Suchergebnis

Deutscher Alpenverein

Acht deutsche Kletterer für WM in Innsbruck nominiert

Das deutsche Kletter-Team reist mit acht Athleten zu den Weltmeisterschaften nach Innsbruck. Bei den in dieser Woche beginnenden Wettkämpfen treten vier Männer und vier Frauen an, wie der Deutsche Alpenverein (DAV) bekanntgab.

Neben dem zweimaligen Boulder-Europameister Jan Hojer (Frankfurt/Main) wurden Alexander Megos (Erlangen), Yannick Flohé (Aachen) und Alexander Averdunk (München) nominiert. Bei den Frauen treten Alma Bestvater (Weimar), Frederike Fell (Freising), Hannah Meul (Köln) und Lilli Kiesgen (Darmstadt) in der Tiroler ...

Alexander Megos

Kletterer Megos löst bei WM Ticket für Olympia

Der deutsche Kletterer Alexander Megos hat sich bei der WM in Japan ein Ticket für die Olympischen Spiele 2020 gesichert. Der 26-jährige Erlanger zog als bester Kletterer in das Finale des Kombinationswettbewerbs ein.

In der Qualifikation hatte er in Hachioji die stärkste Leistung im Lead, dem klassischen Seilklettern, erreicht. Überraschend brachte er es auch beim Bouldern, dem Klettern ohne Sicherung in Absprunghöhe, an die Spitze der Athleten.

Sportklettern

Zwei deutsche Kletterer bei WM im Boulder-Halbfinale

Bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Japan haben zwei deutsche Athleten das Halbfinale in der Disziplin Bouldern erreicht.

Der Kölner Jan Hojer und Yannick Flohé aus Aachen landeten am Montag in der Qualifikation unter den Top 20 und kämpfen damit am Dienstag (05.45 Uhr/MESZ) um den Einzug ins Finale. Während Hojer (27) nach zuletzt drei Top-6-Ergebnissen im Weltcup als 19. nur knapp weiterkam, überraschte Flohé (19) als Siebtbester der Qualifikation.

Sportklettern

Sportkletterer Hojer Fünfter bei Finale der Tokio-Quali

Der deutsche Sportkletterer Jan Hojer hat den Qualifikations-Wettkampf für Olympia auf dem fünften Platz beendet.

Der Kölner, der sich bereits in der Vorrunde sein Ticket zu den Sommerspielen 2020 gesichert hatte, zeigte in Toulouse eine solide Leistung und ließ im Finale der besten Acht drei Athleten hinter sich. Der 27-Jährige wird Deutschland bei der Olympia-Premiere der Sportart in Tokio neben Alexander Megos aus Erlangen vertreten.

Sportklettern

Sportkletterer nach Trainingslager: „Null Einschränkungen“

Die deutschen Spitzenkletterer haben bei einem Trainingslager in der Olympia-Stadt Tokio keine Probleme mit den zunehmenden Vorsichtsmaßnahmen gegen das neue Coronavirus gehabt.

„Es gab null Einschränkungen, und wir konnten alles tun und machen“, berichtete Bundestrainer Urs Stöcker der Deutschen Presse-Agentur. Stöcker war mit vier Kletterern, darunter Olympia-Starter Alexander Megos, und einem Physiotherapeuten für drei Wochen in Japan, um sich auf die Sommerspiele im August vorzubereiten.

Jan Hojer

Erfolg bei Kletter-WM: Deutsche Männer in Kombination dabei

Die deutschen Kletterer Jan Hojer, Alexander Megos und Yannick Flohé haben sich bei der Weltmeisterschaft in Hachioji für den Kombinationswettkampf qualifiziert.

Damit sind sie unter den besten 20 Athleten des Turniers und haben Chancen auf das Ticket für Olympia 2020. Die besten sieben Kletterer der Kombination qualifizieren sich für die Sommerspielen in Tokio - allerdings dürfen es pro Nation maximal zwei Athleten und zwei Athletinnen sein.

Kletter-Weltmeisterschaft in Innsbruck

Deutscher Kletterer Megos gewinnt Bronze bei WM in Innsbruck

Der deutsche Kletterer Alexander Megos hat bei der Weltmeisterschaft in Innsbruck die Bronzemedaille gewonnen. Der Erlanger musste sich am Sonntag in der Disziplin Lead, also dem Vorstiegs-Klettern mit Seil, nur dem Lokalmatadoren und Sieger Jakob Schubert sowie Titelverteidiger Adam Ondra aus Tschechien geschlagen geben. Der 25-Jährige, der einer der besten Fels-Kletterer der Welt ist, feierte den größten Erfolg seiner Wettkampfkarriere. Megos hatte es als einziger von drei deutschen Startern ins Finale geschafft.

Alexander Megos

Kletterer Megos gewinnt Silber bei Weltmeisterschaft

Alexander Megos hat bei der Kletter-WM in Japan die Silbermedaille gewonnen. In der Disziplin Lead, also dem klassischen Vorstiegsklettern am Seil, musste sich der Sportler aus Erlangen am Donnerstag nur Adam Ondra aus Tschechien geschlagen geben. Als Bester nach dem Halbfinale fehlte dem 26-Jährigen im Finale nur ein Griff, um als erster deutscher Kletterer Männer-Weltmeister zu werden. Dritter wurde Titelverteidiger Jakob Schubert aus Österreich.

Alexander Megos

Kletter-Profi Megos als Favorit im WM-Finale

Kletter-Profi Alexander Megos greift bei den Weltmeisterschaften in Japan nach der nächsten deutschen Medaille. In der Disziplin Lead, also dem klassischen Vorstiegsklettern, geht der Sportler aus Erlangen am Donnerstag als Bester des Halbfinales in den Kampf um den Titel ab 13.00 Uhr (MESZ). Der 26-Jährige kam bei einer souveränen Vorstellung am Morgen deutlich am weitesten die Wand hoch und verpasste den letzten Griff der schwierigen Route nur knapp.

Jan Hojer

Kletter-Profi Hojer überzeugt als Dritter

Der Kletterer Jan Hojer hat beim Boulder-Weltcup in München den dritten Platz belegt und seine starke Form hin zu den Olympia-Qualifikationswettkämpfen unterstrichen.

Der 27 Jahre alte Sportler musste sich nur Kombinations-Weltmeister Jakob Schubert aus Österreich und dem zweitplatzierten Tschechen Adam Ondra geschlagen geben. Hojer von der Alpenvereinssektion Frankfurt am Main hatte bei dem Heim-Weltcup als einziger deutscher Athlet das Finale der besten Sechs erreicht.