wolle der Hauptstadtclub aber abwarten, ob es ein gutes Angebot für Angreifer Diego Costa gebe. Der soll den Verein nach einer schwachen Saison verlassen. Cavani könnte Costa dann ersetzen.

Albanien - Frankreich

Frankreich sichert sich Gruppensieg vor der Türkei

Fußball-Weltmeister Frankreich hat sich auch durch ein Tor von Bayern-Profi Corentin Tolisso im abschließenden EM-Qualifikationsspiel den Gruppensieg gesichert.

Im 100. Spiel unter Nationaltrainer Didier Deschamps siegte die Equipe tricolore in Albanien 2:0 (2:0). Tolisso (9. Minute) und Antoine Griezmann (30.) erzielten die Tore. Tolissos Bayern-Teamkollege Benjamin Pavard wurde in der Schlussphase eingewechselt.

Frankreich schloss die Gruppe H mit zwei Punkten Vorsprung auf die ebenfalls für die EM qualifizierte Auswahl ...

Umworben

Bericht: Barcelona legt geplanten Griezmann-Wechsel auf Eis

Der FC Barcelona hat einem Medienbericht zufolge eine mögliche Verpflichtung von Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann zunächst auf Eis gelegt.

Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu habe derzeit „keinerlei Absicht“, den 28-Jährigen zu den Katalanen zu holen, berichtete das spanischen Sportblatt „Marca“. Der Stürmer hatte vor wenigen Wochen angekündigt, Atlético Madrid nach fünf Jahren verlassen zu wollen. Der spanische Meister Barcelona galt bisher als größter Interessent an einem Transfer.