Suchergebnis

Das sagen Politiker aus der Region zum AKK-Rückzug

Das sagen Politiker aus der Region zum AKK-Rückzug

Nach der Wahl in Thüringen gab es auch in Berlin einen Paukenschlag: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer steht als mögliche Kanzlerkandidatin nicht zur Verfügung. Was Unions-Politikern aus der Region davon halten.

Kramp-Karrenbauer plant Nationalen Sicherheitsrat

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer plant die Einrichtung eines Nationalen Sicherheitsrates in Deutschland. Dieser solle Instrumente von Diplomatie, Militär, Wirtschaft und Handel, Innerer Sicherheit und Entwicklungszusammenarbeit koordinieren, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in einer Grundsatzrede in der Universität der Bundeswehr in München.

Kramp-Karrenbauer: Mohring hat Rücktritt in Aussicht gestellt

Der Thüringer CDU-Fraktionschef Mike Mohring hat während der Krisensitzung in der Nacht zu Freitag in der Erfurter Fraktion seinen Rücktritt in Aussicht gestellt. Das bestätigte die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Freitag nach einer Präsidiumssitzung in Berlin.

CDU verschiebt Parteitag wegen Corona-Krise

Die CDU verschiebt wegen der Corona-Krise ihren für den 25. April geplanten Sonderparteitag zur Wahl eines Nachfolgers der scheidenden Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag erfuhr.

Verteidigungsministerium will Eurofighter und F-18 beschaffen

Die Tornado-Flotte der Luftwaffe soll nach einem Vorschlag des Verteidigungsministeriums mit dem Eurofighter sowie F-18-Kampflugzeugen des US-Herstellers Boeing ersetzt werden. Das Ministerium von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) informierte nach dpa-Informationen am Dienstag die zuständigen Obleute im Bundestag über das milliardenschwere Vorhaben.

Thüringer CDU will bei Neustart zunächst Wege im Parlament ausloten

Die Thüringer CDU will zunächst innerhalb der parlamentarischen Möglichkeiten nach Wegen aus der Krise in dem Bundesland suchen. Wenn das nicht möglich sei, seien Neuwahlen unausweichlich, sagte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Nacht zum Freitag nach stundenlangen Beratungen in Erfurt.

Personenschützer für Kommunalpolitiker? Weshalb Biberachs Oberbürgermeister davon nichts hält

Verbale Drohungen oder körperliche Attacken: Immer wieder kommt es vor, dass Politiker angegriffen werden.

Was kann dagegen unternommen werden?

Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat einen staatlichen Schutz für bedrohter Kommunalpolitiker in die Diskussion gebracht.

Für den Oberbürgermeister von Biberach, Norbert Zeidler, ist das keine Option. Aus welchem Grund? Das sehen Sie im Video. 

Thomas Dörflinger

Dörflinger: „Kramp-Karrenbauers Schritt verdient großen Respekt“

Die Entscheidung von Annegret Kramp-Karrenbauer, nicht als CDU-Kanzlerkandidatin zur Verfügung zu stehen und in der Folge auch auf den CDU-Vorsitz zu verzichten, hat den Biberacher CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger „völlig überrascht“. Man habe damit nicht rechnen können, auch wenn die vergangenen Tage für die Parteichefin alles andere als einfach gewesen seien. „Der heutige Schritt von Annegret Kramp-Karrenbauer verdient großen Respekt“, sagt Dörflinger.