Suchergebnis

 Die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Ellwangen ein. Neben ihr Oberbürgermeist

Staatsministerin Widmann-Mauz trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Ellwangen ein

Aus Anlass ihres Besuchs in Ellwangen hat sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), kürzlich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Die Staatsministerin war in Ellwangen, um über bevorstehende Änderungen in der Integrationspolitik zu informieren. Unter anderem ging es um die längere Aufenthaltsdauer von Geflüchteten mit geringer Bleibeperspektive in der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen.

Ebenso befasste sie sich bei ihrem Besuch mit der Frage nach einem ausreichenden Angebot an ...

Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz

Widmann-Mauz fordert „Kompetenzzentrum gegen Rassismus“

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), fordert vom geplanten Kabinettsausschuss gegen Rassismus und Rechtsextremismus „schnell Ergebnisse“.

Konkret verlangte die Staatsministerin im Kanzleramt in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Online, Sonntag), ein „Kompetenzzentrum gegen Rassismus“ einzurichten, das alle Aktivitäten bündelt und das verlässlich finanziert wird. Dort solle auch eine zentrale Telefon-Hotline eingerichtet werden für Menschen, die Opfer von Rassismus würden oder ihn in ihrem ...

Annette Widmann-Mauz

Widmann-Mauz fordert Sonderkabinett gegen Rassismus

Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat eine Sonderkabinettsrunde zur Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus gefordert. „Wir brauchen ein Sonderkabinett des Zusammenhalts und gegen Rassismus, gegen Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit“, sagte die Staatsministerin im Bundeskanzleramt am Donnerstag beim Kongress Bodensee Business Forum der „Schwäbischen Zeitung“ in Friedrichshafen.

„Wir beschäftigen uns mit Klima, wir beschäftigen uns mit Digitalisierung - aber das, was unsere ...

Annette Widmann-Mauz

Widmann-Mauz: Mit Flüchtlingspolitik-Kritikern debattieren

Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat in der Migrations- und Flüchtlingspolitik zu einer breiteren gesellschaftlichen Debatte auch mit Kritikern aufgerufen. Man dürfe nicht so tun, als könne man diese Debatte in einem „luftleeren Raum“ führen. „Es gibt einen Großteil der Bevölkerung in Deutschland - und ich bin mit dem in meiner Arbeit immer wieder konfrontiert - die sagen: "Ich will keine Zuwanderung, ich will mich nicht verändern, ich will mich nicht auseinandersetzen müssen!

Annette Widmann-Mauz

Widmann-Mauz pocht auf Studie über Rassismus in der Polizei

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat Innenminister Horst Seehofer (CSU) aufgefordert, den Weg für eine unabhängige Studie über mögliche rassistische Tendenzen bei der Polizei freizumachen.

„Ich teile die Einschätzung der Polizeiverbände, dass eine wissenschaftliche Auseinandersetzung für eine sachliche Diskussion erforderlich und gut ist“, sagte Widmann-Mauz den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Günther Oettinger (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz

Drohender Brexit Thema beim Bodensee Business Forum

Der drohende Brexit ist eines der großen Themen beim Bodensee Business Forum heute in Friedrichshafen. Bei dem eintägigen Kongress nimmt der scheidende deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) nach Veranstalterangaben am Nachmittag an einer Diskussionsrunde teil. Das Thema: „Souverän oder isoliert? Der zukünftige Umgang der Europäer mit den Briten“. Der britische Austritt aus der EU ist aktuell für den 31. Oktober geplant.

Weitere Programmpunkte am Ufer des Bodensees drehen sich um die Umweltpolitik, die Elektromobilität, die ...

Annette Widmann-Mauz (CDU)

Bund sichert Ausbildungsplätze in Corona-Krise

Die Bundesregierung will kleinen und mittelständischen Unternehmen unter die Arme greifen, die trotz der Corona-Krise Ausbildungsplätze erhalten oder sogar ausbauen.

Das Bundeskabinett will am heutigen Mittwoch in Berlin ein entsprechendes, 500 Millionen Euro schweres Programm auf den Weg bringen. Demnach sollen Unternehmen, die ihr aktuelles Ausbildungsniveau halten oder erweitern, eine Prämie von bis zu 3000 Euro pro Auszubildenden bekommen.

Susanne Eisenmann

Eisenmann tut sich schwer mit Frauenquote in der CDU

Die CDU-Spitzenkandidatin zur Landtagswahl in Baden-Württemberg, Susanne Eisenmann, steht Forderungen nach einer Frauenquote in ihrer Partei sehr skeptisch gegenüber. „Ich tue mich schwer damit„, sagte Eisenmann, die auch Kultusministerin ist, dem „Spiegel“. Auf der Führungsebene seien Frauen in der CDU schon stark, das Problem bestehe im Unter- und Mittelbau. „Ich habe nicht den Eindruck, dass Frauen nicht aufgestellt werden“, erklärte sie. Vielmehr seien Frauen weniger bereit, für Wahlen zu kandidieren.

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz bei ihrem Besuch an der Refik-Veseli-Schule in Berlin-Kreuzberg.

Baklava und Grundgesetz: Wie an einer einstigen Berliner Problemschule politische Bildung vermittelt wird

Wo wurde der Döner Kebab erfunden? In Paris, Istanbul oder Berlin? Welche Sportart hat in Deutschland die meisten Sportler mit internationalem Hintergrund? Bogenschießen, Cricket oder Turnen? Solche und andere Fragen beantworten Schüler der Refik-Veseli-Schule in einem neuen Lernformat, das von der Integrationsbeauftragten Annette Widmann-Mauz (CDU) unterstützt wird. Das Quiz „Deutschland international“ beantwortet spielerisch Fragen nach Demokratie und Vielfalt.

Kabinettssitzung

Seehofer kündigt neue Maßnahmen gegen Extremismus an

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat einen neuen Maßnahmenkatalog zur Vorbeugung gegen Extremismus für das kommende Frühjahr angekündigt.

Ein erster Entwurf solle schon im Oktober vorliegen und damit noch vor abschließenden Beratungen über den Bundeshaushalt für das kommende Jahr, sagte der CSU-Politiker am Mittwoch in Berlin. „Es wird nicht ohne zusätzliche Geldmittel abgehen.“ Zuvor hatte der neue Kabinettsausschusses zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus zum ersten Mal getagt.