Suchergebnis

Achim Pfeifer.

Glückwunsch in die Weststadt: Achim Pfeifer wird 50

An diesem Dienstag feiert Achim Pfeifer seinen 50. Geburtstag. Pfeifer ist seit vielen Jahren unter anderem als 1. Vorsitzender unermüdlich für seine TSG Hofherrnweiler-Unterrombach im Einsatz und dort einfach nicht wegzudenken. „Er lebt mit voller Überzeugung und Einsatz für die TSG und ist auch als Mensch eine überragende Persönlichkeit“, sagt TSG-Trainer Benjamin Bilger über Pfeifer.

Maximilian Blum (links) ist einer von drei TSGlern, der beim Landesligisten aus dem Sauerbach frühzeitig verlängert hat.

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach: Drei Youngster verlängern

Frühzeitig können die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, Alexander Paluch und Achim Pfeifer, verkünden, dass die jungen Akteure Julian Köhnlein, Maxi Blum und Kai Horlacher um weitere zwei Jahre das Trikot der TSG tragen werden. Alle drei stammen aus der eigenen Jugend und avancierten in ihrem ersten Jahr zu Stammspielern bei 1899.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Nachwuchsarbeit. Da wir in den nächsten Jahren auf Spieler der eigenen Jugend bauen werden, macht es uns sehr glücklich, dass ...

 Bald ein TSGler: Jonathan Sedlmayer (Mitte).

Von Essingen nach Hofherrnweiler: Sedlmayer kommt zur TSG

Nach der Meisterschaft in der Fußball-Landesliga kann die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach einen weiteren Neuzugang für die neue Saison vermelden.

Jonathan Sedlmayer wechselt vom TSV Essingen an den Sauerbach. Das Defensivtalent hat beim TSV Erfahrungen in der Verbandsliga sammeln können. Auch im WFV-Pokal konnte er seinen Teil zum Einzug ins Finale beitragen. In der Jugend trug Sedlmayer das Trikot des VfR Aalen. „Es ist schön, dass sich ein talentierter Spieler wie Jonathan für uns entschieden hat.


Zahlreichen Gäste tanzten zu moderner Schlagermusik der BrenztalPower.

„Nacht der Tracht“ bringt das Oktoberfest nach Aalen

Zum vierten Mal hat die TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach die „Nacht der Tracht“ im VR-BANK Sportpark gefeiert und setzte damit die Serie von TSG-Veranstaltungen in der Weststadt fort. Zahlreichen Gäste tanzten zu moderner Schlagermusik der BrenztalPower.

Dutzende Helfer hatten im Vorfeld zwei Tage lang die Halle dekoriert und das Bühnenbild aufgebaut. Auf den obligatorischen Bieranstich verzichtete man dieses Jahr bewusst. Denn der erste TSG-Vorsitzende, Achim Pfeifer, war erkrankt.

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gegen Bettringen zweimal auf Kunstrasen

Aufgrund der Wettervorhersage werden die sonntäglichen Spiele bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gegen die SG Bettringen auf den Kunstrasen in Hofherrnweiler ausgetragen. Sowohl die zweite Mannschaft (13 Uhr) als auch die erste in der Fußball-Landesliga (15 Uhr) treten gegen die Mannen aus der Gmünder Vorstadt an. Im Nachgang an die Landesligapartie findet im TSG-Sporttreff ein Trainertalk mit Bernd Maier und Benjamin Bilger statt, der vom TSG-Vorsitzenden Achim Pfeifer moderiert wird.

Pajic und die TSG trennen sich

(an) - Slobodan Pajic und Fußballbezirksligiste TSG Hofherrnweiler gehen zur kommenden Saison getrennte Wege. Aufgrund vielfacher Nachfragen hierzu hat sich der Vorsitzende der TSG, Achim Pfeifer, zur Beendigung dieses Arbeitverhältnisses geäußert: 

„Mit Beginn des Engagements von DFB-Fußballlehrer Slobodan Pajic bei der TSG im Sommer 2011 konnte ein neuer, sehr erfolgreicher Weg eingeschlagen werden. Die Hinrunde der Saison 2013/2014 verlief nicht wie gewünscht, so dass sich der Verein dazu entschieden hat, Umstrukturierungen ...

Visualisiert wäre der Gebäudeneubau schon einmal, der bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach entstehen soll.

Neues Stadion für die TSG Hofherrnweiler: Das steckt dahinter

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ist nach Aalener Sportallianz der zweitgrößte Verein im Stadtgebiet. An diesem Donnerstag nun hat Vorstand Achim Pfeifer zur Jahreshauptversammlung in die TSG-Halle gebeten. Ein Themenschwerpunkt: der geplante Stadionbau der TSG.

Und dafür gibt es laut Pfeifer auch Gründe. „Die Bedingungen für Fußball sind schlecht, vorne sind die Maulwürfe, dazu haben wir kein Flutlicht und keine Wettkampfmaße, dann ist da noch das Gefälle, wo es ständig Überschwemmungen gibt.


Die Verantwortlichen der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach um den Vorsitzenden Achim Pfeifer (Dritter von rechts) freuen sich dar

TSG Hofherrnweiler bietet Sponsoren guten Blick und den Austausch

Das haben sie sich passend herausgesucht bei der TSG Hofherrnweiler: Während der „TSG-Tage“ haben sie die „Jako-Lounge“ in einer kleinen Feierstunde eingeweiht. TSG-Vorsitzender Achim Pfeifer (Dritter von rechts) machte keinen Hehl daraus, dass man stolz darauf sei, diese Lounge erbaut zu haben, die den besten Blick auf den Rasenplatz bietet. „Vor genau einem Jahr haben wir das erste Mal darüber gesprochen, jetzt stehen wir hier bei der Eröffnung.


Planen eine noch geheime Aktion im Jubiläumsjahr: die Mitglieder des FC-Bayern-Fanclub Hofherrnweiler. Bei der Hauptversammlung

„Das wird ein Aushängeschild“

15 Jahre alt ist der FC-Bayern-Fanclub Hofherrnweiler. Seit der Gründung ist Achim Pfeifer Vorsitzender. Er blickte bei der Hauptversammlung auf die Vereinshistorie zurück. Geplant ist auch eine noch geheime Aktion.

Dass es elf Mitglieder waren, die den FC-Bayern-Fanclub aus der Taufe hoben, war zwar nicht geplant, könne für einen Fußballfanclub positiv gewertet werden, schreibt der Club im Nachbericht zu seiner Hauptversammlung. Weil die elf Mitglieder aufgrund der damals nahenden Eröffnung der Allianz-Arena befürchteten, keine ...

Eine Menge langjähriger Mitglieder hat die TSG bei ihrer Hauptversammlung geehren.

Achim Pfeifer ist stolz auf seine TSG

Harmonischer kann eine Vereins-Hauptversammlung eigentlich gar nicht ablaufen, zumal im größten Verein der Stadt. Auch deshalb sagte Achim Pfeifer voller Überzeugung und bewegt: „Ich bin stolz, der erste Vorsitzende dieses Vereins zu sein.“

Auf der vergangenen Jahreshauptversammlung hatte Pfeifer drei wesentliche Schwerpunkte formuliert: den Aufbau der Gaststätte als „Visitenkarte“ des Vereins, die Kommunikation innerhalb des Vereins als Basis der ganzen Vereinskultur und die Finanzen – „als Dauerthema der nächsten Jahre.