Suchergebnis

Montagspredigten starten

Die Reihe der Montagspredigten beginnt am Montag, 3. März, um 19 Uhr in Sankt Maria. Dort referiert Politologin Dr. Antje Schrupp, über das Thema Methusalem, Pisa, Hartz & Co. Die Montagspredigten werden im Wechsel in Sankt Maria und der Aalener Stadtkirche abgehalten. Bekannte Theologinnen und Kirchenfrauen nehmen Stellung zu den derzeitigen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und entwickeln Zukunftsmodelle und Visionen aus biblisch-theologischer Perspektive.

Frauen rüsten sich für ihren Tag

Die Vorbereitungen zum Internationalen Frauentag, der wie jedes Jahr am 8. März begangen wird, laufen auf Hochtouren. Die Aalener Frauenbeauftragte Uta Maria Steybe gibt schon mal vorab einen Programmüberblick.

Seit 20 Jahren hat Aalen eine Frauenbeauftragte und seit zehn Jahren „die Frau des Monats“, eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Aalener Frauenbeauftragten und der Volkshochschule Aalen. Am 1. Februar soll damit Schluss sein, eine Abschiedsveranstaltung mit einem Vortrag von Dr.

VHS-Vorträge zu Politik und Ehtik

Es geht um Nutztiere, Leihmutterschaft und die Covid-19-Pandemie: Im Februar und März bietet die Volkshochschule Biberach ein vielfältiges Angebot an Onlinevorträgen, die in den Themengebieten Politik, Ethik und Geschichte verortet sind.

Früher wurden Kinder nur durch Geschlechtsverkehr gezeugt. Heute kann Technologie nachhelfen, um Sperma und Eizelle zu einem Embryo zu verschmelzen. In einem Onlinevortrag am 25. Februar um 19 Uhr thematisiert die Politikwissenschaftlerin und Journalistin Antje Schrupp „Ethische und politische ...

Neid ist eine ganz alltägliche Todsünde

Neid ist ein hässliches Gefühl, aber er meldet sich so zuverlässig wie der kleine Hunger. Wie kann der Chef nur auf die Masche der Kollegin hereinfallen? Und wie hat es die Nachbarin geschafft, so schnell abzunehmen? Wir leben in einer Neidgesellschaft, lautet eine gängige Diagnose. Warum aber wird eine Neigung zum Neid vor allem Frauen nachgesagt?

Nach Ansicht der Publizistin Antje Schrupp aus Frankfurt werden Frauen wegen ihrer traditionellen Benachteiligung häufiger von Neidgefühlen geplagt als Männer.

Das neue VHS Programm ist draußen.

So bunt ist das neue VHS-Programm

In der Volkshochschule (VHS) Biberach grünt und blüht es im Frühling und Sommer. Denn: Natur ist in diesem Semester das übergreifende Thema. Das Motto „Die VHS geht aus sich raus“ will sagen, dass 2021 öfter Veranstaltungen in der Natur stattfinden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit ortskundigen Experten und Expertinnen unsere Lebensräume um die VHS in der Stadt und auf dem Land besser kennenlernen dürfen“, sagt die neue Leiterin Effi Holland.

Methusalems Mütter ante portas: Neue Bücher über das Altern

Die aktuelle Diskussion über ein Leben in reifen Jahren wird von zahlreichen neuen Büchern über das Altern angeheizt. Dabei gehen die Autoren zumeist mit kritischem Optimismus an das Thema heran und lenken das Augenmerk zunehmend auf die Situation der Frauen jenseits der 50.

In ihrem gelungenen Essay «Fast eine Ewigkeit» fasst Antonella Moscati so gut wie alle Gedanken zusammen, die einer Frau in den späteren Jahres ihres Lebens in den Sinn kommen.