Suchergebnis

1. FC Nürnberg verleiht Rosenlöcher nach Dänemark

Linksverteidiger Linus Rosenlöcher vom 1. FC Nürnberg wird bis zum Saisonende an den dänischen Verein Esbjerg FB verliehen. Dies teilte der fränkische Fußball-Zweitligist am Dienstagabend mit. «Ich freue mich auf diesen Schritt. Mein Ziel ist es, möglichst viel Spielpraxis zu sammeln», sagte Rosenlöcher laut Mitteilung. Der 21-Jährige hatte zuletzt beim «Club» nur noch im Regionalliga-Team gespielt. Sein neuer Verein spielt ebenfalls in der zweithöchsten Liga des Landes und wird vom deutschen Trainer Roland Vrabec gecoacht.

1. FC Nürnberg holt Nachwuchstalent Blum aus Kaiserslautern

Der 1. FC Nürnberg hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben und den jungen Offensivspieler Shawn Blum verpflichtet. Wie der Fußball-Zweitligist am Mittwoch mitteilte, kommt der 18-Jährige vom 1. FC Kaiserslautern. Blum unterschrieb demnach einen «langfristigen Vertrag» bei den Franken. Er kam bislang in der U19-Bundesliga für Kaiserslautern zum Einsatz. In 16 Spielen erzielte Blum sieben Tore und gab vier Vorlagen.

«Shawn ist ein talentierter, schneller und technisch versierter Spieler», sagte Sportvorstand ...

Marvin Stefaniak

Wolfsburger Stefaniak wechselt nach Würzburg

Fußball-Profi Marvin Stefaniak wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesliga-Club VfL Wolfsburg zum Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers, gaben beide Clubs bekannt.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte seinen bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit den «Wölfen» zuvor aufgelöst. Stefaniak wechselte 2017 von Dynamo Dresden nach Wolfsburg, kam für den VfL aber nie in der Bundesliga zum Einsatz. In den vergangenen Jahren wurde er an den 1.

1. FC Nürnberg - SC Paderborn 07

Bitterer Jahresbeginn für Nürnberg: Pleite gegen Paderborn

Der 1. FC Nürnberg hat nach einem Fehlstart 2022 gegen den auswärtsstarken SC Paderborn den Sprung auf Platz drei der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Franken verloren im zuschauerlosen Max-Morlock-Stadion nach einer erfolglosen Aufholjagd in der zweiten Spielhälfte mit 1:2 (0:2). Die Gäste zogen mit 30 Punkten mit dem «Club» gleich - und in der Tabelle sogar vorbei.

Das Sturmduo Sven Michel (41. Minuten) und Felix Platte (44.

Tim Handwerker

Klauß will „positive Entwicklung“: Kann Handwerker spielen?

Das Thema Aufstieg will Robert Klauß auch vor dem Start der Restrückrunde mit dem 1. FC Nürnberg öffentlich nicht kommentieren. Das interessiere ihn «einfach überhaupt nicht», betonte der Trainer der Franken vor dem Heimspiel in der 2. Bundesliga am Samstag (13.30 Uhr/Sky) gegen den SC Paderborn. «Wir wollen das Spiel gewinnen. Dann ergibt sich daraus eine neue Tabellenkonstellation und dann können wir die wieder neu bewerten.» An erster Stelle komme die Leistung, dann das Ergebnis und schließlich die Tabellensituation.

Max-Morlock-Stadion

Nürnberg prüft verschiedene Optionen für die Stadion-Zukunft

Die Stadt Nürnberg will verschiedene Möglichkeiten für die Zukunft des Max-Morlock-Stadions ausloten. «Unser Stadion ist ein weit über die Grenzen der Stadt hinaus wichtiges Symbol der Sportstadt Nürnberg - sportlich und emotional. Wir müssen nun beraten, wie wir die Weichen für die Zukunft der Sportstätte und des Umfelds stellen wollen», sagte Oberbürgermeister Marcus König (CSU).

Der angestoßene Prozess einer Machbarkeitsstudie soll der Auftakt zu einem langfristigen Stadionprojekt sein.

1. FC Nürnberg - SC Paderborn 07

Bitterer Jahresbeginn für Nürnberg: 1:2 gegen Paderborn

Der 1. FC Nürnberg hat nach einem Fehlstart 2022 gegen den auswärtsstarken SC Paderborn den Sprung auf Platz drei der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken verloren am Samstag im zuschauerlosen Max-Morlock-Stadion nach einer erfolglosen Aufholjagd in der zweiten Spielhälfte mit 1:2 (0:2). Die Gäste zogen mit 30 Punkten mit dem «Club» gleich - und in der Tabelle sogar vorbei.

Das Sturmduo Sven Michel (41. Minuten) und Felix Platte (44.

Marvin Stefaniak

Würzburg verpflichtet Stefaniak und Kurzweg

Fußball-Profi Marvin Stefaniak wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligisten VfL Wolfsburg zum Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers. Das gaben beide Clubs am Montag bekannt. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte seinen bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit den «Wölfen» zuvor aufgelöst.

Stefaniak wechselte 2017 von Dynamo Dresden nach Wolfsburg, kam für den VfL aber nie in der Bundesliga zum Einsatz. In den vergangenen Jahren wurde er an den 1.

Torsten Lieberknecht

Von St. Pauli bis Werder: Aufstiegs-Thriller geht weiter

Was der Fußball-Bundesliga weitgehend fehlt, gibt es eine Etage tiefer Woche für Woche: die Spannung auf den Spitzenplätzen.

Wer eine schnelle Rückkehr der Bundesliga-Absteiger Schalke 04 und Werder Bremen erwartet hatte, zweifelt und bangt vor dem Zweitliga-Start ins Jahr 2022. Der FC St. Pauli, letztmals in der Saison 2010/2011 erstklassig, steht nach 18 Spielen auf Platz eins vor dem Überraschungsteam Darmstadt 98.

Dahinter reihen sich die Schwergewichte wie der Hamburger SV (3.