Suchergebnis

Polizei: Drei Passanten bei Terrorattacke in Wien getötet

Bei der Terrorattacke in Wien sind nach Angaben der österreichischen Polizei drei Passanten getötet worden. Es seien zwei Männer und eine Frau. Dazu komme der von der Polizei erschossene Täter, hieß es am Dienstagmorgen.

© dpa-infocom, dpa:201103-99-186470/1

Die Polizei sucht nach Zeugen.

Unbekannte zerstören Gartenzaun

Nachdem Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Sonntagmorgen einen Gartenzaun auf einem Bauplatz in der Hans-Hinger-Straße zerstört haben, bittet die Polizei Sigmaringen um Hinweise. Der Zaun wurde mutwillig eingetreten, sodass an mehreren Brettern Schaden entstand, das teilt die Polizei mit.

 Altreifen sind neben der Bahnlinie bei Neufra illegal entsorgt worden.

Haufenweise Reifen entsorgt

Rund 20 Reifen sind in den vergangenen Tagen neben der Bahnlinie bei Neufra illegal entsorgt worden. Das teilt die Polizei mit.

Ein Zeuge entdeckte den Reifenhaufen am Sonntagvormittag und rief die Polizei. Wann genau die Reifen an der Bahnlinie beim Sportplatz abgeladen wurden ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei aus Riedlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07371/9380 zu melden.

 Fahrzeug zerkratzt – Polizei bittet um Hinweise

Fahrzeug zerkratzt – Polizei bittet um Hinweise

Zeugen sucht die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Samstag zwischen 10.30 und 10.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Franz-Beer-straße ereignet hat.

Ein bislang Unbekannter hat einen geparkten Pkw zerkratzt, während die Nutzerin beim Einkaufen war. Hinweise nimmt die Polizei Weingarten unter Telefon 0751 / 8036666 entgegen.

Wie viel Geld im Opferstock war, ist laut Polizei nicht bekannt.

Opferstock in Kapelle aufgebrochen

In einer Kapelle in Tannheim ist vergangene Woche ein Opferstock aufgebrochen worden. Der Täter war laut Angaben der Polizei zwischen Dienstag- und Sonntagmittag am Werk.

In der Kapelle flexte er einen Opferstock auf und beschädigte das Schloss, um an den Inhalt zu gelangen. Wie viel Geld im Opferstock war, ist laut Polizei nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt etwa 800 Euro. Die Polizei, Telefon 07351/4470, hat die Ermittlungen aufgenommen.

 Ein 18-jähriger Autofahrer ist vermutlich unter Drogeneinfluss durch Baindt gefahren.

Drogentest reagiert auf THC

Während einer Vekehrsontrolle in Baindt hat die Polizei am Sonntag gegen 16.45 Uhr bei einem 18-jährigen Autofahrer „deutliche Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss“ festgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Ein Vortest habe positiv auf THC reagiert, weshalb dem jungen Mann eine Blutprobe in einer Klinik entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sofern das Ergebnis der Blutuntersuchung den Drogenkonsum bestätigt, muss der 18-Jährige mit einer Anzeige rechnen.

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein

74-Jährige stirbt bei Zimmerbrand

Eine 74-Jährige ist bei einem Zimmerbrand in Oberreute (Landkreis Lindau) gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, erlag die Frau am Mittwoch in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei wurde der Brand am Dienstag womöglich durch die Bewohnerin ausgelöst. Einem Gutachter zufolge gebe es Hinweise auf fahrlässige Brandstiftung, da der Brand von einem Papiereimer im Zimmer des Einfamilienhauses ausging, teilte die Polizei weiter mit.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

Gäste ohne Maske trotz Sperrstunde im Lokal: Polizei handelt

In einer Gaststätte in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat die Polizei mehrere Gäste angetroffen, die am frühen Samstagmorgen noch Alkohol tranken und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Hinter dem Tresen habe eine Angestellte Alkohol ausgeschenkt, der Betreiber der Gaststätte sei nicht vor Ort gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Polizei habe das Lokal geschlossen und von sechs Anwesenden die Personalien aufgenommen. Wie viele Personen genau im Lokal waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

In Ulm wurde eine Katze (Symbolfoto) angeschossen.

Unbekannter schießt Katze an

Wegen einer verletzten Katze ermittelt seit Freitag die Ulmer Polizei.

Die schwarze Katze gehört zu einer Familie, die an der Lindenhöhe in Ulm wohnt. Die berichtete, dass das Tier am Donnerstag von etwa 18 Uhr bis 23 Uhr unterwegs war. Als die Katze zurückkehrte, blutete sie leicht.

Das sagt der Tierarzt Der Tierarzt fand eine Wunde, die er auf eine Schussverletzung zurückführt.

Dies bestätigte er gegenüber der Polizei.

Cannabis Pflanzen, aus denen auch Marihuana hergestellt wird

Angebranntes Essen: Polizei entdeckt Cannabis-Zucht

Ein angebranntes Essen hat die Polizei zu einer Cannabis-Aufzucht in einer Nürnberger Wohnung geführt. Anwohner riefen die Einsatzkräfte, weil aus einer Wohnung starker Rauch kam, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Da niemand die Tür öffnete, drang die Feuerwehr am späten Mittwochnachmittag in die Wohnung ein und entdeckte den Grund der starken Rauchentwicklung: „angebranntes Kochgut“.

Bei dem Einsatz fand die Polizei aber auch gleich noch rund ein Dutzend Hanfpflanzen und weitere Betäubungsmittel.